Innenverteidiger für Dortmund

Transfer mit dickem Haken offiziell perfekt: BVB schnappt sich nächstes Mega-Talent

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat gut Lachen.
+
Sportdirektor Michael Zorc hat Soumaila Coulibaly von PSG zum BVB gelockt.

Der BVB hat den Transfer eines Innenverteidiger-Talents von PSG vollzogen. Allerdings gibt es dabei einen dicken Haken.

Update, Donnerstag (18. März), 16.16 Uhr: Lange hatte es sich angedeutet, nun ist es perfekt: Borussia Dortmund hat den Transfer von Innenverteidiger Soumaila Coulibaly (17) offiziell bekannt gegeben. Der 17-Jährige wechselt zur kommenden Saison von Paris Saint-Germain zum BVB.

BVB-Transfer von Soumaila Coulibaly (Paris Saint-Germain) perfekt: Innenverteidiger gilt als Mega-Talent

Die Schwarz-Gelben selbst sprechen von einem der „vielversprechendsten Akteure der Nachwuchsakademie des französischen Erstligisten PSG“ und hat ihm einen „langfristigen Vertrag“ gegeben. Laut Ruhr Nachrichten ist der Kontrakt bis Sommer 2026 gültig.

„Ich freue mich total, künftig für einen so traditionsreichen Klub auflaufen zu dürfen. Ich bin dankbar für die Ausbildung, die ich bei Paris Saint-Germain genossen habe, glaube aber, dass dieser Wechsel nun der beste Schritt für mich ist“, zitiert der BVB Soumaila Coulibaly.

BVB: Soumaila Coulibaly (Paris Saint-Germain) hat noch kein Profi-Spiel absolviert

Der 17-Jährige hat noch kein Profi-Spiel absolviert, hat aber diese Saison bei den Superstars um Neymar und Kylian Mbappé mittrainiert. „Ich hatte Angebote von anderen Klubs, aber als ich zum ersten Mal mit den BVB-Verantwortlichen gesprochen habe, wusste ich direkt, dass das der richtige Verein für mich ist. Ich kann es nicht erwarten, bei meinem neuen Klub loszulegen..“

Wann Soumaila Coulibaly beim BVB aber tatsächlich durchstarten kann, ist noch völlig unklar. Trotz des Transfers von Paris nach Dortmund. Denn der französische U18-Nationalspieler kuriert derzeit eine schwere Verletzung aus.

BVB: Soumaila Coulibaly (PSG) hat sich in Paris im Training ein Kreuzbandriss zugezogen

Im Februar zog sich der Innenverteidiger im Profi-Training von PSG einen Kreuzbandriss zu. Die Vorbereitung mit den Profis des BVB wird Soumaila Coulibaly also aller Voraussicht nach nicht oder nicht unter voller Belastung absolvieren können.

Update, Dienstag (2. März), 17.20 Uhr: Der Transfer von Innenverteidiger-Talent Soumaila Coulibaly zum BVB ist angeblich perfekt. Wie die BILD berichtet, wird das PSG-Talent im Sommer zum BVB wechseln.

In den ersten Monaten wird er nicht auflaufen können, weil ein Kreuzbandriss ihn außer Gefecht setzt. Nach seiner Genesung soll Soumaila Coulibaly direkt für die erste Mannschaft vorgesehen sein. Der Vertrag des Spielers läuft im Sommer aus, er kostet also keine Ablöse.

Erstmeldung, Mittwoch (24. Februar), 14.23 Uhr: Auf der Innenverteidiger-Position ist Borussia Dortmund dünn besetzt. Ein Gerücht aus Frankreich besagt, dass sich der BVB um ein Talent von Paris Saint-Germain bemüht. Wir der Transfer schon bald offiziell verkündet?

NameSoumaila Coulibaly
GeborenMontfermeil (Frankreich), 14.10.2003 (Alter: 17 Jahre)
Aktueller VereinPSG
PositionInnenverteidiger
Größe1,90 Meter

BVB-Gerücht: Innenverteidiger-Talent vor Transfer von PSG zu Borussia Dortmund

Mit Abwehrspielern aus der Jugend von PSG kennt sich Borussia Dortmund gut aus. Im Sommer 2017 wechselte Dan-Axel Zagadou (21) aus der weltberühmten Talentschmiede zum BVB.

Der 1,93-Meter-Hüne wird aber immer wieder von Verletzungen geplagt. Da auch Manuel Akanji (25) dem BVB derzeit verletzt fehlt, stand Edin Terzic (38) am vergangenen Spieltag mit Mats Hummels (32) nur noch ein gelernter Innenverteidiger zur Verfügung.

BVB-Transfer? Soumaila Coulibaly angeblich vor Wechsel von PSG nach Dortmund

Deshalb musste Defensiv-Allrounder Emre Can (27) dem BVB beim 4:0-Sieg im Derby auf Schalke im Abwehrzentrum aushelfen. Um sich für die Zukunft besser aufzustellen, strebt man nun wieder den Transfer eines Innenverteidiger-Talents von PSG an.

Das berichtet der französische TV-Sender RMC Sports. Dabei handelt es sich um den 17-jährigen Soumaila Coulibaly. Der französische Juniorennationalspieler ist 1,90 Meter groß und steht aktuell im Kader der U18-Auswahl seines Heimatlandes.

Hand hoch, wer noch einen Innenverteidiger benötigt: BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (l.) und Sportdirektor Michael Zorc.

BVB-Gerücht: Auch Bayern München und Olympique Marseille wohl an Soumaila Coulibaly dran

Für die U19 von PSG kam er bereits in der UEFA Youth League zum Einsatz. Seit mehreren Wochen soll er sich nun in Gesprächen mit dem BVB über einen Transfer befinden, so lautet das Gerücht.

Der FC Bayern München und Olympique Marseille sind dem Bericht zufolge zwar ebenfalls an einem Wechsel interessiert. Borussia Dortmund sei aber der Favorit auf die Dienste des Innenverteidiger-Talents.

BVB-Transfer mit ärgerlichem Detail: Innenverteidiger Soumaila Coulibaly mit Kreuzbandriss

Erfreulich außerdem: Der Vertrag von Soumaila Coulibaly läuft bei PSG im Sommer 2021 aus. Der BVB müsste also, wie bei Dan-Axel Zagadou, keine Ablöse bezahlen. Es würde höchstens eine Ausbildungsentschädigung fällig.

Das Problem: Erst kürzlich zog sich das Innenverteidiger-Talent einen Kreuzbandriss zu. Und mit Verletzungsproblemen in der Abwehr kennt man sich in Dortmund aus. Scheitert der Transfer nun also, weil Soumaila Coulibaly noch mehrere Monate ausfallen wird?

BVB vor Verpflichtung von Soumaila Coulibaly? Das ist dran am Transfer-Gerücht

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel) ist das Gerücht um einen BVB-Transfer von Soumaila Coulibaly „heiß“. Zwar habe sich Sportdirektor Michael Zorc (58) am Dienstag (23. Februar) nicht zu der Angelegenheit äußern wollen.

BVB-Transfer von Soumaila Coulibaly: Chancen auf einen Wechsel stehen gut

Man sei auf der Geschäftsstelle in Dortmund aber zuversichtlich, dass der Wechsel zeitnah verkündet werden könne, heißt es in dem Bericht. Demzufolge ist die schwere Verletzung des Innenverteidiger-Talents zwar ärgerlich, stehe dem Transfer aber nicht im Wege.

Nach der Reha bietet sich deshalb zunächst ein Aufenthalt bei der U19 an. Soumaila Coulibaly soll dort wohl langsam an den Profikader herangeführt werden. In naher Zukunft traue man ihm aber den Sprung zu den Profis zu. Schon bald könnte Dan-Axel Zagadou also Gesellschaft von einem weiteren Innenverteidiger aus der PSG-Jugend beim BVB bekommen.

Mehr zum Thema