Dortmund soll Interesse haben

BVB: Transfer-Ziel David Raum äußert sich vielsagend zu seiner Zukunft

Borussia Dortmund soll ihn verpflichten wollen, jetzt spricht das Transfer-Ziel selbst über seine Zukunft. Er verrät einen geplatzten Traum.

Dortmund – Borussia Dortmund muss sich auf viele Fälle vorbereiten. Als Transfer-Kandidat Nummer eins beim BVB von den Spielern, die weniger zum Einsatz kamen, gilt Nico Schulz. Womöglich verlässt er den Klub im Sommer. Der Linksverteidiger konnte die Ablösesumme von 25,5 Millionen Euro bislang nie rechtfertigen, die die Schwarz-Gelben an die TSG Hoffenheim zahlten. Von dort könnte sein Ersatz kommen.

NameDavid Raum
Geboren22. April 1998 (Alter 24 Jahre), Nürnberg
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinTSG Hoffenheim

BVB-Transfer: DFB-Profi spricht nach geplatztem Traum über seine Zukunft

Der BVB soll am deutschen Nationalspieler David Raum interessiert sein. Das Problem: Der Linksverteidiger steht noch bis zum Jahr 2026 bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag, sein Marktwert wird auf 17 Millionen Euro geschätzt. Angesichts der bereits millionenschweren getätigten Transfers von Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck und auch Salih Özcan wird ein Kauf wohl nur bei einem Abgang von etwa Nico Schulz oder auch Raphael Guerreiro möglich sein, dem ebenfalls Wechsel-Absichten nachgesagt werden.

Schließlich möchte der BVB auch definitiv einen neuen Stürmer verpflichten. So ist die Wahrscheinlichkeit für einen Wechsel von David Raum von der TSG Hoffenheim zu Borussia Dortmund aktuell eher gering. Das Transfer-Ziel der Schwarz-Gelben äußerte sich jetzt selbst zu seiner Zukunft. In Sinsheim ist ein Traum des 24-Jährigen geplatzt (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB: Transfer-Ziel David Raum hätte „gerne nächste Saison international mit Hoffenheim gespielt“

Der Linksverteidiger weilt aktuell mit fünf aktuellen bzw. künftigen BVB-Spielern (Adeyemi, Süle, Schlotterbeck, Reus, Brandt) mit der deutschen Nationalmannschaft im spanischen Marbella zur Vorbereitung auf die anstehenden Nations-League-Spiele. In einer Medienrunde sagte David Raum angesprochen auf seine Zukunft und die Transfer-Gerüchte: „Ich hätte gerne nächste Saison international mit Hoffenheim gespielt, das ist nach wie vor ein Traum von mir.“

Der Traum vom internationalen Geschäft ging mit dem neunten Bundesliga-Tabellenplatz nicht in Erfüllung. David Raum setzt alles auf die neue Saison: „Ich habe Vertrag in Hoffenheim, wir haben jetzt einen neuen Trainer gekriegt, der den Offensivfußball unterstützt, den ich auch gerne spiele.“ Neuer Coach der Sinsheimer ist André Breitenreiter.

Der BVB soll an David Raum interessiert sein.

BVB: Transfer-Ziel David Raum spielt „Stand jetzt“ in der kommenden Saison für Hoffenheim

Alles klingt danach, als wenn David Raum nicht den Abschied aus Hoffenheim plant, wie auch Heidelberg24 berichtet. Schließlich hat er auch erst zu Jahresbeginn seinen Vertrag bis 2026 verlängert. Dennoch soll das Transfer-Interesse seitens des BVB zu bestehen. Und ganz abgeneigt scheint der Linksverteidiger auch nicht zu sein.

Mit Blick auf die Saison 2022/23 sagte David Raum in der Medienrunde: „Stand jetzt werde ich natürlich in Hoffenheim noch spielen.“ Mit der Begrifflichkeit „Stand jetzt“ sorgte 2018 der damalige Frankfurt-Trainer Niko Kovac bereits für Gerüchte zu seiner Zukunftsplanung – und wechselte schließlich einige Wochen später zum FC Bayern München.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto, Christopher Neundorf/Kirchner-Media - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema