Wechsel vollzogen

Jetzt offiziell: BVB reagiert auf Meunier-Aus und holt Ryerson nach Dortmund

Der BVB hat den ersten Winter-Transfer unter Dach und Fach gebracht. Julian Ryerson von Union Berlin kommt nach Dortmund.

Update, Dienstag (17. Januar), 17.42 Uhr: Es ist in trockenen Tüchern: Laut Transfer-Experten Fabrizio Romano habe Julian Ryerson einen Dreieinhalbjahresvertrag beim BVB unterschrieben. Demzufolge bleibt der Verteidiger dem BVB bis Juni 2026 erhalten.

Jetzt offiziell: BVB reagiert auf Meunier-Ausfall und holt Ryerson nach Dortmund

Der 25-jährige Norweger kommt für eine Ablöse von fünf Millionen Euro nach Dortmund. Den Medizincheck habe er erfolgreich bestanden. Das bestätigte der BVB auch am Dienstagabend auf der Homepage. Zum Transfer lässt sich Sportdirektor Sebastian Kehl zitieren: „Vor uns liegen große sportliche Herausforderungen, für die wir defensive Stabilität benötigen. Julian Ryerson ist ein intelligenter und im positiven Sinne sehr aggressiv verteidigender Spieler.“

Und weiter „Sein Profil, sein Charakter und seine Gier, den Platz unter allen Umständen als Sieger verlassen zu wollen, gefallen uns sehr. Obendrein ist er sowohl rechts als auch links in der Vierer- sowie in der Dreierkette einsetzbar, was ihm und uns zusätzliche Flexibilität verleiht. Wir freuen uns auf Julian und sind froh, dass wir diesen Transfer so kurzfristig umsetzen konnten.“

Der BVB holt Ryerson nach Dortmund.

BVB-Transfer von Ryerson: Verteidiger ist auf die Gelbe Wand gespannt

Bislang lief Ryerson bei Union Berlin auf. Über seinen Abgang sagt er: „Es fällt mir nicht leicht, Union Berlin zu verlassen, denn diesem besonderen Klub, meinen Mitspielern, den Mitarbeitern und den Fans habe ich viel zu verdanken. Ich werde die Zeit an der Alten Försterei immer in bester Erinnerung behalten.“

Allerdings freue er sich auf ein neues Kapitel bei Borussia Dortmund und „möchte dem BVB dabei helfen, seine Ziele in der Bundesliga, der Champions League und im DFB-Pokal zu erreichen“, wird der Nationalspieler zitiert. Er sei gespannt, wie es sich anfühle die Gelbe Wand im Rücken zu haben.

Ryerson zum Medizincheck beim BVB

Erstmeldung, Dienstag (17. Januar): Der BVB reagiert auf den Ausfall von Thomas Meunier und steht kurz vor der Verpflichtung von Julian Ryerson, wie Sport1-Reporter Patrick Berger am Dienstag (17. Januar) auf Twitter schreibt. Demnach ziehe Borussia Dortmund die Ausstiegsklausel des Norwegers und überweise fünf Millionen Euro an Union Berlin.

BVB reagiert auf Meunier-Ausfall: Rechtsverteidiger zum Medizincheck in Dortmund

Julian Ryerson soll noch am Dienstag den Medizincheck in Dortmund absolvieren. Anschließend unterschreibe er einen „mittelfristigen“ Vertrag, berichtet Sport1 weiter.

Sport1 hatte zuvor bereits berichtet, dass der BVB den Transfermarkt nach einem Rechtsverteidiger als Ersatz für Thomas Meunier sondiere. Der Belgier verletzte sich im Trainingslager in Marbella und wird dem BVB wochenlang fehlen.

Julian Ryerson steht mit Union Berlin vor dem BVB in der Tabelle

Julian Ryerson spielt seit 2018 für Union Berlin. Der 25-Jährige steht mit dem Hauptstadt-Klub in der Bundesliga-Tabelle mit 27 Punkten (Platz fünf) zwei Zähler vor dem BVB (25, Rang sechs).

Der norwegische Nationalspieler, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, soll das Interesse italienischer und englischer Klubs geweckt haben, schreibt der Berliner Kurier. „Damit konfrontiert, lächelte der 25-Jährige geheimnisvoll.“

Der BVB verpflichtet einen neuen Rechtsverteidiger: Julian Ryerson (l.) von Union Berlin.

Statt auf die Insel oder gen Südeuropa geht es für Julian Ryerson nun ins Ruhrgebiet. In der laufenden Bundesliga-Saison kommt er auf bis dato 13 Einsätze: Er hatte auch Mitte Oktober auf dem Platz gestanden, als der BVB mit 0:2 in der Hauptstadt verlor.

BVB-Transfer von Julian Ryerson: Marktwert liegt über Ausstiegsklausel

Transfermarkt.de beziffert den Marktwert von Julian Ryerson auf 7,5 Millionen Euro. Der Norweger kann auch im rechten oder linken Mittelfeld zum Einsatz kommen. Er wäre der erste BVB-Transfer in diesem Winter.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media