Unerwartete Einnahmen

Plötzlicher Geldsegen winkt: Spieler-Transfer zum VfB Stuttgart lässt die Kassen klingeln

Der BVB darf sich über unerwartete Einnahmen freuen. Ein Ex-Spieler des Pokalsiegers wechselt den Klub und lässt in Dortmund die Kassen klingeln.

Dortmund/Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat vor wenigen Tagen den Transfer von Chris Führich offiziell gemacht. Der 23-Jährige wechselt für knapp drei Millionen Euro von Zweitligist SC Paderborn zu den Schwaben. Der Wechsel freut wohl nicht nur den Spieler selbst, sondern auch Borussia Dortmund.

Name Chris Führich
Geboren9. Januar 1998 (23 Jahre), Castrop-Rauxel
Größe 1,78 m
Aktuelles TeamVfB Stuttgart (Mittelfeld)
Beitrittsdaten2019 (Borussia Dortmund II, Borussia Dortmund)

BVB: Transfer von Ex-Spieler Chris Führich beschert Dortmund zusätzliche Einnahmen

Chris Führich stand in der Saison 2019/2020 beim BVB unter Vertrag. Auch in der U16 und U17 trug er bereits das schwarz-gelbe Trikot. In Dortmund erkannte man sein Potenzial und ließ ihn häufiger bei den Profis mittrainieren. Spielpraxis sammelte der gebürtige Castrop-Rauxeler allerdings nur bei den Amateuren in der Regionalliga.

Dort wusste der Youngster allerdings mit acht Toren und sechs Vorlagen in 24 Einsätzen so sehr zu gefallen, dass der SC Paderborn auf ihn aufmerksam wurde und ihn in der vergangenen Zweitliga-Saison auslieh. Wieder wusste Chris Führich zu gefallen und kam in allen 34 Spielen zum Einsatz. Dabei gelangen dem Spielmacher 13 Tore und sieben Assists.

Chris Führich: BVB profitiert bei Transfer zum VfB Stuttgart von Klausel

Im Anschluss griff eine Kaufverpflichtung, wonach der SC Paderborn Chris Führich für 700.000 Euro vom BVB loseisen musste. Wie sich nun herausstellte ließen die Dortmunder eine weitere Klausel in den Vertrag einbauen, die den Klub bei einem Weiterverkauf des Spielers mitverdienen lässt.

Dass dies allerdings so schnell geschieht, ahnten die Verantwortlichen bei Borussia Dortmund wohl selbst nicht. Exakt 18 Tage nach der Vertragsunterschrift von Chris Führich bei den Ostwestfalen, folgte nun der Schritt zum VfB.

Chris Führich wechselt vom SC Paderborn zum VfB Stuttgart und der BVB kassiert kräftig mit.

Transfer von Chris Führich: BVB erhält „richtig hohen Batzen“

Ein Transfer, der auf den ersten Blick etwas unkonventionell wirkt. Doch der SC Paderborn kann dadurch den eigenen Finanzhaushalt, der durch die Corona-Pandemie ohnehin gebeutelt wurde, ausgleichen. Für Chris Führich ist es die Chance endlich in der Bundesliga anzukommen.

Welche Summe genau der Wechsel dem BVB nun eingebracht hat, ist nicht bekannt. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sprach allerdings gegenüber dem Zeitungsverlag Waiblingen von einem „richtig hohen Batzen.“ Es wird im Vergleich dennoch nur ein ganz kleiner Bruchteil von dem sein, was der BVB für den Transfer von Jadon Sancho erhält. Freuen werden sich die Dortmunder dennoch.

BVB: Sven Mislintat kennt Chris Führich aus gemeinsamer Zeit bei Borussia Dortmund

Dass Chris Führich ausgerechnet in Stuttgart die Chance erhält Bundesliga-Luft zu schnuppern, ist keine große Überraschung. Sven Mislintat kennt seinen Neuzugang bereits aus der gemeinsamen Zeit beim BVB.

Der frühere BVB-Spieler Chris Führich wechselt vom SC Paderborn zum VfB Stuttgart. Borussia Dortmund kassiert dank einer Klausel einen „ordentlichen Batzen“.

„Wir freuen uns mit Chris Führich einen der torgefährlichsten Spieler der 2. Liga für uns gewonnen zu haben. Chris ist auf fast allen Offensivpositionen einsetzbar und bringt auch die Mentalität mit, die uns bei unseren Spielern wichtig ist“, wird der 48-Jährige in den Klubmedien zitiert.

Chris Führich: BVB freut sich über Zusatzeinnahmen und reist ins Trainingslager

Was der BVB mit den unerwarteten Zusatzeinnahmen macht, bleibt abzuwarten. Am heutigen Vormittag ist der Mannschafts-Tross zunächst einmal ins Trainingslager nach Bad Ragaz aufgebrochen, um sich auf den Saisonstart am 14. August gegen Eintracht Frankfurt vorzubereiten.

Dorthin soll auch PSV Eindhoven-Star Donyell Malen schnellstmöglich nachreisen. Der BVB hat eine grundsätzliche Einigung mit dem Klub erzielt, sodass ein Transfer in Kürze bevorsteht.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner-Media