Wechsel-Gerücht

BVB-Interesse an Mittelfeld-Talent flammt wieder auf: Transfer zu Barca geplatzt

Der BVB hat ein Talent an der Angel. Die Westfalen verloren bereits einmal den Kampf um den Mittelfeldspieler. Erneut ist die Konkurrenz groß.

Dortmund – Die Scouts von Borussia Dortmund sind einmal mehr fündig geworden. Das Objekt der Begierde: Yusuf Demir. Der gebürtige Österreicher, der aktuell wegen einer Oberschenkelzerrung passen muss, sorgt in der Türkei für Aufsehen und wusste auch schon in seiner Heimat zu überzeugen.

NameYusuf Demir
Geboren2. Juni 2003 (Alter 19 Jahre), Wien, Österreich
Größe1,73 Meter
Aktuelles TeamGalatasaray Istanbul

BVB-Interesse an Mittelfeld-Talent taut wieder auf: Transfer zu Barca geplatzt

Yusuf Demir spielt im offensiven Mittelfeld, kommt durch die Mitte und über links, doch vorrangig auf dem rechten Flügel zum Einsatz. Eine der größten Schwachstellen im BVB-Kader mit Blick auf Karim Adeyemi, der sich bislang als große Enttäuschung auf Rechtsaußen entpuppt.

Der BVB ist mit seinem Interesse an Yusuf Demir aber keineswegs alleine. Bayer 04 Leverkusen sowie die italienischen Klubs Sassuolo Calcio, Sampdoria Genua und der FC Turin sollen den 19-Jährigen von Galatasaray Istanbul laut Calciomercato ebenfalls auf dem Einkaufszettel stehen haben. Doch günstig würde der österreichische Nationalspieler wohl nicht werden (BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB verlor Transfer-Rennen um Yusuf Demir bereits einmal

Der Flügelflitzer war erst im vergangenen Sommer von Rapid Wien für sechs Millionen Euro in die Türkei gewechselt. Bei Galatasaray Istanbul läuft sein Vertrag bis Sommer 2026. Sein Marktwert wird derzeit auf 7,5 Millionen Euro von transfermarkt.de geschätzt.

Das Interesse des BVB an Yusuf Demir ist keineswegs neu. Die Westfalen hatten ihn bereits im Blickfeld, als er seine Schuhe noch in Österreich geschnürt hatte. Doch im Sommer 2021 verlor der BVB das Transfer-Rennen um den 19-Jährigen, der sich für eine Leihe zum FC Barcelona entschied.

Yusuf Demir ist im Blickfeld des BVB.

FC Barcelona konnte sich Yusuf Demir nicht leisten: Schlägt nun der BVB zu?

Das Kapitel Spanien war jedoch nach nur vier Monaten und neun Pflichtspielen wieder beendet. Die Katalanen hatten eine Kaufpflicht in Höhe von zehn Millionen Euro mit Rapid Wien vereinbart, die nach dem zehnten Einsatz eingetreten wäre, doch für das finanziell gebeutelte Barca nicht zu stemmen war.

Und so ging es für Yusuf Demir wieder zurück nach Österreich. Von dort in die Türkei – und bald schon ins Ruhrgebiet?

Rubriklistenbild: © Seskim Photo/Imago, Fotomontage: RUHR24