Namhafte Klubs

Wegen Transfer von BVB-Star Jude Bellingham: Klub-Vertreter im Stadion gesichtet

Jude Bellingham ist das Objekt der Begierde für viele Vereine. Erste Späher waren jetzt im Stadion, um den BVB-Profi in Aktion zu sehen.

Dortmund – Es bahnt sich schon an: Jude Bellingham wird der neue Erling Haaland von Borussia Dortmund. Der 19-jährige Brite ist das neue Transfer-Ziel vieler namhafter Klubs. Einige von ihnen machen Ernst und wollen sich jetzt schon in Pole-Position bringen.

Wegen Bellingham: Englische Top-Klubs beobachten BVB-Juwel live

Das BVB-Juwel ist im Transfer-Fokus vieler Top-Vereine, darunter Real Madrid, FC Chelsea oder Manchester United. Immer wieder fällt auch der Name FC Liverpool. Der Klub von Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp soll den Transfer von Jude Bellingham immer mehr forcieren.

Jetzt berichtet 90min.com, dass Scouts der „Reds“ und Talentspäher von Manchester United bei der 2:4-Pleite des BVB gegen Mönchengladbach im Stadion waren, um den Offensiv-Star live in Aktion zu sehen.

BVB-Juwel Jude Bellingham im Scout-Fokus von Liverpool und Manchester United

Zwar konnte der Mittelfeld-Motor bei der Rutschpartie nicht wie gewohnt glänzen – in der RUHR24-Einzelkritik erhielt Bellingham die Note 5 –, das Interesse der englischen Top-Klubs dürfte dennoch nicht weniger geworden sein. Zumal der Youngster nicht der einzige war, den Scouts unter die Lupe nehmen wollten.

Auch Gladbach-Profi Thuram sowie BVB-Teamkollegen Youssoufa Moukoko sollen von den Scouts begutachtet worden sein. So berichtet das Sportportal wenig verwunderlich. Um beide Angreifer kursieren ebenfalls Transfer-Gerüchte. Thuram wurde zuletzt mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Bei Moukoko ringt Borussia Dortmund um eine Vertragsverlängerung im Sommer.

BVB kündigt Gespräche mit Jude Bellingham an

Ein Transfer von Jude Bellingham im Winter ist zwar unwahrscheinlich – auch wenn TV-Experte Didi Hamann dem BVB aufgrund der Ablöse dazu rät. Hans-Joachim Watzke, Boss von Borussia Dortmund, bekundete bei Bild TV, nach der WM in Katar grundlegende Gespräche führen zu wollen, was die Zukunft des begehrten Jünglings angeht.

Jetzt machen Top-Klubs Ernst: BVB-Star Jude Bellingham wird im Stadion beobachtet.

Er erklärte aber auch, dass Borussia Dortmund bei einem finanziellen Kräftemessen wohl den Kürzeren ziehen würde. Der Vertrag von Jude Bellingham läuft 2025 aus.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Kirchner-Media