Diskussion um Sommer-Neuzugang

Bei Transfer von BVB-Flop: Edin Terzic überstimmte Sebastian Kehl

BVB-Trainer Edin Terzic soll Sebastian Kehl bei einer wichtigen Personal-Entscheidung im Sommer überstimmt haben. Sie erwies sich als Flop.

Dortmund – Seit dem Abgang von Ex-Sportdirektor Michael Zorc steht Sebastian Kehl in der Alleinverantwortung für den sportlichen Bereich bei Borussia Dortmund. Trotzdem redet bei Transfers offenbar weiterhin auch Edin Terzic ein großes Wörtchen mit, wie der Fall Anthony Modeste zeigt.

Bei Transfer von BVB-Flop: Edin Terzic überstimmte Sebastian Kehl

Laut eines Berichts der Sport Bild soll sich der Übungsleiter beim Wechsel des Angreifers am Ende gegen Sebastian Kehl durchgesetzt haben. Demnach sei der 42-Jährige offenbar nicht 100-prozentig von Anthony Modeste überzeugt gewesen.

Trotzdem ging der Deal schlussendlich über die Bühne. Auch weil Klub-Boss Hans-Joachim Watzke, der am Ende alle strategischen Entscheidungen und Transfers absegnet, kein Veto eingelegt hat. Anthony Modeste kam für knapp fünf Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Köln zum BVB.

BVB-Trainer Edin Terzic genießt größtes Vertrauen von Hans-Joachim Watzke

Unabhängig davon soll das Vertrauensverhältnis zwischen Edin Terzic und Aki Watzke sehr groß sein. Mehrfach betonte der 63-Jährige zuletzt, das „Projekt-Terzic“ um jeden Preis durchziehen zu wollen.

Trotz aller Kritik aufgrund des aktuell unbefriedigenden Tabellenstandes sei der Trainer im Verein und bei den Mitarbeitern sehr beliebt. Auch die Fans stehen hinter dem gebürtigen Mendener.

Edin Terzic profitiert beim BVB von seiner früheren Rolle als Technischer Direktor

Durch seine frühere Rolle als Technischer Direktor hat Edin Terzic den vollen Überblick. Er kennt die besten Talente der eigenen Nachwuchsteams, weiß über alle internen Prozesse Bescheid und profitiert von seinem großen Netzwerk.

Edin Terzic genießt beim BVB ein großes Vertrauen.

Wie die Sport Bild weiter schreibt, schreckt der Trainer nicht vor den Bossen zurück. Bei sportlichen Entscheidungen ignoriert er auch mal strategische Transfer- und Vertragsthemen. All das untermauert, wie gut das Standing von Edin Terzic im Verein ist.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner Media