Ungarischer Nationalspieler

BVB: EM-Verteidiger im Transfer-Fokus – Angebot liegt offenbar vor

Attila Szalai (r.) verteidigt gegen Bruno Fernandes
+
Der BVB soll an einem Transfer von Abwehr-Mann Attila Szalai (r.) interessiert sein.

Aktuell ist die Abwehr von Borussia Dortmund dünn besetzt. Verletzungspech zieht sich durch. Um das zu ändern soll der BVB jetzt hinter einem Verteidiger her sein.

Dortmund – Borussia Dortmund hat einen Verteidiger-Engpass. Langzeit-Verletzter Dan-Axel Zagadou kündigte an noch weitere Monate auszufallen und auch BVB-Abwehrchef Mats Hummels hat Knie-Probleme.

BVB-Transfer: Attila Szalai im Fokus von Borussia Dortmund – Erstes Angebot abgegeben

Prominente Namen wie etwa Merih Demiral von Juventus Turin sind beim BVB bereits gefallen. Jetzt ist ein ungarischer Nationalspieler im Gespräch. Das türkische Medium TGRT Haber Spor hat berichtet, der BVB solle an Attila Szalai von Fenerbahce Istanbul interessiert sein.

In den Gesprächen soll der BVB sogar schon ein erstes Angebot abgegeben haben. Die Summe beläuft sich demzufolge auf zwölf Millionen Euro. Allerdings soll der türkische Klub 20 Millionen für den Abwehr-Mann verlangen.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc plant offenbar den nächsten Transfer.

BVB: Transfer von Attila Szalai angepeilt – Backup für die Abwehr von Borussia Dortmund

Der 23-Jährige ist noch bis 2025 an den türkischen Klub gebunden. Der 1,92-Meter-große Hüne Attila Szalai konnte sich sogar in den EM-Kader Ungarns spielen.

Aktuell sind beim BVB Mats Hummels und Manuel Akanji – sofern fit – in der Innenverteidigung gesetzt. Ein Transfer des Innenverteidigers Attila Szalai wäre das Backup. Ebenfalls für die Abwehr kann Dortmund-Trainer Marco Rose mit Lennard Maloney und Antonius Papadopoulos planen. Das Duo spielt eigentlich für die U23.

Mehr zum Thema