Paukenschlag in Dortmund

BVB: Transfer-Hoffnung kommt ablösefrei vom FC Bayern – er heißt nicht Süle

Der BVB bedient sich ablösefrei beim FC Bayern München. Ein Transfer-Scout kommt nach Dortmund.

Dortmund – Borussia Dortmund hat einen namhaften Mitarbeiter des FC Bayern München verpflichtet. Der „Teamleiter Scouting“ des Rekordmeisters schließt sich dem BVB an.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerEdin Terzic

BVB: Neue Transfer-Hoffnung kommt vom FC Bayern München

Nach Informationen der Bild-Zeitung arbeitet Laurent Busser künftig für den BVB. Der 52-Jährige gilt als Frankreich-Experte und soll bei vielen Top-Transfers des FC Bayern treibende Kraft gewesen sein.

Der BVB bedient sich bei der Transfer-Abteilung des FC Bayern München.

Angeblich hat auch der neureiche Scheich-Klub Newcastle United Interesse gezeigt, die Entscheidung fiel aber auf die Borussia aus Dortmund. Laurent Busser soll ab Juli die Scouting-Abteilung mit Chefscout Markus Pilawa verstärken, der zuletzt beim VfL Bochum als neuer Geschäftsführer ins Gespräch gebracht wurde.

BVB: Neue Transfer-Hoffnung kommt vom FC Bayern München

Vor seiner Zeit beim FC Bayern arbeitete Busser zwischen 2008 und 2011 bei der TSG Hoffenheim und anschließend bis 2018 bei Bayer Leverkusen. Er soll unter anderem Leon Bailey für Bayer entdeckt haben und sich in München für den Transfer von Tanguy Nianzou starkgemacht haben (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Nur ein Zufall, oder hat hier der neue Scout schon seine Finger im Spiel? In ihrer Print-Ausgabe berichtet die Sportzeitung L‘Equipe, dass der BVB an den Franzosen Amine Gouiri und Sofiane Diop interessiert sein soll.

Rubriklistenbild: © Imagebroker/Imago, Marco Steinbrenner/Kirchner-Media, FC Bayern München, Collage: Nicolas Luik/RUHR24

Mehr zum Thema