Zorc kommentiert Transfer-Gerücht

Erling Haaland für 200 Millionen Euro zu PSG? BVB-Reaktion lässt keine Zweifel

Gibt der BVB Erling Haaland für 200 Millonen Euro an PSG ab? Michael Zorc hat einen klaren Standpunkt zu einem möglichen Transfer.

Dortmund - BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat erneut einen kurzfristigen Wechsel von Torjäger Erling Haaland ausgeschlossen.

BVB schließt Transfer von Erling Haaland aus: „Nicht ständig den Papageien spielen“

„An unserer Position hat sich nichts geändert und wird sich auch nichts ändern“, sagte Michael Zorc der WAZ. Beim Kicker betonte der 59-Jährige: „Ich gehe davon aus, dass wir jetzt noch zwei Tage lang mit wilden Gerüchten konfrontiert werden. Unser Standpunkt ist klar, ich muss nicht ständig den Papageien spielen“ (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

BVB-Sportdirektor Michael Zorc schiebt einem Transfer von Erling Haaland einen Riegel vor.

Angesichts des möglichen Transfers von Fußball-Weltmeister Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain zu Real Madrid für rund 180 Millionen Euro hatte es am Wochenende in europäischen Medien Spekulationen gegeben, dass PSG nun versuchen könnte, einen Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland anzustreben.

BVB: Nichts dran an Gerüchten über 200-Millionen-Transfer von Erling Haaland zu PSG

Der Daily Telegraph und die Bild hatten berichtet. Laut ESPN könnte ein Transfer-Angebot in Höhe von 200 Millionen Euro Borussia Dortmund doch noch davon überzeugen, Erling Haaland an PSG abzugeben.

Der BVB hatte aber zuletzt immer wieder betont, den 21 Jahre alten Norweger auch bei einem unmoralischen Angebot in diesem Sommer nicht ziehen zu lassen. Der Vertrag von Erling Haaland in Dortmund läuft noch bis Juni 2024. (dpa mit RUHR24)

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media