Wechsel-Gerücht in Dortmund

BVB kämpft um spanisches Top-Talent: FC Bayern lehnt Transfer überraschend ab

Michael Zorc BVB Borussia Dortmund
+
Holt der BVB jetzt ein spanisches Talent? In der Vergangenheit setzte das Team um Sportdirektor Michael Zorc häufiger auf junge Spieler.

Borussia Dortmund soll an einem der gefragtesten spanischen Talente dran sein – einem Youngster mit vielen Qualitäten. Doch auch die Konkurrenz ist hellwach.

Dortmund – Mit der näher rückenden Sommer-Pause kommen nahezu täglich neue Transfer-Gerüchte auf den Tisch. Auch Borussia Dortmund ist wieder in eines verwickelt. Es geht um einen der talentiertesten Angreifer aus der spanischen Jugend. Jetzt bahnt sich ein Duell mit spanischen Top-Klubs an – und auch der FC Bayern München soll interessiert gewesen sein.

PersonFabio Blanco Gómez
Geboren18. Februar 2004 (17), Almería, Spanien
VereinFC Valencia

BVB-Transfers: Dortmund mit Interesse an Fabio Blanco – auch FC Bayern war im Rennen um das Talent

Der BVB bewies sich in der jüngeren Vergangenheit als exzellente Anlaufstelle für junge Talente. Das zeigt schon ein Blick in den aktuellen Kader. Jude Bellingham (17), Giovanni Reyna (18), Jadon Sancho (21) und Erling Haaland (20), dessen Vater jetzt einen Transfer-Wunsch äußerte, sind nur einige der gefragten Jung-Profis in den Dortmunder Reihen.

Jetzt streckt Borussia Dortmund die Fühler nach Spanien aus. Dort läuft der jährige Fabio Blanco (17) in der U19 des FC Valencia auf. Doch die Schwarz-Gelben sind offenbar nicht die einzigen Interessenten aus Deutschland: Mundo Deportivo berichtete, dass der BVB und der FC Bayern München das junge Talent „nicht aus den Augen lassen“ würden. Gibt es ein Transferduell mit München?

BVB an Transfer von Fabio Blanco interessiert: Auch der FC Bayern mischte wohl mit

Der Rechtsfuß gilt als besonders dribbelstark, schnell und als ein filigraner Techniker mit explosivem Antritt. Was den rechten Flügelstürmer noch attraktiver für potenzielle Interessenten macht, ist, dass sein Vertrag beim FC Valencia nur noch bis Ende Juni 2021 geht. Er könnte also ablösefrei zum BVB wechseln, sollte er sich denn für die Borussia entscheiden.

Beim FC Valencia wartet Fabio Blanco noch auf sein Profi-Debüt. Doch schon eilt ihm sein Ruf in der Fußball-Welt voraus. Wie Sky berichtet werde der 17-Jährige in seinem Umfeld als eine Mischung aus dem BVB-Star Jadon Sancho und Ferran Torres (21) von Manchester City beschrieben.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) und Sebastian Kehl blicken bei der Kaderplanung für die kommende Saison wohl auch auf Fabio Blanco.

BVB auf dem Transfer-Markt gegen Top-Klubs: Fabio Blanco mit Jadon Sancho verglichen

Für den 17-Jährigen sicherlich ein großes Lob. Auch die Position passt. Zwar hat ein Top-Klub vorerst wohl die Transfer-Pläne mit BVB-Star Jadon Sancho auf Eis gelegt, dennoch gilt der Brite als ein möglicher Abgang im Sommer 2021.

Für Borussia Dortmund könnte Fabio Blanco mittelfristig den begabten Angreifer ersetzen. Und wenn er nach Dortmund blickt und sieht, welche Entwicklung Jadon Sancho genommen hat, könnte es definitiv ein Pro-BVB-Argument. Doch auch der FC Bayern soll sich intensiv bemüht haben.

Transfer-Duell zwischen BVB und FC Bayern: Top-Klubs konkurrieren angeblich auch bei Erling Haaland

Es wäre nicht das erste Transfer-Duell, das sich die beiden Bundesliga-Giganten liefern. Seit Neustem kursieren Gerüchte laut derer der FC Bayern jetzt auch hinter dem BVB-Star Erling Haaland her sein soll.

BVB-Berater Matthias Sammer rät Erling Haaland allerdings von einem Transfer zum FC Bayern ab, da der Rekordmeister mit Robert Lewandowski einen Spitzen-Stürmer hat. Der Norweger würde im Zweifel nur die zweite Geige spielen.

BVB: Fabio Blanco von FC Valencia wäre vielversprechender ein Transfer – Konkurrenz ist groß

Um Fabio Blanco wird es offenbar kein Bundesliga-Transfer-Duell geben. Sport1 berichtete, dass die Münchner nicht planen würden, ein Angebot für Fabio Blanco abzugeben.

Doch auch ohne den Liga-Konkurrenten im Nacken dürfte es Borussia Dortmund schwer haben, Fabio Blanco von einem Transfer nach Dortmund zu überzeugen. Namhaften Klubs wie unter anderem Real Madrid, dem FC Barcelona, Manchester United oder Juventus Turin wird Interesse an Fabio Blanco nachgesagt.

Video: Real Madrid mit 160-Millionen-Paket für Erling Haaland? | Transfermarkt

Die Katalanen vom FC Barcelona sollen demzufolge die größten Chancen haben. Das berichteten Marca und Sport.

Mehr zum Thema