Abwehrmann aus Wolfsburg

BVB-Neuling mit Skandal-Akte: Marin Pongracic setzt vor allem auf Marco Rose

Für viele BVB-Fans kam der Transfer von Marin Pongracic überraschend. Doch auf den zweiten Blick ist ein klarer Plan der Verantwortlichen zu erkennen.

Dortmund/Wolfsburg - Borussia Dortmund hat am Deadline-Day nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom aktuellen Spitzenreiter VfL Wolfsburg kommt Innenverteidiger Marin Pongracicn zum BVB ins Ruhrgebiet. Ein Wechsel, der sich so nicht angebahnt hatte und selbst einige Experten überraschte. Der BVB hat aber einen klaren Plan mit ihm.

NameMarin Pongracic
Geboren11. September 1997 (23 Jahre), Kroatien
Größe1,90 m
Gewicht85 Kg
Aktuelles Team Borussia Dortmund

Marin Pongracic: BVB-Transfer konnte sich beim VfL Wolfsburg nicht durchsetzen

Vor seinem Wechsel zum BVB hatte Marin Pongracic beim VfL Wolfsburg eine schwere Zeit hinter sich gebracht. Sportlich konnte er sich in den vergangenen zwei Jahren nicht durchsetzen. Insgesamt 21 Mal lief er in der Bundesliga für die Wölfe auf. Dabei gelangen dem Kroaten zwei Tore. Hinter Maxence Lacroix und John Anthony Brooks war er stets Innenverteidiger Nummer drei.

Spätestens mit der Verpflichtung von Sebastiaan Bornauw in diesem Sommer waren seine Tage in der Autostadt gezählt. Doch auch abseits des Platzes machte der Abwehr-Hüne keine gute Figur. In den vergangenen zwei Jahren sorgte er mit verschiedenen Eskapaden für Aufsehen.

BVB-Transfer: Marin Pongracic beim VfL Wolfsburg in mehrere Skandale verwickelt

Bereits in seinem zweiten Einsatz als VfL-Profi bekam Marin Pongracic im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf die Rote Karte, nachdem er einen Gegenspieler mit dem Ellbogen niedergestreckt hatte. Anschließend rastete der 23-Jährige aus und demolierte die Schutzvorrichtung einer TV-Kamera am Spielfeldrand.

Nur wenig später postete der neue BVB-Defensivspieler reichlich Bilder von einem Team-Abend, der eigentlich geheim bleiben sollte, auf Instagram. Einen weiteren Fehltritt leistete sich Marin Pongracic erst im März, als er gemeinsam mit Teamkollege John Anthony Brooks eine illegale Corona-Party besuchte und dort ohne Abstand und Maske feierte. Im Anschluss kursierte ein Snapchat-Video, dass die beiden überführte.

Marin Pongracic will beim BVB zu alter Stärke zurückfinden.

BVB: Marin Pongracic will unter Marco Rose einen Neustart wagen

Dieses Kapitel will Marin Pongracic für sich nun schließen und einen Neustart in der Bundesliga wagen. Dabei helfen soll ihm vor allem BVB-Trainer Marco Rose, mit dem er bereits bei RB Salzburg erfolgreich zusammengearbeitet hat. Er soll letztlich auch der Hauptgrund für den Transfer gewesen sein.

Marco Rose weiß um die Stärken seines neuen Schützlings. Besonders im Zweikampfverhalten und im Kopfballspiel sieht er Marin Pongracic weit vorne.

BVB: Marin Pongracic bietet Marco Rose wieder mehr Alternativen in der Abwehr

Doch auch aus BVB-Sicht ist es ein Deal, der sinnvoll sein kann. In erster Linie reagiert der Klub damit auf die anhaltende Verletzten-Misere in der Defensive. Mit Mats Hummels, Emre Can, Dan-Axel Zagadou und Soumaila Coulibaly haben die Dortmunder einige Ausfälle zu beklagen.

Marin Pongracic soll die Defensive des BVB stabilisieren.

Die Abwehr des Pokalsiegers wirkte in den ersten Begegnungen auch nicht immer sattelfest. Mit Marin Pongracic hat Borussia Dortmund nun eine Alternative mehr im Kader.

Wenn er an seine Leistungen aus Salzburger Zeiten anknüpft, könnte er sogar mehr werden. So oder so. Dadurch das der BVB zunächst nur ein Leihgeschäft abgewickelt hat, kann er seinen neuen Spieler zunächst genau unter die Lupe nehmen.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner

Mehr zum Thema