Nach Haller-Schock

BVB auf Stürmer-Sucher: Fake-News über Italien-Star kursieren

Seit der Diagnose von Sébastien Haller wurden dem BVB viele Stürmer angeboten. Ein Transfer-Gerücht zu Andrea Belotti entspricht nicht der Wahrheit.

Dortmund – Bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Villarreal wurde deutlich: Ohne körperlich robusten Stoßstürmer mit starkem Torabschluss kann der BVB auf Dauer ein Problem bekommen.

NameSébastien Romain Teddy Haller
Geboren22. Juni 1994 (Alter 28 Jahre), Ris-Orangis, Frankreich
Größe1,90 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Sébastien Haller gegen FC Villarreal schmerzlich vermisst

Marco Reus, Donyell Malen, Karim Adeyemi und Youssoufa Moukoko ließen jeweils beste Einschussmöglichkeiten liegen. Auf erstaunlich fahrlässige Weise. Als Zuschauer kam man nicht umhin zu bemerken: Mit Erling Haaland in Topform wäre mindestens eine dieser Top-Gelegenheiten im Villarreal-Tor gelandet.

Oder eben mit Sébastien Haller. Der Star-Einkauf von Ajax Amsterdam fällt aber derzeit wegen eines Hoden-Tumors aus. Die Untersuchungen laufen noch. In den kommenden Tagen wird sich herausstellen, ob eine Krebserkrankung vorliegt. Und damit auch, wie lange der BVB ohne seine neue Nummer 9 auskommen muss.

BVB-Transfer: Über ein Dutzend Stürmer angeboten – Berater gehen nach Haller-Schock steil

Die Zeit der Ungewissheit wird von findigen Spielerberatern genutzt, um ihre Schützlinge bei Borussia Dortmund ins Schaufenster zu stellen. Laut Sky wurden Sportdirektor Sebastian Kehl schon über zwölf Stürmer angeboten. Teils mit klangvollen Namen.

Der langjährige Barca-Star Luis Suarez etwa, der sich inzwischen aber für einen Wechsel in die Heimat zu Nacional Montevideo entschieden hat. Generell handelt es sich bei den Stürmer-Kandidaten meist um ablösefreie Spieler in gesetztem Alter. Das ergibt Sinn, denn sie sind kurzfristig zu haben und geben sich auch mit einer kurzen Vertragslaufzeit zufrieden.

BVB will Haller-Diagnose abwarten: Transfer von Andrea Belotti wohl kein Thema

Dortmund-Boss Watzke sagt zu dem Thema: „Wir sollten jetzt erst mal die nächsten Tage abwarten, was jetzt wirklich die genaue Diagnose ist.“ Es gebe zwar „klare Anhaltspunkte“, aber eben noch keine exakte Diagnose bei Sébastien Haller.

„Das wird sicherlich Anfang nächster Woche so weit sein und dann machen wir uns Gedanken. Es wäre natürlich fahrlässig und auch unehrlich, nicht zu sagen, dass man ein bisschen mehr Ideen sammelt, aber ganz bestimmt noch nicht mehr“ (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Beim Gerücht um einen Transfer von Andrea Belotti zum BVB handelt es sich offenbar um Fake-News.

Kein Thema ist offenbar Andrea Belotti. Der italienische Nationalspieler (zuletzt FC Turin) ist aktuell vereinslos. Berichten aus Italien zufolge plane der BVB, ihm ein Transfer-Angebot zu unterbreiten. Diese Gerüchte entsprechen nach Sky-Informationen nicht der Wahrheit.

Rubriklistenbild: © Treese/Imago, Buzzi/Imago, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24