Talent blüht in Spanien auf

In Dortmund verschmäht: BVB kann mit Ex-Stürmer nachträglich Millionen verdienen

Ein Stürmer sorgt in Spanien für Furore. Im Vertrag des Talents ist eine Transfer-Klausel verankert, die sein Verein dem BVB abkaufen will.

Dortmund - Real Sociedad San Sebastian hat sich am letzten Spieltag in der spanischen LaLiga den fünften Platz gesichert. Den entscheidenden Treffer beim 1:0-Sieg gegen Osasuna erzielte Alexander Isak.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerEdin Terzic

BVB: Ex-Stürmer Alexander Isak blüht nach Spanien-Transfer bei Real Sociedad auf

Der ehemalige Stürmer von Borussia Dortmund hat einen maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Saison der Basken. In 34 Saisonspielen gelangen ihm 17 Treffer.

Im Sommer 2019 war Alexander Isak nach vom BVB nach Spanien gewechselt. Kostenpunkt damals: 6,5 Millionen Euro. Der Transfer hat sich für Real Sociedad allemal gelohnt. Jetzt ist der 21-Jährige Stürmer laut transfermarkt.de 40 Millionen Euro wert.

BVB: Stürmer-Talent Alexander hat Klausel im Vertrag - Transfer für 30 Millionen Euro möglich

Nicht ganz so viel Geld müsste Borussia Dortmund bezahlen, sollte der Verein im Sommer 2021 über eine Rückholaktion nachdenken. Im Leihvertrag hat der BVB damals eine Klausel in Höhe von 30 Millionen Euro verankern lassen, die einen Transfer möglich macht.

Allerdings: Alexander Isak müsste einer Rückkehr zustimmen. Der schwedische Nationalspieler ist davon aber nur wenig begeistert.

Der schwedische Stürmer Alexander Isak hat eine Transfer-Klausel im Vertrag, will aber nicht zum BVB zurückkehren.

BVB: Real Sociedad will Transfer von Stürmer Alexander Isak unter allen Umständen verhindern

„Alles, was ich sagen kann, ist, dass Dortmund in meiner Vergangenheit liegt. Und nicht in meiner Zukunft“, sagte er vor etwa einem Jahr der schwedischen Zeitung Aftonbladet. „Ich fühle mich hier wirklich wohl und verschwende keinen Gedanken daran, zurückzukehren.“

An der Einstellung von Alexander Isak hat sich seither nichts geändert. Und angeblich hat sich der BVB ohnehin selbst einen Transfer-Stopp auferlegt. Sein Verein will aber trotzdem auf Nummer sicher gehen, den Leistungsträger nicht zu verlieren.

BVB: Real Sociedad will Transfer-Klausel aus Vertrag von Stürmer Alexander Isak abkaufen

„Wir sind in Gesprächen“, sagt Sportdirektor Roberto Olabe im Interview mit der Marca. „Wir würden die Vertragsbedingungen gerne ändern und denken, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Heißt: Real Sociedad möchte dem BVB die Transfer-Klausel abkaufen. Roberto Olabe weiter: „Wir arbeiten daran, dass die Borussia keine Gefahr mehr ist.“ In San Sebastian hat Alexander Isak noch einen Vertrag bis Sommer 2024.

BVB winken bei Verkauf von Transfer-Klausel bei Stürmer Alexander Isak vier Millionen Euro

Damit die Dortmunder nicht dazwischenfunken, könnten sie entlohnt werden. Die Mundo Deportivo rechnet vor: Zehn Millionen Euro wären zu viel. Aber sollte der BVB etwa drei bis vier Millionen für ihren Verzicht auf die Klausel verlangen, könnte Real Sociedad sich einverstanden erklären.

In der Bundesliga kam Alexander Isak nur 13 Mal zum Einsatz. Dabei erzielte er einen Treffer. Zudem gelangen ihm immerhin fünf Tore in zwölf Spielen für die U23 des BVB, die mit Ansgar Knauff den sportlichen Aufstieg in die 3. Liga klar gemacht hat.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc muss sich entscheiden, ob er die Transfer-Klausel für Alexander Isak verkauft.

Für Borussia Dortmund käme die Finanzspritze gelegen. Schließlich hat der Verein im laufenden Geschäftsjahr 75 Millionen Euro Verlust gemacht. Ähnlich leicht verdientes Geld wäre auch ein fixer Transfer des ausgeliehenen Verteidigers Leonardo Balerdi.

Rubriklistenbild: © Kirchner/David Inderlied via Kirchner-Media