Wechsel-Gerücht

BVB-Transfer von Daichi Kamada: Top-Klub wird plötzlich zum Dortmund-Problem

Im Werben um Bundesliga-Star Daichi Kamada bekommt der BVB offenbar namhafte Konkurrenz. Ein Top-Klub aus England soll Interesse am Japaner zeigen.

Dortmund/Frankfurt – Rund um Borussia Dortmund ranken sich derzeit einige Transfergerüchte. Unter anderem soll der BVB mit Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam verhandeln. Aber auch Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt soll in den Fokus des Revierklubs gerückt sein. Im Falle des 26-Jährigen scheinen sich nun neue Entwicklungen abzuzeichnen.

BVB-Transfer von Daichi Kamada: Top-Klub grätscht Dortmund offenbar dazwischen

Wie die Bild berichtet, soll auch Premier-League-Klub Tottenham Hotspur scharf auf Daichi Kamada sein. Die Spurs konnten sich in der Champions-League-Gruppenphase selbst ein Bild von der Qualitäten des Mittelfeldspielers machen. In den direkten Duellen mit Tottenham (2:3 und 0:0) machte der WM-Fahrer auf sich aufmerksam.

Bei der 2:3-Niederlage der SGE im Tottenham Stadium gelang ihm sogar ein Treffer. Den positiven Eindruck aus den Klubwettbewerben (12 Tore & 4 Vorlagen in 22 Pflichtspielen) konnte Daichi Kamada bei der WM in Katar weiter verfestigen.

BVB-Transfer: Daichi Kamada zögert bei Vertragsverlängerung in Frankfurt

Mit den Japanern setzte sich der Rechtsfuß in einer starken Gruppe mit Deutschland, Spanien und Costa Rica als Tabellenführer durch. Erst im Achtelfinale konnten die „Blue Samurai“ von Vize-Weltmeister Kroatien im Elfmeterschießen gestoppt werden. Daichi Kamada kam dabei in allen vier Spielen von Beginn an zum Einsatz.

Aufgrund seiner rasanten Entwicklung in den vergangenen Jahren ist die Zukunft des 26-Jährigen bei der Eintracht mehr als fraglich. Sein Arbeitspapier am Main endet im kommenden Sommer. Ein neuer unterschriftsreifer Vertrag wurde ihm zwar vorgelegt, jedoch zögert Daichi Kamada bislang mit einer Unterschrift. Ein Vereinswechsel scheint wahrscheinlich.

BVB-Transfer von Daichi Kamada: Borussia Dortmund hofft auf ablösefreien Coup im Sommer

Schon vor Wochen wurde Daichi Kamada daher mit dem BVB in Verbindung gebracht. Die Dortmunder sind bekannt dafür, Top-Spieler aus der Bundesliga ins Revier zu lotsen. Zudem betonte Trainer Edin Terzic zuletzt im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten, dass im Sommer eine Vielzahl an interessanten Spieler auf den Markt komme, die ablösefrei zu bekommen wären.

Daichi Kamada wurde zuletzt mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Daichi Kamada könnte einer davon sein. Vom Profil her würde er jedenfalls gut zum BVB passen. Vorerst bleibt abzuwarten, welche Option der Mittelfeldstratege am Ende wählt. Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur sind aktuell die bekannten Möglichkeiten. Wenn seine Formkurve allerdings bis zum Sommer anhält, dürften noch weitere interessante Klubs anklopfen.

Rubriklistenbild: © Eibner/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema