Dortmund mit Wechsel-Offensive

BVB will Transfer-Doppelpack: Dortmund in fortgeschrittenen Gesprächen

Der BVB feilt weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Zwei Spieler sind nun im Fokus.

Dortmund – Borussia Dortmund muss im Sommer personell nachrüsten. Die jüngsten Ergebnisse in der Europa League gegen die Rangers sowie das 1:1-Remis des BVB gegen den FC Augsburg haben einmal mehr offensichtliche Qualitätsprobleme aufgedeckt. Zudem droht der Abgang von Top-Stürmer Erling Haaland. Deshalb holen die Verantwortlichen offenbar zu einem Transfer-Doppelschlag aus.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerMarco Rose

BVB plant Transfer-Doppelschlag: Fortgeschrittene Gespräche in Österreich

Das Gesicht von Borussia Dortmund könnte sich zur kommenden Saison stark verändern. Mit Manuel Akanji und Erling Haaland drohen zwei hochkarätige Abgänge. Dafür fixierte der BVB allerdings bereits den Transfer von Bayern-Verteidiger Niklas Süle.

Der Nationalspieler soll jedoch nicht die einzige Verstärkung für Trainer Marco Rose sein. Insbesondere in der Offensive sondieren die Schwarz-Gelben aktuell den Markt. Dabei scheinen sie in Österreich fündig geworden zu sein.

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Dortmund und Salzburg pokern um die Ablösesumme

Wie bereits seit Monaten bekannt ist, steht der BVB in engem Kontakt zu Karim Adeyemi. Der Angreifer von RB Salzburg soll der erste Königstransfer von Neu-Sportdirektor Sebastian Kehl werden. Der Spieler hat sich angeblich bereits für einen Wechsel nach Dortmund entschieden.

Einzig die Transfer-Verhandlungen zwischen den Klubs stellen aktuell ein Problem dar. RB fordert verschiedenen Medienberichten zufolge eine Ablösesumme von knapp 40 Millionen Euro. Für den BVB aktuell noch ein zu hoher Preis. Jedoch geraten die Dortmunder Klub-Bosse zunehmend unter Handlungsdruck.

Der BVB plant offenbar einen Transfer-Doppelschlag.

BVB: Yusuf Demir von Rapid Wien bei Borussia Dortmund gehandelt

Zwar muss Borussia Dortmund aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und dem vorzeitigen Ausscheiden in sämtlichen Cup-Wettbewerben massive wirtschaftliche Verluste verkraften, jedoch winkt im Sommer auch ein großer Transferüberschuss. Aktuelle Tendenz: Salzburg und der BVB kommen sich bei der Ablösesumme ein Stück entgegen und der Deal geht über die Bühne.

Neben Karim Adeyemi steht zudem ein weiterer Spieler aus der österreichischen Liga auf der Wunschliste der Vereins-Bosse. Flügelspieler Yusuf Demir von Rapid Wien gilt nach Informationen von ESPN als heißer Transfer-Kandidat beim Ruhrgebiets-Klub.

BVB: Yusuf Demir sucht nach Barça-Missverständnis neue Herausforderung

Demzufolge sollen etwaige Gespräche über einen Wechsel zur kommenden Spielzeit bereits weit fortgeschritten sein. Yusuf Demir, dessen Kontrakt in Wien noch bis zum Sommer 2024 Gültigkeit besitzt, war zuletzt an den FC Barcelona ausgeliehen. Bei den Katalanen sollte ihm der Durchbruch gelingen, sodass die Spanier ihn mittels Kaufpflicht fest an sich binden.

Das Projekt wurde jedoch aufgrund von mangelnder Spielpraxis des 18-Jährigen abgebrochen und er kehrte in die österreichische Hauptstadt zurück. Auf Sicht möchte der begabte Youngster seinen Jugendklub jedoch wieder verlassen. Für circa 10 Millionen Euro könnte der BVB zuschlagen und somit einen potenziellen Transfer-Doppelschlag anstreben.

Rubriklistenbild: © Fotos: Barbara Gindl/AFP; Wassmuth via Picture-Alliance/dpa; Montage RUHR24