Gregor Kobel muss liefern

BVB mit fragilem Torhüter-Konstrukt: Roman Bürki bekommt plötzlich ein Extra-Lob

Torwart Roman Bürki spielt im BVB-Training den Ball.
+
BVB-Torwart Roman Bürki hat ein Sonderlob von Trainer Marco Rose erhalten.

Die Torwart-Frage beschäftigt den BVB weiterhin. Marco Rose äußert sich zur Situation von Roman Bürki und Gregor Kobel

Dortmund – Über mangelnde Auswahl kann sich Marco Rose nicht beklagen. Die Torwart-Position ist bei Borussia Dortmund mehr als ausreichend besetzt.

BVB: Kompliziertes Torwart-Konstrukt um Gregor Kobel und Roman Bürki

Neuzugang Gregor Kobel ist Torwart Nummer eins beim BVB, aber auch Marwin Hitz und Roman Bürki stehen noch jeweils bis Sommer 2023 in Dortmund unter Vertrag. Marwin Hitz kann wohl mit der Rolle als Ersatzkeeper leben.

Gregor Kobel soll und will die neue Nummer 1 beim BVB werden.

Bei Roman Bürki strebt der BVB einen Transfer an. Erst kürzlich berichtete die spanische Zeitung as von ernsthaftem Interesse Atletico Madrids am Schweizer. Bis es zu einem Wechsel kommt, bildet das Dreiergespann im Dortmunder Tor aber ein kompliziertes Konstrukt.

BVB-Torwart: Gregor Kobel, Roman Bürki und Marwin Hitz bekommen Lob von Marco Rose

Nach Ansicht ihres Trainers gehen die BVB-Torhüter derzeit sehr gut mit der Situation um. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden stellte Marco Rose seinen Torhütern ein „großes Kompliment“ aus.

Die Konstellation sei natürlich speziell, sagte er. „Aber die Jungs machen es uns leicht.“ Klar ist weiterhin, dass der BVB Torwart Gregor Kobel als Nummer eins für 15 Millionen Euro aus Stuttgart geholt hat. Ausruhen sollte sich der Neuling auf seinem Status aber nicht.

BVB: Torwart Gregor Kobel muss „zeigen, dass das Trikot vom BVB nicht zu schwer ist“

Seine Rolle als Platzhirsch im Tor ist „nicht in Stein gemeißelt“, wie Marco Rose sagt. Am Samstag (7. August, 20.45 Uhr) wird Gregor Kobel im DFB-Pokal gegen den SV Wehen Wiesbaden das schwarz-gelbe Tor hüten.

Marco Rose fordert: „Er muss zeigen, dass das Trikot von BVB nicht zu schwer ist. Andere Jungs machen von hinten Druck.“

BVB: Transfer von Roman Bürki weiter angestrebt, Torwart bekommt Lob vom Trainer

Über einen möglichen Transfer von Roman Bürki sagte der neue Trainer: „Wenn sich was auftut, werden wir die Gespräche suchen“.

Marco Rose ist aber eigenen Angaben zufolge „mit der Konstellation bis hierhin sehr einverstanden. Jeder von den Jungs hat die Bereitschaft zu gewinnen.“

Mehr zum Thema