Marwin Hitz oder Roman Bürki?

Torwart-Bredouille beim BVB: Wie Marco Rose jetzt hinter Gregor Kobel plant

Marco Rose zeigt an der Seitenlinie etwas an.
+
BVB-Trainer Marco Rose spricht über seinen Plan mit den Torhütern hinter Gregor Kobel.

Gregor Kobel ist die Nummer eins des BVB. Doch wer sitzt als Ersatzkeeper auf der Bank? Marco Rose klärt auf.

Dortmund – Die Nummer eins bei Borussia Dortmund ist klar: BVB-Neuzugang Gregor Kobel setzte sich auch direkt hohe Ziele und sprach davon, „am Ende der Saison etwas in die Luft stemmen“ zu können. Doch wer sitzt bei den Schwarz-Gelben auf der Bank? Eine Option schloss Trainer Marco Rose zumindest aus.

BVB in Torwart-Bredouille: Der Plan von Marco Rose hinter Gregor Kobel

Auf Nachfrage von RUHR24 sagte der Coach bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt, dass es nicht in Frage käme, Marwin Hitz und Roman Bürki auf die Bank zu setzen. Der Trainer mit einem Lächeln: „Das ist ungewöhnlich, davon höre ich zum ersten Mal. Einer reicht wahrscheinlich.“ Der Kaderplatz solle demnach stattdessen mit einem Feldspieler aufgefüllt werden.

Doch für welchen Torhüter entscheidet sich Marco Rose? Klar ist: Roman Bürki soll den BVB verlassen, ein Wechsel kam bislang aber nicht zustande. Marwin Hitz musste zu Wochenbeginn nach dem Pokalspiel beim SV Wehen Wiesbaden erkältungsbedingt pausieren. Am Donnerstag (12. August) stand er erstmals wieder auf dem Platz.

Gregor Kobel ist die neue Nummer 1 bei Borussia Dortmund.

BVB: Marco Rose spricht von „hohem Maß an Qualität“ auf der Torwart-Position

Aber die Vermutung liegt nahe, dass Marwin Hitz, wie auch bereits im Pokalspiel, auf der Bank sitzen wird. Dass Roman Bürki jedoch noch einmal für den BVB zum Einsatz kommen wird, ist sehr unwahrscheinlich. Zu groß dürften auch die Ängste vor einer Verletzung ein, was schließlich einen möglichen Verkauf gefährden könnte.

Allerdings hätte der Trainer im absoluten Notfall noch einen dritten Torwart mit Bundesliga-Potenzial parat. Marco Rose betonte: „Wir haben dort ja tatsächlich ein hohes Maß an Qualität und können in eine große Schatulle greifen.“