Borussia sondiert den Markt

Nach Verletzung von BVB-Star: Dortmund wirft Transfer-Plan über den Haufen

Beim BVB hat einmal mehr das Verletzungspech zugeschlagen. Nun will der Revierklub auf dem Transfermarkt reagieren.

Update, Dienstag (17. Januar), 13.20 Uhr: Dortmund - Das ging fix! Borussia Dortmund soll sich nun offenbar für eine externe Lösung entschieden haben. Wie Sport1 zuerst berichtet hat, steht der BVB unmittelbar vor einer Verpflichtung von Julian Ryerson. Der 25-Jährige soll für fünf Millionen Euro von Union Berlin ins Ruhrgebiet wechseln.

Erstmeldung, Dienstag (17. Januar), 12.30 Uhr: Kurz vor dem Re-Start der Bundesliga hat es Borussia Dortmund doch noch erwischt. Rechtsverteidiger Thomas Meunier verletzte sich im Trainingslager in Marbella und wird dem Revierklub wochenlang fehlen. Die Verantwortlichen prüfen nun, wie sie den Ausfall kompensieren können.

Nach Verletzung von BVB-Star: Dortmund wirft Transfer-Plan über den Haufen

Nach Informationen von Sport1 spielen in den Überlegungen der Bosse jetzt auch externe Lösungen eine Rolle. Ursprünglich wollte der BVB keine Neuzugänge im Winter-Transferfenster holen.

Da Thomas Meunier aber voraussichtlich bis Mitte Februar fehlen wird und wichtige Spiele wie etwa das Champions-League-Heimspiel gegen den FC Chelsea sowie die Bundesligaduelle mit Bayer Leverkusen und dem SC Freiburg verpassen wird, sondiert Borussia Dortmund derzeit den Transfermarkt.

BVB prüft offenbar kurzfristigen Winter-Transfer: Auch ein Leihgeschäft scheint denkbar

Sport1-Chefreporter Patrick Berger erklärte im Podcast „Die Dortmund-Woche“: „Ein Winter-Transfer eines erfahrenen Spielers – eventuell per Leihe – könnte durchaus möglich sein und Sinn ergeben.“

So kurzfristig einen passenden Ersatz zu finden, dürfte jedoch eine anspruchsvolle Aufgabe werden, gleichwohl die Westfalen zuletzt mit einigen Rechtsverteidigern in Verbindung gebracht wurden.

BVB: Niklas Süle stünde als interne Lösung parat

Unter anderem soll Fenerbahçe-Star Ferdi Kadioglu auf der BVB-Liste stehen. Auch Lutsharel Geertruida von Feyenoord Rotterdam soll im Fokus der Dortmunder sein. In beiden Fällen handelt es sich allerdings um unbestätigte Gerüchte. Zudem wären sie eher eine Perspektivlösung. Borussia Dortmund braucht einen erfahrenen Profi, der sofort helfen kann.

Nach der Verletzung von Thomas Meunier prüfen die BVB-Bosse offenbar einen Winter-Transfer.

Falls es mit einem kurzfristigen Transfer nicht klappen sollte, wird Trainer Edin Terzic den Ausfall des Belgiers intern auffangen müssen. Als logischer Ersatz stünde zunächst Niklas Süle bereit, der die Position bereits im vergangenen Jahr über weite Strecken bekleidet hat. Darüber hinaus wäre auch Marius Wolf ein potenzieller Kandidat.

Der 27-Jährige ist nach seinem langwierigen Infekt wider fit. Für Mateu Morey käme ein Einsatz indes zu früh. Der Spanier kämpft sich nach überstandener Knie-Verletzung langsam wieder zurück.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner Media; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema