Michael Zorc nimmt Stellung

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Stürmer lehnt Angebot der Konkurrenz ab

Bahn frei für Borussia Dortmund? Das BVB-Transfer-Ziel Karim Adeyemi soll das Angebot eines Transfer-Konkurrenten abgelehnt haben.

Dortmund – Borussia Dortmund steht davor, sich erneut eines der begehrtesten jungen Talente zu sichern. Nach den Transfers von unter anderem Erling Haaland, Jadon Sancho und Jude Bellingham steht jetzt die nächste Verpflichtung kurz bevor.

NameKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 19 Jahre), München
Größe1,80 Meter
Aktuelle TeamsRB Salzburg (#27/Stürmer), Deutsche Fußballnationalmannschaft

Karim Adeyemi: BVB-Transfer perfekt? Stürmer lehnt Konkurrenz-Angebot ab

Dass der BVB bei Karim Adeyemi die Transfer-Pole innehat, ist seit Wochen bekannt. Der 19-jährige deutsche Nationalspieler sorgt bei RB Salzburg für Furore und drängt in die Bundesliga. Laut Sky-Reporter Max Bielefeld wolle der Stürmer auch „im Hinblick auf die Europameisterschaft 2024“ in Deutschland Fuß fassen und sich weiterentwickeln.

Borussia Dortmund wäre daher die beste Adresse für den Angreifer. Transfer-Konkurrent FC Barcelona soll für Karim Adeyemi zwar mehr geboten haben, als der BVB, doch jetzt soll es eine Entscheidung geben. Der Youngster lehnt das Angebot der Katalanen offenbar ab.

Karim Adeyemi: BVB-Konkurrent FC Barcelona scheitert offenbar mit Transfer-Angebot

Transfer-Experte Max Bielefeld sagte am Montagabend (6. Dezember) bei Transfer-Update – die Show“ : „Nach unseren Infos gab es nun die Absage von der Seite Karim Adeyemis an den FC Barcelona.“ Die Katalanen boten laut Medienberichten knapp 40 Millionen Euro Ablöse für den Stürmer von RB Salzburg. Das Gehalt sollte aber unter den kolportierten 5 Millionen Euro des BVB liegen, der wiederum bis zu 35 Millionen Euro Ablöse inklusive Bonuszahlungen biete.

Zuletzt kam das Gerücht auf, dass Real Madrid die Ablöse für das BVB-Ziel Karim Adeyemi explodieren lassen könne. Die Königlichen könnten die Summe auf bis zu 50 Millionen Euro steigen lassen, berichtete die spanische Sportzeitung Sport. Das Fachblatt erwarte ein Wettbieten um den 19-Jährigen.

Das BVB-Transfer-Ziel Karim Adeyemi soll das Angebot eines Transfer-Konkurrenten abgelehnt haben.

Karim Adeyemi: BVB-Verhandlungen offenbar zu „90 bis 95 Prozent“ abgeschlossen

In Dortmund blieben die Verantwortlichen aber gelassen. Denn alle Berichte hatten eines gemeinsam: Karim Adeyemi sehe sich beim BVB für seine Weiterentwicklung besser aufgehoben, als beim FC Barcelona, Real Madrid oder auch beim Klub seiner Heimatstadt, dem FC Bayern München (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Fest steht: Karim Adeyemi möchte nach eigener Aussage die Saison bei RB Salzburg zu Ende bringen. Dann könnte der Wechsel zum BVB folgen, der laut Sky zu „90 bis 95 Prozent“ sicher sei. Es würden nur noch Details bei den Verhandlungen offen sein.

Karim Adeyemi: BVB-Sportdirektor Michael Zorc schwärmt vom „großen deutschen Talent“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc wollte auf die Transfer-Gerüchte um Karim Adeyemi im Gespräch mit der Bild nicht näher eingehen, sagte dann aber doch vielversprechend: „Dazu was zu sagen, ist viel zu früh.“ Ehe der Dortmund-Verantwortliche dann noch anknüpfte: „Er steht, soweit ich weiß, langfristig unter Vertrag.“

Karim Adeyemi sei aber „ein großes deutsches Talent“, das eine extreme Schnelligkeit mitbringe sowie „ein Profil, das grundsätzlich spannend ist“. Alles spricht für Borussia Dortmund.

Rubriklistenbild: © Ronny Hartmann/AFP

Mehr zum Thema