Klartext bei Wechsel-Spekulation

BVB-Transfer von Erling Haaland: Experte nennt Real-Gerücht „Fake News“

Bleibt Erling Haaland oder geht er – vielleicht schon im Winter? Die Transfer-Gerüchte um den BVB-Star häufen sich. Jetzt räumt ein Experte auf.

Dortmund – Real Madrid, FC Barcelona, Manchester United: Jeder dieser Klubs – und noch zahlreiche weitere – wurde bereits mit einem Transfer von Erling Haaland ins Gespräch gebracht. Einem heißen Gerücht um den Super-Stürmer von Borussia Dortmund erteilt ein Experte jetzt eine Abfuhr.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
TrainerMarco Rose
StadionSignal-Iduna-Park (ehem. Westfalenstadion)

BVB-Transfer von Erling Haaland: Experte nennt Real-Gerücht „Fake News“

Wer zuletzt bei der Personalie Haaland immer deutlicher in den Fokus rückte, sind die Königlichen aus Spanien. BVB-Angreifer Erling Haaland selbst soll Real Madrid als sein Transfer-Ziel erkoren haben, wie das spanische Online-Portal Okdiario berichtete.

Zudem kursieren wilde Gerüchte in den spanischen Medien: Der BVB-Star Erling Haaland soll gegenüber Fans selbst gesagt haben, im Sommer bei den Blancos zu spielen, berichtete die AS. Auch von einer Vor-Vereinbarung ist die Rede, die einen sicheren Wechsel im Sommer 2022 ankündigen soll. Transfer-Experte Fabrizio Romano räumt jetzt mit dem Gerede auf.

BVB-Transfer von Erling Haaland: Experte nennt Real-Gerücht „Fake News“

Auf seinem Youtube-Kanal bezeichnete er die Spekulation, es werde einen Wechsel noch im Januar geben, als „große Fake News“. Bei einem Transfer-Gerücht wird Fabrizio Romano sogar noch deutlicher (alle BVB-Transfer-News auf RUHR24).

Dass eine Verpflichtung von BVB-Star Erling Haaland noch im Januar vollzogen werde, der Norweger aber erst im Sommer bei Real Madrid aufschlägt, seien „absolute Fake-News.“

BVB-Star Erling Haaland ist im Transfer-Fokus. Jetzt räumt ein Transfer-Experte mit Gerüchten auf.

BVB-Transfer von Erling Haaland: Experte nennt Real-Gerücht „Fake News“

Das dürfte erstmal einige BVB-Fans freuen. Nicht zuletzt auch, weil sich einige spanische Medien nach einer Instagram-Story von Erling Haaland bereits eines Transfers vom BVB nach Real Madrid sicher waren.

Vollständige Entwarnung gab der Experte allerdings nicht. Im Transfer-Rennen um den norwegischen Super-Stürmer sei immer noch „absolut alles offen“. Die Partei rund um den 21-Jährigen wolle sich Zeit lassen, heißt es. Von dieser hat er allerdings nicht mehr allzu viel: Zur Entscheidungs-Findung hat der BVB Erling Haaland bereits ein Ultimatum gesetzt.

BVB-Transfer von Erling Haaland: Experte nennt Real-Gerücht „Fake News“

In einer weiteren Sache ist sich der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano sicher: „Nichts wird im Januar geschehen“, sagte er in die Kamera.

Dennoch sei es für die Westfalen schwierig, den heißbegehrten Stürmer über den Sommer hinauszuhalten. Allerdings wird Borussia Dortmund versuchen, den Profi doch noch zu halten: Der BVB will offenbar die Klausel von Erling Haaland aufkaufen – das würde den Schwarz-Gelben immerhin mehr Handlungsspielraum bei Transfer-Geschäften geben.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner Media