Wechsel-News zu Bundesliga-Star

BVB aufgepasst: David Raum plötzlich Transfer-Kandidat beim FC Bayern

Kommt es zum Transfer-Rennen zwischen Bayern München und dem BVB? Offenbar will der Rekordmeister für Konkurrenz sorgen – auch in den eigenen Reihen.

Dortmund/München – Die Profis von Borussia Dortmund schwitzen derzeit im Trainingslager in Bad Ragaz. Die Vorbereitung läuft auch Hochtouren. Der Test gegen den FC Valencia offenbarte noch Schwächen beim BVB. Diese könnten nicht nur trainingstechnisch, sondern auch mit Transfers behoben werden.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
VereinsfarbenSchwarz-Gelb
TrainerEdin Terzic

BVB-Transfer gefährdet: FC Bayern mischt plötzlich bei Verteidiger mit

In der Sommerpause schlug der BVB bereits rege auf dem Transfermarkt zu – insbesondere die Abwehr wurde mit den Nationalspielern Niklas Süle und Nico Schlotterbeck ordentlich umgekrempelt. Hinter dem Abgang von Manuel Akanji steht noch ein Fragezeichen – ebenso hinter der Verpflichtung von David Raum.

Der Nationalspieler von der TSG Hoffenheim wurde in den vergangenen Monaten immer häufiger mit den Westfalen in Verbindung gebracht, in den vergangenen Tagen verdichtete sich der Transfer-Flirt mit dem BVB und David Raum. Allerdings schläft die Konkurrenz nicht. Als Interessenten aus England nennt der Kicker West Ham United und Newcastle United. Auch in der Bundesliga deutet ein Verein jetzt Begehrlichkeiten an: niemand geringerer als der FC Bayern München.

BVB-Transfer von David Raum wackelt: FC Bayern sorgt für Konkurrenzkampf – auch in den eigenen Reihen

Wie der Kicker berichtete, häufen sich die Indizien, dass auch der Rekordmeister an einem Transfer an David Raum interessiert sei. Grund dafür ist der Verkauf von Omar Richards gen Nottingham Forest. Der Noch-Hoffenheimer soll jetzt auf der Position des Linksverteidigers neben Alphonso Davies, Lucas Hernandez und Josip Stanisic für Konkurrenzkampf sorgen.

Das Buhlen von David Raum wäre nach unter anderem Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi ein weiteres Transfer-Rennen zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Immerhin die ersten beiden konnte der BVB für sich entscheiden. Vonseiten der Bavaren wurde das Interesse am Nationalspieler Raum allerdings noch nicht bestätigt (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Der BVB und der FC Bayern liefern sich offenbar das nächste Transfer-Rennen – dieses Mal um David Raum.

Die TSG Hoffenheim zeigt sich indes gelassen, was ihre heiß begehrte Personalie angeht: Hoffenheim Manager Alexander Rosen erklärte dem Fachmagazin, David Raum sei „nicht im Spar-Abo“ dazuzubuchen. So erhoffen sich die Sinsheimer 30 bis 40 Millionen Euro für den Linksfuß. Eine Summe, die der BVB nur bei weiteren Verkäufen stemmen kann.

Rubriklistenbild: © Philipp Szyza/Imago; Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema