Spanien-Juwel im Fokus

BVB-Entscheidung naht: Dortmund erzielt Transfer-Einigung

Der BVB soll kurz vor einer weiteren Transfer-Entscheidung stehen. Trotz Einigung müssen die Westfalen bei einem Wunschspieler dennoch zittern.

Dortmund – Nach der Verpflichtung von Julian Ryerson (25) von Union Berlin, könnte es beim BVB zum nächsten Winter-Transfer kommen. Eine letzte Hürde gilt es allerdings noch zu überwinden.

BVB buhlt um Transfer von Iván Fresneda: Winter-Wechsel und Leihe

Das Interesse des BVB an Spanien-Talent Iván Fresneda (18, Anm. d. Red.) ist verbrieft“, berichtet Sport1-Chefreporter Patrick Berger via Twitter. Demzufolge seien die Westfalen auch an einem sofortigen Transfer des Außenverteidigers interessiert.

Zuvor möchte der 18-Jährige die Saison bei seinem aktuellen Verein Real Valladolid noch beenden. Im Werben um den Rechtsverteidiger müsse sich Borussia Dortmund allerdings gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen.

BVB-Entscheidung naht: Dortmund erzielt Transfer-Einigung bei Iván Fresneda

Nach Informationen des englischen The Athletic soll der BVB neben dem FC Arsenal bereits Einigung bezüglich eines Transfers von Iván Fresneda erzielt haben. Demnach habe man sich auf eine Ablöse in Höhe 15 Millionen Euro geeinigt.

Darüber hinaus soll der 18-jährige Nationalspieler der spanischen U19 für den Rest der Saison an Real Valladolid verliehen werden. Eine Entscheidung wolle der rechte Verteidiger noch an diesem Montag (23. Januar) treffen, berichtet Guillermo Rai (Korrespondent der Sportwebsite).

BVB vor Entscheidung bei Iván Fresneda: Kehl deutet weitere Transfers an

Iván Fresneda könne vor allem durch seine technischen Qualitäten überzeugen. Gleichzeitig soll der Außenverteidiger kaum defensive Schwächen aufweisen. Für den BVB würde der 18-Jährige somit gut ins gesuchte Anforderungsprofil passen.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl könnte bei einem Transfer von Iván Fresneda vor dem Durchbruch stehen.

Dass die Transfer-Aktivitäten von Borussia Dortmund in diesem Winter womöglich noch nicht gänzlich abgeschlossen sind, ließ Sportdirektor Sebastian Kehl (42) nach dem 4:3-Erfolg gegen den FC Augsburg durchblicken: „Das würde ich so noch nicht unterschreiben wollen, weil ich auch noch nicht ganz genau weiß, was noch passiert“, verriet der 42-Jährige.

Ob der BVB das Transfer-Duell um Iván Fresneda gegen den FC Arsenal für sich entscheiden kann, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Bis zum 31. Januar hat das Transfer-Fenster in diesem Winter noch geöffnet.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media

Mehr zum Thema