Zukunft in Dortmund ungewiss

Beim BVB naht das Aus: VfL Wolfsburg klopft wegen Transfer von Mittelfeld-Ass an

Die aktuelle Streichliste des BVB umfasst gleich mehrere Spieler. Immerhin: Für einen Mittelfeld-Akteur soll es eine Transfer-Anfrage aus der Bundesliga geben.

Dortmund - Als Mittelfeld-Motor von Dänemark hat Thomas Delaney eine begeisternde Europameisterschaft gespielt. Bei Borussia Dortmund steht seine Zukunft aber trotzdem auf der Kippe.

NameThomas Delaney
Geboren3. September 1991 (Alter 29 Jahre), Frederiksberg, Dänemark
Größe1,82 Meter
Verein (Position)Borussia Dortmund - BVB (Mittelfeld)

BVB-Transfer: Mittelfeld-Ass Thomas Delaney auf Streichliste – Gespräche mit Wolfsburg?

Besonders in Erinnerung blieb die gedankenschnelle Reaktion von Thomas Delaney beim Dänemark-Drama um Christian Eriksen. Der BVB-Profi versammelte seine Mitspieler als menschliches Sichtschutzschild um den Mannschaftskollegen, der beim ersten Gruppenspiel gegen Finnland (0:1) nach einem Herzstillstand auf dem Platz um sein Leben kämpfte.

Im Krankenhaus wurde Christian Eriksen ein Defibrillator implantiert, nach sechs Tagen konnte er entlassen werden. Fans und Mannschaft von Dänemark waren spätestens durch das gemeinsame Bangen um die Gesundheit des 29-Jährigen zu einer verschworenen Einheit geworden.

BVB-Mittelfeld: Transfer oder Verbleib? Zukunft von Thomas Delaney entscheidet sich nach Urlaub

Bis ins Halbfinale drang Dänemark vor. Ein Tor von Thomas Delaney ebnete den Weg beim 2:1-Sieg gegen Tschechien. Dort angekommen, mussten sich tapfer kämpfende Dänen in der Verlängerung England geschlagen geben (1:2). BVB-Profi Thomas Delaney zeigte sich das gesamte Turnier über als leidenschaftlicher Kämpfer im Mittelfeld.

Jetzt hat der 29-Jährige sich seinen Urlaub redlich verdient. Bis zu drei Wochen Auszeit stehen Thomas Delaney zu. Wie es danach weitergehen soll, soll sich bald entscheiden.

Thomas Delaney vom BVB (r.) köpfte Dänemark im EM-Viertelfinale gegen Tschechien in Führung.

BVB-Transfer: Mittelfeld-Motor Thomas Delaney mit vier weiteren Spielern auf „Streichliste“

Laut einem Bericht von Sport1 steht Thomas Delaney auf einer Streichliste, die insgesamt fünf Spieler umfasst. Borussia Dortmund schätze den Spieler zwar in hohem Maße. Trotzdem stehe er zum Verkauf. Ebenso wie Nico Schulz, Marius Wolf, Julian Brandt und Torwart Roman Bürki, der seine Rückennummer 1 beim BVB schon verloren hat.

15 Millionen Euro soll der Transfer von EM-Held Thomas Delaney in die schwarz-gelben Kassen spülen. Das berichten sowohl Sport Bild als auch Sport1. Laut einem Bericht von ESPN müssen interessierte Vereine sogar nur 10 Millionen Euro bezahlen.

BVB-Mittelfeld: Gespräche mit VfL Wolfsburg über Transfer von Thomas Delaney laufen angeblich schon

Das dänische Portal nordicbet.dk berichtet davon, dass der VfL Wolfsburg nun gesteigertes Interesse an einem Transfer signalisiert. Berichte über ein Interesse des Champions-League-Teilnehmers seien mehr als bloße Gerüchte. Demzufolge finden aktuell Gespräche über einen Wechsel statt.

Zuvor hatte bereits die Sport Bild vermeldet, dass Thomas Delaney der Lieblingsspieler von Aufsichtsratschef Frank Witter sei. Vorteil Wolfsburg: Ablöse und Gehalt stellen für den Werksklub kein Problem dar. Mit der Teilnahme an der Königsklasse besteht zudem ein sportlicher Anreiz.

BVB: Wolfsburg, England oder Dortmund? Transfer-Entscheidung bei Thomas Delaney steht aus

Als Transfer-Interessenten galten bisher auch Crystal Palace, Norwich City und der FC Southampton unter Trainer Ralph Hasenhüttl. Der einstige Bundesliga-Trainer verkündete aber zuletzt gegenüber Hampshire Live, dass die Prioritäten in Southampton nicht auf der Position im defensiven Mittelfeld liegen.

Thomas Delaney steht beim BVB noch bis Sommer 2022 unter Vertrag. Ein Wechsel in die Premier League galt bisher stets als wahrscheinlichste Option für den England-Fan. Falls überhaupt ein Transfer in diesem Sommer ansteht.

Transfer oder Verbleib? Mittelfeld-Mann Thomas Delaney steht beim BVB vor ungewisser Zukunft.

BVB-Mittelfeld: Transfer-Gerüchte um Marcel Sabitzer wohl falsch, Thomas Delaney bleibt cool

Thomas Delaney selbst sagte noch während der EM: „In den letzten sechs Transferperioden war ich von den deutschen Medien schon so oft verkauft worden. Es gibt aber nichts Neues.“

Ob der leidenschaftliche Kämpfer auch in Zukunft das Mittelfeld des BVB beackert, steht in den Sternen. Ein anderes Gerücht hat sich derweil offenbar zerschlagen. Zuletzt wurde Borussia Dortmund mit einem Transfer von Marcel Sabitzer in Verbindung gebracht. Laut Sport1-Chefredakteur Patrick Berger hat der Verein aber kein Interesse am Spieler von RB Leipzig.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Guido Kirchner

Mehr zum Thema