Transfer fix

RB statt BVB: „Gold-Junge“ Oscar unterschreibt in Salzburg

Der BVB hatte ein Offensiv-Talent aus Israel in den Fokus genommen. Doch der „Gold-Junge“ wechselt stattdessen ins RB-Imperium.

Update, Samstag (28. Januar), 17.00 Uhr: Was sich bereits am Freitag angedeutet hat, ist nun offiziell. Borussia Dortmund geht im Poker um Offensiv-Juwel Oscar Gloukh leer aus. Der Israeli hat sich für einen Transfer zu RB Salzburg entschieden und somit gegen den BVB. Oscar Gloukh hat in Österreich einen langfristigen Vertrag bis zum Sommer 2027 unterschrieben. Der Klub hat den Deal soeben bestätigt.

Update, Freitag (27. Januar), 8.46 Uhr: Kein Oscar für den BVB. Wie der Transfer-Experte Fabrizio Romano erfahren haben will, soll Oscar Gloukh kurz vor einem Wechsel zu RB Salzburg stehen. Der 18-Jährige habe bereits den Medizincheck bei den Österreichern absolviert und soll noch heute vorgestellt werden, teilt Romano via Twitter mit.

RB Salzburg überweist demnach 7 Millionen Euro für den offensiven Mittelfeldspieler an Maccabi Tel Aviv. Oscar Gloukh unterschreibt einen Vertrag bis 2027 in Österreich.

BVB will einen Oscar: „Gold-Junge“ im Transfer-Fokus

Erstmeldung, Samstag (14. Januar), 17.44 Uhr: Oscar Gloukh ist der neue „Gold-Junge“ am israelischen Fußball-Himmel. Sein Stern leuchtet inzwischen über ganz Europa: Die Top-Klubs des Kontinents sind scharf auf den 18-Jährigen, ebenso Borussia Dortmund, wie die israelische Nachrichtenagentur One berichtet.

Oscar Gloukh soll das BVB-Interesse geweckt haben.

Demnach zähle der BVB zum erweiterten Interessentenkreis für den 18-Jährigen von Maccabi Tel Aviv. Der FC Barcelona, Ajax Amsterdam, Tottenham Hotspur, die AS Monaco und Benfica Lissabon trauen Oscar Gloukh eine große Karriere zu.

Barca bemühe sich intensiv um den offensiven Mittelfeldspieler, heißt es. Die Vereinsbosse sollen bereits mehrfach Scouts in die israelische Küstenstadt geschickt haben, um den 18-Jährigen zu beobachten (BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB hat gute Chancen, Oscar Gloukh zu verpflichten

Der BVB sei trotz der prominenten Konkurrenz in guter Position, Oscar Gloukh zu verpflichten, schreibt One weiter. Dem Spieler sei – wenig überraschend – regelmäßige Spielzeit wichtig, die er sich bei den Westfalen verspreche. Der BVB habe den Ruf, jungen Spielern gute Entwicklungschancen zu bieten.

Der Israeli ist trotz seiner erst 18 Jahre bereits zweifacher israelischer Nationalspieler. Bei Maccabi Tel Aviv zählt er zu den Leistungsträgern: Oscar Gloukh kommt in der laufenden Spielzeit auf zwölf Scorerpunkte in wettbewerbsübergreifend 21 Einsätzen.

Sein Marktwert wird von transfermarkt.de mit 4,5 Millionen Euro beziffert. Damit ist er der wertvollste Spieler im israelischen Oberhaus.

Rubriklistenbild: © Vladimir Simicek/AFP