Vertrag in Paris endet am 30. Juni

PSG-Star Thomas Meunier trifft Wichtige Entscheidung: Wechsel zum BVB steht bevor

BVB-Profi Axel Witsel (l.) und Thomas Meunier kennen sich bereits von der belgischen Nationalmannschaft.
+
BVB-Profi Axel Witsel (l.) und Thomas Meunier kennen sich bereits von der belgischen Nationalmannschaft.

Der Wechsel von Thomas Meunier zu Borussia Dortmund steht bevor. Nun soll der designierte BVB-Profi eine wichtige Entscheidung getroffen haben.

  • Thomas Meunier wird in Kürze wohl zu Borussia Dortmund wechseln.
  • Sein Vertrag bei Paris St. Germain läuft am 30. Juni aus.
  • Dabei dürfte der künftige BVB-Profi gleich zum Trainingsstart in Dortmund erscheinen.

Dortmund/Paris – Spätestens nach dem 2:0-Erfolg von Borussia Dortmund bei RB Leipzig – und der damit verbundenen Vizemeisterschaft – richtet sich der Fokus der BVB-Verantwortlichen zunehmend auf die Kaderplanung für die neue Saison. Thomas Meunier (28) von Paris St. Germain dürfte dabei der erste Sommer-Neuzugang werden.

Name

Thomas Meunier

Geboren

12. September 1991 (Alter 28 Jahre), Sainte-Ode, Belgien

Größe

1,90 Meter

Gewicht

78 Kg

Aktuelle Teams

Paris Saint-Germain (#12 / Abwehrspieler),

Belgische Fußballnationalmannschaft (#15 / Abwehrspieler)

BVB: Thomas Meunier schon vor Coronavirus-Pandemie heiß gehandelt

Schon vor Beginn der Coronavirus-Pandemie wurde sein Name in Dortmund heiß gehandelt. Thomas Meunier vom französischen Serienmeister PSG, den Michael Zorc (57) am Samstag gegenüber der WAZ als "guten Spieler" bezeichnete, steht vor dem BVB-Spiel gegen die TSG Hoffenheim (zum Live-Ticker) offenbar ganz oben auf dem Wunschzettel für die kommende Saison. 

Der 1,90 m lange Abwehrspieler gehört unter Ex-Dortmund-Coach Thomas Tuchel (46) zum erweiterten Stammpersonal. In Paris kommt der 28-Jährige hauptsächlich als Rechtsverteidiger zum Einsatz. Beim BVB könnte der Defensiv-Spezialist zudem die Positionen von Achraf Hakimi (21) und Lukasz Piszczek (35) übernehmen.

BVB steht vor Verpflichtung von Thomas Meunier

Mit mehr als 50 Spielen im Europapokal verfügt Thomas Meunier über große internationale Erfahrung. Auch in der belgischen Nationalmannschaft sind seine Dienste gefragt. 40 Spiele absolvierte der Noch-PSG-Profi bisher für sein Heimatland. Aus dem Nationalteam kennt er auch schon die BVB-Profis Axel Witsel (31) und Thorgan Hazard (27). 

Beide wird er wohl in Zukunft häufiger treffen – dann allerdings auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund (BVB-Texte auf RUHR24.de). Vor wenigen Tagen berichteten bereits deutsche und belgische Medien übereinstimmend, dass Thomas Meunier kurz vor der Unterschrift beim BVB steht.

Thomas Meunier will sich mit dem BVB auf die neue Saison vorbereiten

Lediglich ein wichtiges Detail war vor der BVB-Partie gegen die TSG Hoffenheim (live im TV und Live-Stream) noch offen. Dabei ging es um die Frage, ob der Belgier im August noch für Paris St. Germain am Finalturnier der Champions League teilnimmt. Laut Informationen von RMC Sport ist diese Entscheidung mittlerweile gefallen. 

Wie Edinson Cavani (33) werde auch Thomas Meunier den Klub zum 30. Juni verlassen, heißt es in dem Bericht. Hintergrund dafür sei in erster Linie, dass sich der Defensiv-Spezialist mit seinen neuen Teamkollegen auf die Saison 2020/21 vorbereiten will. Damit könnte Lucien Favre (62) den Neuzugang gleich zum anvisierten BVB-Trainingsstart Ende Juli begrüßen.