Dortmund-Star im Fokus

BVB-Star Erling Haaland: Real Madrid bei Transfer plötzlich außen vor

Zuletzt galt Real Madrid im Rennen um BVB-Stürmer Erling Haaland als Favorit. Doch plötzlich meldet sich ein anderer Verein zu Wort. Der Transfer soll sogar fast fix sein.

Dortmund – Die Fragezeichen um Erling Haaland häufen sich: Verlässt der Stürmer Borussia Dortmund noch diesen Sommer? Wenn ja, wohin? Zumindest auf die letzte Frage deuteten die Zeichen zuletzt auf Real Madrid. Doch neusten Transfer-Gerüchten zufolge ist ein ganz anderer Klub in der Pole-Position um den Angreifer.

PersonErling Haaland
Geboren20. Juli 2000 (21 Jahre)
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Transfer von Erling Haaland schon fix? Real Madrid plötzlich außen vor

Die Spur führt schon seit geraumer Zeit in Richtung Spanien. Sogar BVB-Star Erling Haaland selbst soll Real Madrid als seinen Wunsch-Verein erkoren haben. Doch plötzlich mischt auch Liga-Konkurrent FC Barcelona wieder mit. Und will man den Gerüchten Glauben schenken, ist die Spur nach Katalonien deutlich heißer als die in die Hauptstadt.

Mitten drin in den Verstrickungen sind Berater Mino Raiola und Barca-Chef Joan Laporta: Sie trafen sich wegen der Personalie Erling Haaland in Turin – und das schon im Dezember. Damals hieß es noch, bei den Gesprächen seien noch keine konkreten Verhandlungen geführt worden sein. Das teilte Transfer-Experte Fabrizio Romano mit.

BVB-Star Erling Haaland statt zu Real Madrid doch zum FC Barcelona? Transfer-Wende bahnt sich an

Doch jetzt kommt offenbar ein Transfer-Hammer: Wie der spanische TV-Sender „Cuatro“ berichtete, sei bereits eine Vereinbarung mit dem FC Barcelona getroffen worden. Der zufolge Erling Haaland den BVB im Sommer gen Katalonien verlassen soll. Laut des Berichts sei dies auch im Sinne des Angreifers, „der Spanien liebt“.

Weiter heißt es im Bericht, dass Erling Haaland mit dem FC Barcelona ein erfolgreiches Projekt anführen wolle. Da die Königlichen auch an Kylian Mbappé dran sein sollen, wolle sich der Norweger nicht die Krone teilen (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Ist der Transfer von BVB-Star Erling Haaland doch schon fix? Real Madrid plötzlich außen vor.

BVB: Haaland-Berater Raiola und FC Barcelona bereits Vereinbarung getroffen

Eine überraschende Entwicklung. Schließlich hieß es erst vor Kurzem, dass Erling Haaland vom BVB zu Real Madrid wechseln wolle, auch weil er dann mit Kylian Mbappé auflaufen könnte.

Bei den Katalanen hießen die Co-Stars des Norwegers in der Offensive dann nach aktuellem Stand Memphis Depay, Ansu Fati oder Neuzugang Ferrán Torres. Allerdings gibt es noch einen Haken für den Transfer ans Mittelmeer.

BVB-Transfer von Erling Haaland: Ob Real Madrid oder FC Barcelona – alle Wege führen nach Spanien

Und zwar soll die Vereinbarung zwischen Mino Raiola und Joan Laporta nur zur Geltung kommen, wenn der FC Barcelona genug Geld auftreiben könne. Das stellt sich allerdings als echte Schwierigkeit heraus.

Barca ist finanziell schwer angeschlagen und hat Schulden in Höhe von etwa 1,35 Milliarden Euro. Um etwas Geld reinzuholen, soll der Klub um Transfers von Luuk de Jong, Philippe Coutinho, Samuel Umtiti oder Ex-BVB-Profi Ousmane Dembele, bei dem Dortmund auch noch Geld kassiert, bemüht sein.

Dennoch bleibt fraglich, ob die Blaugranas den Transfer von Erling Haaland stemmen können. Wenn es nach den Schwarz-Gelben geht, herrscht im Februar Gewissheit über die Zukunft des Weltstars. Denn für diesen Zeitraum setzte Borussia Dortmund Erling Haaland ein Ultimatum für eine Transfer-Entscheidung. Ob Real Madrid oder FC Barcelona – es sieht auf jeden Fall ganz danach aus, als würde es den Stürmer ins „geliebte“ Spanien ziehen.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto