Transfer-Gerücht

Sancho, Bellingham, Webster? BVB darf jetzt mit England-Talent verhandeln

Das Interesse des BVB an einem England-Juwel kocht neu auf. Nun kann die Borussia direkt mit dem Spieler verhandeln.

Dortmund – Charlie Webster könnte sich in eine prominente Liste englischer Talente im Trikot von Borussia Dortmund einreihen und wie schon Jadon Sancho und Jude Bellingham den Weg von der Insel ins Ruhrgebiet gehen. Die Westfalen sollen am 18-Jährigen vom FC Chelsea „sehr interessiert“ sein, heißt es aus England (BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Sancho, Bellingham, Webster? BVB darf jetzt mit England-Talent verhandeln

Der zentrale Mittelfeldspieler steht bis Saisonende beim FC Chelsea unter Vertrag. Seit Jahreswechsel darf er ohne die Zustimmung der „Blues“ mit anderen Vereinen verhandeln.

Charlie Webster passt ideal in die Transfer-Vorstellungen der Dortmunder Borussia: Der englische U-Nationalspieler könnte Jude Bellingham beerben, der den BVB im kommenden Sommer wohl verlassen wird. Er birgt mit seinen erst 18 Jahren reichlich Entwicklungspotenzial und ist aufgrund seines auslaufenden Vertrags ablösefrei zu haben.

Transfer-Konkurrenz aus den Niederlanden: BVB hat Interesse an Charlie Webster

Doch der BVB ist mit seinem Interesse an Charlie Webster nicht allein. Auch die PSV Eindhoven soll den 18-Jährigen im Blick haben, schreibt der Fußball-Content-Creator Felix Johnston auf Twitter.

Der FC Chelsea hoffe derweil auf eine Vertragsverlängerung seines Eigengewächses. Der Ex-Klub des früheren BVB-Trainers Thomas Tuchel soll Webster ein neues Arbeitspapier vorgelegt haben.

Charlie Webster steht bis Saisonende beim FC Chelsea unter Vertrag. Er könnte zum BVB wechseln.

Der BVB war bereits in der Vergangenheit an Charlie Webster interessiert. Die Westfalen wollten das Nachwuchs-Talent mit der Aussicht auf ausreichend Spielpraxis nach Deutschland locken, doch der Brite entschied sich für einen Verbleib in seiner Heimat. Derzeit läuft er in der Zweitvertretung der „Blues“ auf.

Rubriklistenbild: © PRiME Media Images/Imago, Imago, Fotomontage: RUHR24