Stürmer heiß begehrt

BVB-Transfer: Karim Adeyemi im Fokus – jetzt reagiert Michael Zorc

Bahnt sich ein neuer BVB-Transfer an? Karim Adeyemi scheint offenbar perfekt ins Beuteschema von Borussia Dortmund zu passen. Jung, hoch veranlagt und mit allerbester Perspektive.

Dortmund – Sportlich läuft es in Dortmund rund: Trotz einiger Ausfälle aufgrund von Verletzungen, wie etwa auch Erling Haaland, konnte der BVB gegen den 1. FC Köln einen 2:0-Sieg einfahren und belegt den zweiten Platz in der Tabelle.

PersonKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 19 Jahre), München
PositionSturm
Aktueller VereinRed Bull Salzburg

BVB: Transfer von Stürmer Karim Adeyemi zu Borussia Dortmund? Michael Zorc nennt erste Details

Maßgeblich am Erfolg gegen Köln beteiligt waren auch an diesem Spieltag wieder hochveranlagte Talente wie Jude Bellingham. Jetzt ist ein neuer Jungspund im Gespräch, der die schwarz-gelben Reihen weiter stärken soll.

Die Rede ist von Karim Adeyemi, der schon länger im Transfer-Visier des BVB sein soll. Aktuell läuft der Nationalspieler bei RB Salzburg auf. Dort geht dessen Vertrag bis zum Sommer 2024. Jetzt äußerte sich Michael Zorc zu den Wechsel-Gerüchten.

BVB: Karim Adeyemi heiß begehrt – Borussia Dortmund äußert sich zu Transfer-Gerücht

„Grundsätzlich: Wir haben ja nicht nur diese Strategie, nur Top-Talente zu haben oder zu verpflichten, sondern wir brauchen auch eine gute Balance. Aber da haben wir in der Tat eine gute Expertise und gute Erfahrungen auch in den letzten Jahren gemacht“, sagte der BVB-Sportdirektor bei Sky zur Personalie Karim Adeyemi.

Tatsächlich glänzte Borussia Dortmund in der Vergangenheit damit, junge Profis zu erkennen, von ihrem Talent zu profitieren und dieses Talent hinterher in eine hohe Ablösesumme zu verwandeln. Ein Teil der Vereinsphilosophie des BVB.

Michael Zorc nennt erste Details zu einem möglichen Transfer von Karim Adeyemi.

BVB-Transfer: Karim Adeyemi bereits jetzt auf Wunschliste der Top-Vereine

Karim Adeyemi, anders als zum Beispiel Jadon Sancho oder Ousmane Dembélé, ist allerdings heute schon in einem hohen Regal zu suchen. Er ist deutscher Nationalspieler und steht bei vielen Top-Vereinen in Europa auf dem Wunschzettel. Seine Ablöse wird zwischen 30 und 40 Millionen angesiedelt.

Ein kleines Lob sprach der Verantwortliche von Borussia Dortmund aus: Es sei kein Geheimnis, dass Karim Adeyemi ein guter Spieler sei. „Aber mehr kann ich Ihnen heute nicht zu sagen“, sagte Michael Zorc abschließend.

BVB: Stürmer Karim Adeyemi könnte Lücke füllen, die bei Haaland-Abgang entstünde

Viel verriet er also nicht. Der BVB soll sich allerdings schon mit der Adeyemi-Seite getroffen haben, berichtete Sky. Auch der FC Bayern soll an dem Stürmer interessiert sein. Nicht verwunderlich, wenn man seine Bilanz in der österreichischen Liga anguckt. In zwölf Spielen hat Karim Adeyemi zehnmal getroffen und ein Tor vorbereitet.

Ein weiterer Stürmer stünde dem BVB gut zu Gesicht. Immerhin ist bislang unklar, ob Erling Haaland in Dortmund bleibt. Auf der Bank hat Borussia Dortmund noch Youssoufa Moukoko und Steffen Tigges. Zweiterer feierte gegen den 1. FC Köln sein erstes Bundesliga-Tor.

Die Personalie Adeyemi bleibt also weiterhin spannend. Immerhin: Der BVB machte zuletzt gute Erfahrungen mit einem Transfer von Red Bull Salzburg. Schließlich wechselte Erling Haaland in der Saison 2019/2020 von dem österreichischen Klub nach Dortmund. Vielleicht wiederholt sich die Geschichte jetzt.

Rubriklistenbild: © John Macdougall/AFP

Mehr zum Thema