Spektakulärer Deal

BVB-Transfer rückt näher: Bruder von Dortmund-Profi soll kommen

Der BVB geht im Transferpoker um einen Youngster offenbar in die Vollen. Der Profi ist der Bruder eines aktuellen Dortmund-Stars.

Dortmund – Während Borussia Dortmund sportlich vor richtungsweisenden Wochen steht, feilt Sportdirektor Sebastian Kehl im Hintergrund weiter am Kader für die Zukunft. Ein prominenter Name tauchte dabei zuletzt häufiger auf. Nun sollen die Transfergespräche konkret werden.

NameJobe Bellingham
Geboren23. September 2005 (Alter 16 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
ElternMark Bellingham, Denise Bellingham
BruderJude Bellingham
Aktueller VereinBirmingham City

BVB-Transfer rückt näher: Bruder von Dortmund-Profi soll kommen

Exklusiven Informationen des englischen Portals Football League World zufolge, macht der BVB offenbar bei Jobe Bellingham ernst. Der jüngere Bruder von Jude Bellingham wurde in der Vergangenheit bereits häufiger mit dem Revierklub in Verbindung gebracht. Jetzt soll Borussia Dortmund den Transfer intensiv forcieren.

Im Frühjahr 2021 deutet Edin Terzic bereits an, dass großes Interesse am offensiven Mittelfeldspieler besteht: „Wir hätten da nichts gegen. Man muss nur sehen, ob es der richtige Schritt zur richtigen Zeit ist“, sagte der Trainer damals.

BVB-Transfer: Borussia Dortmund bei Jobe Bellingham in aussichtsreicher Position

Der richtige Zeitpunkt scheint nun immer näherzurücken. Der BVB soll trotz namhafter Konkurrenz wie Manchester United, FC Liverpool und Chelsea gute Karten im Transferpoker um Jobe Bellingham haben. Mit Bruder Jude Bellingham, der in Dortmund eine überragende Entwicklung hingelegt hat, besitzt der Revierklub einen großen Trumpf.

Jude Bellingham hatte vor Monaten erklärt, dass es für ihn ein Traum wäre, eines Tages mit seinem Bruder zusammen für einen Verein auf dem Platz zu stehen. Den potenziellen Wechsel könnten allerdings zwei Probleme behindern.

Jobe Bellingham könnte bald gemeinsam mit Bruder Jude Bellingham für den BVB auflaufen.

BVB-Transfer von Jobe Bellingham: Zwei Probleme könnten Wechsel verhindern

Zum einen besitzt Jobe Bellingham bei seinem Klub Birmingham City seit dem 23. September einen gültigen Profivertrag bis zum Sommer 2024. Dadurch können die Engländer eine hohe Ablösesumme für den 17-Jährigen fordern. Schon für Jude Bellingham kassierten die „Blues“ im Sommer 2020 25 Millionen Euro.

Zum anderen ist auch die BVB-Zukunft von Jude Bellingham ungewiss. Der Mittelfeldmotor wird vom FC Liverpool und zahlreichen weiteren Top-Klubs umworben. Sollte es am Saisonende zu einem Transfer des 19-Jährigen kommen, könnte sich dieser Umstand auch auf die Pläne von Jobe Bellingham auswirken. Andersherum könnte Jude Bellingham so zu einem Verbleib in Dortmund bewegt werden.

Jobe Bellingham ist im offensiven Mittelfeld und auf den Flügeln zuhause. Über die Nachwuchsmannschaften von Birmingham empfahl er sich für die Profimannschaft, in der er nun schon siebenmal zum Einsatz kam. Der Offensivspieler kommt zwar zumeist nur von der Bank, gilt jedoch in England als großes Talent. Auch für die U17-Nationalmannschaft wurde er schon häufiger nominiert.

Rubriklistenbild: © Imago; Collage: RUHR24