Transfer möglich

BVB-Profi will weg: Verteidiger plant Abgang aus Dortmund schon im Winter

Einst großes Talent, jetzt nur Bankwärmer. Ein BVB-Verteidiger möchte Dortmund verlassen – offenbar bereits im Winter.

Dortmund – Einst galt er als großes Talent beim BVB, wurde im September 2015 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U17 ausgezeichnet. Seine prominenten Vorgänger damals: Timo Werner, Leon Goretzka, Emre Can, Timo Horn und Mario Götze. Doch jetzt scheinen sich die Wege von Felix Passlack und Borussia Dortmund zu trennen.

NameFelix Passlack
Geboren29. Mai 1998 (Alter 24 Jahre), Bottrop
Größe1,70 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Verteidiger will weg: Profi plant Dortmund-Abgang schon im Winter

Immer wieder wird Felix Passlack beim BVB auf Streichlisten aufgeführt. Fakt ist aber auch: Inklusive drei zwischenzeitlichen Leihen spielt der Verteidiger bereits dem Sommer 2012 für Borussia Dortmund.

Im Mai 2021 verlängerte der BVB sogar noch einmal den Vertrag von Felix Passlack bis zum 30. Juni 2023. Eine erneute Verlängerung ist jedoch unwahrscheinlich. Laut WAZ-Angaben scheint es möglich, dass der gebürtige Bottroper schon im Winter seinen Abgang von den Schwarz-Gelben anvisiert (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB-Verteidiger Felix Passlack fehlt die sportliche Perspektive in Dortmund

Es solle ihm nicht ums Geld gehen, berichtet die WAZ. Vielmehr spiele schlichtweg die fehlende sportliche Perspektive eine Rolle. Felix Passlack kam in der Saison 2022/23 erst zweimal zum Einsatz: für 24 Minuten in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart, für eine Minute im DFB-Pokal-Spiel bei Hannover 96.

15-mal stand Felix Passlack darüber hinaus im Kader, musste aber auf der Bank sitzen bleiben. Selbst der wochenlange Ausfall von Thomas Meunier bei Borussia Dortmund verbesserte die Einsatzchancen des Rechtsverteidigers nicht. Zuletzt spielte der eigentliche Innenverteidiger Niklas Süle auf der rechten Abwehrseite.

Ein Verteidiger möchte den BVB im Winter verlassen.

BVB-Verteidiger Felix Passlack hätte im Sommer nach Piräus wechseln können

Schon im Sommer 2022 hätte Felix Passlack den BVB angeblich verlassen können. Im September traf laut WAZ-Angaben eine Offerte von Olympiakos Piräus ein – das Angebot sei aber zu kurzfristig erfolgt.

Falls jetzt jedoch ein interessanter Verein anklopfe, sei der 24-Jährige für Transfer-Verhandlungen bereit. Dass Borussia Dortmund dem Rechtsverteidiger Steine in den Weg legen würde, scheint ausgeschlossen. Endet sein Vertrag doch ohnehin zum 30. Juni 2023. Sind alle Spieler fit, würde Passlack wohl nicht einmal im Kader stehen. Der BVB würde noch etwas von seinem Gehalt einsparen.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media