Wechsel-Gerücht

BVB blitzt mit Transfer-Angebot für Lewandowski-Kollegen ab

Der BVB soll für einen Verteidiger geboten haben, doch sei zurückgewiesen worden. Robert Lewandowski gerät bei seinem Kollegen ins Schwärmen.

Dortmund – Spezia Calcio soll ein Angebot des BVB für Jakub Kiwior abgeschmettert haben, berichtet fussballtransfers.com. Demnach habe Borussia Dortmund 22 Millionen Euro für den polnischen Innenverteidiger geboten, doch sei bei den Italienern auf wenig Gegenliebe gestoßen (BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB blitzt mit Transfer-Angebot für Lewandowski-Kollegen ab

Spezia Calcio fordere weit mehr für seinen Leistungsträger, der auch auf der Linksverteidiger-Position spielen kann, schreibt das Fußball-Portal weiter. Es bleibe abzuwarten, ob der BVB seine Offerte erhöhe. Der 22-Jährige besitzt einen Vertrag bis Sommer 2025, transfermarkt.de schätzt seinen Marktwert auf acht Millionen Euro.

In der Abwehr der Dortmunder Borussia könnte sich eine Lücke auftun, die Jakub Kiwior schließen könnte, wird spekuliert. Der BVB möchte sich von Nico Schulz schnellstmöglich trennen, die Verträge von Mats Hummels und Raphael Guerreiro laufen im kommenden Sommer aus. Ersatz muss her.

BVB hat Konkurrenz bei Jakub Kiwior: Robert Lewandowski gerät ins Schwärmen

Der BVB soll mit seinem Interesse an Jakub Kiwior aber nicht alleine sein. Der polnische Nationalspieler habe auch RB Leipzig, AC Mailand und Atlético Madrid angelockt, so fussballtransfers.com.

Zudem soll Ex-BVB-Star Robert Lewandowski seinem FC Barcelona einen Transfer des Innenverteidigers nahegelegt haben, hatten italienische Medien bereits im vergangenen Jahr berichtet. Der Stürmer sei von seinem Nationalmannschaftskollegen begeistert.

Spezia Calcio soll ein BVB-Angebot für Jakub Kiwior abgelehnt haben.

„Der Typ hat großes Potenzial“, hatte Robert Lewandowski über Jakub Kiwior gesagt. „Beim Aufwärmen des Spiels gegen die Niederlande dachte ich: ‚Wer ist dieser Typ?‘ Dann habe ich ihn während des Spiels beobachtet und gesehen, dass er außergewöhnlich ist.“

BVB-Flirt Jakub Kiwior startet durch

Der BVB-Flirt gab sein Nationalmannschafts-Debüt im vergangenen Juni. Seither kommt er auf neun Spiele für die Auswahl seines Landes. In der Serie A stand er in der laufenden Saison in 17 von 18 möglichen Spielen in der Startelf. Mit Spezia Calcio belegt er derzeit den 15. Tabellenplatz.

Der Innenverteidiger war erst im Sommer 2021 für knapp zwei Millionen Euro nach Italien gewechselt. Er hatte zuvor für MSK Zilina in der höchsten Liga der Slowakei gespielt.

Rubriklistenbild: © ANP/Imago, Imago, Fotomontage: RUHR24