Auf dem Prüfstein

BVB vor Winter-Transfer? Stürmer-Verpflichtung hängt von einer Personalie ab

Die Winterpause steht an. Für den BVB die Möglichkeit, sich zu sortieren. Nach einer bisher enttäuschenden Hinrunde stellen sich auch Transfer-Fragen.

Dortmund – Sechster Tabellenplatz, eine Tordifferenz von nur vier Toren im Plus, 6 Niederlagen nach 15 Spielen: Egal, wie man es dreht und wendet, die Zahlen der aktuellen Hinrunde von Borussia Dortmund sprechen für sich – und nicht für den BVB. Im Winter soll eine „ehrliche und direkte“ Analyse erfolgen, kündigte Trainer Edin Terzic nach der 4:2-Pleite bei Borussia Mönchengladbach an. Auch am Personal könnte geschraubt werden.

BVB vor Transfer im Winter? Stürmer-Verpflichtung von einer Personalie abhängig

Denn die Schwarz-Gelben sind alles andere als einverstanden mit der aktuellen Performance: „Wenn man als Borussia Dortmund auf Platz sechs steht, dann laufen ein paar Dinge nicht rund. Wir sind nicht zufrieden“, erklärte Sportdirektor Sebastian Kehl. Nicht zuletzt sind auch einige Transfers dafür verantwortlich.

Karim Adeyemi konnte selten sein Können auf dem Platz zeigen. Auch von Last-Minute-Transfer Anthony Modeste hat man sich beim BVB mehr erhofft. Der Angreifer sollte als Ersatz für den an Hodenkrebs erkrankten Sébastien Haller kommen. Bis zur Winterpause lief ihm Youngster Youssoufa Moukoko den Rang als Start-Stürmer ab.

BVB-Stürmer Modeste kam als Haller-Ersatz: Angreifer-Transfer von dessen Genesung abhängig

Der Vertrag des Franzosen läuft im kommenden Sommer aus. Eine Verlängerung ist unwahrscheinlich. Jedoch könnte der BVB schon im Winter erneut auf dem Stürmer-Markt aktiv werden. Davon berichtet die Waz. Die Zeitung, schreibt, dass Transfers im Winter eher unwahrscheinlich sind, „wenn, dann überlege man, sich im Angriff zu verstärken“.

Die Entscheidung, aktiv zu werden, soll von den Genesungsfortschritten Sébastien Hallers abhängig sein. BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl gab vor der Pleite bei Borussia Mönchengladbach ein Update.

BVB-Transfer Haller kämpft gegen den Hodenkrebs – Vertrag von Moukoko läuft aus

„Leider gibt es aktuell keinen konkreten Plan, weil noch Untersuchungen ausstehen“, sagte Sebastian Kehl. Eine Folge-OP nach abgeschlossener Chemo-Therapie ist bei dem 28-Jährigen nicht ausgeschlossen. „Aktuell ist es leider noch nicht absehbar, wann er wieder für uns zur Verfügung stehen wird“, so Kehl.

Holt sich der BVB schon im Winter einen neuen Stürmer. Der Transfer hängt von einem Spieler ab.

Ist ein noch längerer Ausfall des Franzosen absehbar, könnte der BVB im Winter einen Stürmer verpflichten. Außer Frage steht jedoch, dass die Westfalen den Verbleib von Youssoufa Moukoko forcieren wollen. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. In der bisherigen Hinrunde hat er sich tatkräftig und torgefährlich empfohlen. Dem BVB-Jüngling liegt offenbar schon ein Vertrag vor.

Rubriklistenbild: © David Inderlied, Marco Steinbrenner, Guido Kirchner, Christoher Neundorf/Kirchner-Media