Skibbe-Nachfolger ist gefunden

Borussia Dortmund stellt Enrico Maaßen als neuen Trainer der U23 vor

Borussia Dortmund hat den Nachfolger für Michael Skibbe bereits gefunden. Enrico Maaßen übernimmt zur kommenden Saison die U23 des BVB.

  • Borussia Dortmund hat einen Nachfolger für Michael Skibbe gefunden.
  • Enrico Maaßen wird neuer Trainer der U23 werden.
  • Am Freitag (12. Juni) verkündete der BVB die Verpflichtung offiziell.

Update, Freitag (12. Juni), 16.20 Uhr: Dortmund - Borussia Dortmund hat den Nachfolger von Michael Skibbe  gefunden. Enrico Maaßen wird zur kommenden Saison Cheftrainer der U23.

Borussia Dortmund: Enrico Maaßen wird neuer Cheftrainer der U23 des BVB

Wie der BVB am heutigen Freitag (12. Juni) mitteilte, unterschreibt Enrico Maaßen einen Vertrag bis Sommer 2022. Über die Verpflichtung des 36-Jährigen zeigt sich der Verein sehr erfreut. 

"Ich freue mich, dass es geklappt hat, da wir auch einige Konkurrenten hatten. Und ich freue mich insbesondere, weil er uns sportlich voll überzeugt hat und diese Lösung vor allem für unsere vielen jungen Spieler eine gute Sache wird", wird Ingo Preuß (sportlicher Leiter der U23) auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Borussia Dortmund: Lars Ricken lobt Verpflichtung von Enrico Maaßen

Auch Nachwuchskoordinator Lars Ricken findet lobende Worte für die Verpflichtung des neuen Trainers: "Enrico Maaßen ist unsere Wunschlösung. Er ist ein Trainer, der trotz seines jungen Alters an seinen beiden bisherigen Stationen herausragende Arbeit geleistet hat. Mit ihm für die U23 und Mike Tullberg für die U19 haben wir den Übergangsbereich zur Bundesligamannschaft hervorragend besetzt."

Erstmeldung, Mittwoch (10. Juni): Borussia Dortmund (alle Artikel unter RUHR24.de) ist bei der Suche nach einem neuen Trainer für die U23-Mannschaft offenbar fündig geworden. Einem Bericht der Ruhr Nachrichten (Bezahlschranke) zufolge steht der BVB vor der Verpflichtung von Enrico Maaßen (36) vom Regionalliga-Spitzenreiter SV Rödinghausen.

BVB: Enrico Maaßen folgt auf Michael Skibbe bei den Amateuren von Borussia Dortmund

Der 36-Jährige soll der Wunschkandidat der Dortmunder Verantwortlichen sein und die Nachfolge des kürzlich entlassenen Michael Skibbe (54) antreten. Wie RN berichtet soll Enrico Maaßen bereits am Freitag (12. Juni) einen Arbeitsvertrag über zwei Jahre bei den Schwarzgelben unterzeichnen. 

Sportlich wäre der frisch gebackene Absolvent des DFB-Fußball-Lehrer-Lehrgangs 2019 in der kommenden Saison mit dem SV Rödinghausen wohl eigentlich in Liga 3 unterwegs. Der Tabellenführer verzichtete jedoch aus wirtschaftlichen Gründen auf sein Aufstiegsrecht

BVB: Borussia Dortmund sticht Ligakonkurrenten im Werben um Skibbe-Nachfolger Enrico Maaßen aus

Unmittelbar nach dieser Entscheidung einigten sich der SVR und Enrico Maaßen darauf, die Zusammenarbeit am Saisonende zu beenden. Nun scheint der gebürtige Wismarer offenbar eine neue attraktive Herausforderung gefunden (der Transfer-Ticker zum BVB auf RUHR24.de). 

Enrico Maaßen soll neuer Cheftrainer der Dortmunder Amateure werden.

Der BVB, der am kommenden Wochenende in der Bundesliga voraussichtlich wieder auf die Dienste von Erling Haaland zurückgreifen kann, war jedoch im Werben um den Erfolgstrainer nicht alleine. Auch Ligakonkurrent Rot-Weiss Essen hatte angeblich starkes Interesse an einer Verpflichtung von Enrico Maaßen. Den Zuschlag erhielt am Ende allerdings der deutsche Vizemeister, der die Verpflichtung wohl am Freitag nach einem finalen Gespräch mit Sportdirektor Michael Zorc (57), publik macht. 

BVB für Enrico Maaßen die dritte Trainerstation

Für Enrico Maaßen ist der BVB die dritte Trainerstation in seiner Laufbahn. Vor der zweijährigen Amtszeit beim SV Rödinghausen, in der er mit dem Klub zweimal im DFB-Pokal spielte, war der Übungsleiter vier Jahre lang in der Regionalliga Nord beim SV Drochtersen/Assel tätig. Als Spieler lief der frühere Mittelfeldspieler unter anderem für den SC Verl und für Hansa Rostock II auf. 

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa