Gala-Auftritt gegen FC Augsburg

Beeindruckende Zahlen: Deswegen ist Thomas Delaney so wichtig für den BVB

Thomas Delaney BVB Borussia Dortmund
+
Thomas Delaney (l.) überzeugt derzeit beim BVB mit beeindruckenden Leistungen.

Thomas Delaney entwickelt sich beim BVB zum unverzichtbaren Leistungsträger. Gegen den FC Augsburg überzeugte er mit beeindruckenden Zahlen.

Dortmund – Borussia Dortmund gelang am 19. Bundesliga-Spieltag mit dem 3:1-Sieg gegen den FC Augsburg ein kleiner Befreiungsschlag. Als Spieler des Spiels stach dabei der Däne Thomas Delaney (29) hervor.

NameThomas Delaney
Geboren3. September 1991 (Alter 29), Frederiksberg, Dänemark
Größe1,82 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Dänische Fußballnationalmannschaft

Borussia Dortmund: BVB-Star Thomas Delaney treibt den FC Augsburg mit seiner Leistung in den Wahnsinn

Der 29-Jährige erzielte nicht nur den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Thomas Delaney trieb den FC Augsburg mit seiner Leistung an den Rand der Verzweiflung.

In der aktuellen Form ist der BVB-Defensivspezialist unverzichtbar für Borussia Dortmund. Das war nicht immer der Fall.

Borussia Dortmund: Unter Cheftrainer Edin Terzic erlebt Thomas Delaney einen Aufschwung beim BVB

Denn unter der Regie des einstigen Cheftrainers Lucien Favre (63) war Thomas Delaney häufig nur zweite Wahl im defensiven Mittelfeld des BVB. Für Edin Terzic (38), den neuen Übungsleiter, ist der Däne allerdings längst zu einer Säule avanciert.

„Thomas hat jedes Loch gestopft und Bälle erobert auf dem ganzen Platz“, zitieren die Ruhr Nachrichten den BVB-Trainer nach dem Spiel gegen den FC Augsburg (Bezahlinhalt). Am Montag (1. Februar) schob der 38-Jährige noch einmal ein dickes Lob hinterher.

Thomas Delaney (r.) war für den BVB gegen den FC Augsburg der Matchwinner.

Borussia Dortmund: Thomas Delaney nimmt eine unverzichtbare Rolle für Edin Terzic und den BVB ein

„Ich habe das schon vor ein bis zwei Wochen erwähnt. Von einem Sechser fordern wir, dass er uns stabilisiert und den Gegner destabilisiert“, beschreibt Edin Terzic vor dem BVB-Heimspiel im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn das Aufgabengebiet von Thomas Delaney im Spiel von Borussia Dortmund.

„Wir haben es als Team geschafft, die Abstände bei der Balleroberung klein zuhalten. Zudem haben wir uns gut im Positionsspiel verbessert. Wir haben die Räume gut aufgezogen und haben uns offensiv jeden Zweikampf gespart, den wir uns sparen konnten. Thomas hat dabei einen wichtigen Faktor gespielt“, führte der 38-Jährige zum Spiel gegen den FC Augsburg fort.

Borussia Dortmund: BVB-Sportdirektor Michael Zorc schwärmt von Thomas Delaney

Edin Terzic war jedoch nicht der einzige Verantwortliche bei Borussia Dortmund, dem die Leistung von Thomas Delaney gegen den FCA nicht entgangen ist. Auch Sportdirektor Michael Zorc (58) zeigte sich nach dem Spiel voll des Lobes.

„Er hat ein tolles Spiel gemacht. Er hat schöne Pässe nach vorne gespielt und das Spiel weitergetragen. Und er hat natürlich extrem viele Zweikämpfe gewonnen und Bälle erobert“, zitiert die WAZ den 58-Jährigen.

Borussia Dortmund: BVB-Star Thomas Delaney überzeugte gegen den FC Augsburg mit einer überragenden Zweikampfquote

Viele Zweikämpfe hat Thomas Delaney gegen den FC Augsburg tatsächlich gewonnen. Insgesamt konnte der BVB-Star überragende 85 Prozent seiner direkten Duelle gewinnen.

„Man hatte das Gefühl, dass er überall auf dem Platz war“, ergänzte Michael Zorc sein Lob für den dänischen Nationalspieler. Auch diese Aussage des 58-Jährigen lässt sich anhand von Zahlen untermauern.

Borussia Dortmund: Der Vertrag von Thomas Delaney beim BVB läuft 2022 aus

Gegen den FC Augsburg lief Thomas Delaney 12,07 Kilometer. Kein Spieler auf dem Platz konnte ähnlich überzeugen – oder kam in der Kombination auf bessere Werte als der Däne.

Der 29-Jährige ist nicht mehr wegzudenken aus dem Spiel der Westfalen. Nicht zuletzt deswegen sollte sich der BVB zeitnah Gedanken über eine Vertragsverlängerung ihres Defensiv-Spezialisten machen. Dieser läuft nämlich im Juni 2022 aus.