Es ist kein absoluter Superstar

BVB: Michael Zorc verrät jetzt seinen besten Transfer in 20 Jahren Dortmund

Seit mehr als 20 Jahren ist Michael Zorc schon Sportdirektor beim BVB. Jetzt spricht er über seinen besten Transfer.

Dortmund – Robert Lewandowski, Shinji Kagawa, Pierre Emerick Aubameyang, Ousmane Dembele und ganz aktuell Erling Haaland: Die Liste der Talente, die in Dortmund ihre Karriere zu Weltfußballern starteten, ist lang. Einer holte sie alle: Michael Zorc. Jetzt spricht der BVB-Sportdirektor über seinen besten Transfer in 20 Jahren.

PersonMichael Zorc
Geboren25. August 1962 (Alter 59 Jahre), Dortmund
Größe1,83 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Sportdirektor Michael Zorc verrät seinen besten Transfer zu Borussia Dortmund – er überrascht

Aktuell kann sich Michael Zorc für den Transfer von Abwehr-Star Marin Pongracic zum BVB auf die Schulter klopfen. Der 23-Jährige kommt auf Leihbasis vom VfL Wolfsburg.

Der Neuzugang füllt eine eklatante Lücke bei Borussia Dortmund. Schließlich ist das Abwehr-Lazarett der Schwarz-Gelben derzeit gut gefüllt. Neben den Langzeitverletzten Soumaila Coulibaly und Dan-Axel Zagadou fielen zuletzt auch die BVB-Profis Emre Can und Mats Hummels aus.

BVB: Michael Zorc überrascht mit seinem besten Transfer – es ist kein Spieler, sondern Jürgen Klopp

Umso wichtiger war es, die Verteidigung innerhalb des Deadline-Days noch zu verstärken. Dennoch war der Transfer von Marin Pongracic mit Abstand nicht der gelungenste Deal des Sportdirektors. In einem Interview verriet Michael Zorc jetzt, dass sein bester Transfer die Verpflichtung von Trainer Jürgen Klopp war.

„Weil er eine Ära mit uns geprägt hat, die einzigartig ist und war und schwer zu wiederholen ist. Das war ein Zeitraum von fünf Jahren, die es so in der gesamten Geschichte von Borussia Dortmund, auch über 100 Jahre, selten gegeben hat“, erklärte Michael Zorc im Podcast „Einfach Fußball“ vom WDR2.

Der beste Transfer von Michael Zorc ist Jürgen Klopp, wie der BVB-Sportdirektor jetzt im Interview verriet.

BVB: Michael Zorc und Jürgen Klopp – zwei wichtige Persönlichkeiten in der Dortmunder Vereinsgeschichte

Jürgen Klopp kam 2008 nach Dortmund. Binnen drei Jahren formte er eine Meistermannschaft. Er gewann mit dem BVB zweimal die Meisterschaft (10/11, 11/12) und holte einmal den DFB-Pokal (11/12). 2015 wechselte der Trainer zum FC Liverpool.

Michael Zorc legt sein Amt nach 24 Jahren als sportlicher Leiter am Ende der laufenden Saison nieder. Er kennt Borussia Dortmund schon von Jugendbeinen an. Zwischen 1978 bis 1998 spielte er erst in der Jugend, dann als Profi für den BVB.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media