Enttäuschende Saison

BVB-Stürmer Donyell Malen droht das Aus bei Dortmund

Die Saison verlief für Donyell Malen bisher enttäuschend. Der Stürmer spielt in der Rückrunde um seine Zukunft beim BVB.

Dortmund – Satte 30 Millionen Euro hat Borussia Dortmund im Juli 2021 für Donyell Malen an die PSV Eindhoven überwiesen. In der laufenden Saison ist der 23-jährige Niederländer noch den Nachweis schuldig, dass er diese Summe wert war.

Schwache Saisonhälfte: Donyell Malen droht das BVB-Aus

Dabei begann die Spielzeit verheißungsvoll. Gleich im ersten Pflichtspiel der Saison avancierte Donyell Malen zum Matchwinner. Beim 3:0-Erfolg über 1860 München in der ersten Runde des DFB-Pokals erzielte der Rechtsfuß einen Treffer und bereitete einen weiteren vor. Doch danach kam nicht mehr viel.

Lediglich bei den Bundesliga-Siegen über Eintracht Frankfurt (2:1) und den VfL Bochum (3:0) konnte der Außenstürmer zwei weitere Vorlagen verbuchen. In der Champions League blieb Donyell Malen hingegen ohne Torbeteiligung. Zu wenig für die Ansprüche des Spielers, aber auch für die des Vereins.

Donyell Malen spielt in der Rückrunde um seine Zukunft beim BVB

Laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten (Bezahlinhalt), spielt der Niederländer daher in der Rückrunde um seine Zukunft beim BVB. Ohne eine Leistungssteuerung in der zweiten Saisonhälfte könnten sich die Wege von Borussia Dortmund und Donyell Malen demnach im kommenden Sommer trennen.

Spielt um seine BVB-Zukunft: Stürmer Donyell Malen

„Ich muss noch viel verbessern. Wichtig ist, dass ich positiv bleibe und hart an mir arbeite“, hatte sich Donyell Malen gegenüber den Ruhr Nachrichten zuletzt selbstkritisch zu seiner bisherigen BVB-Saison geäußert. Zumindest während der Marketing-Reise durch Asien konnte sich der 23-Jährige mit fünf Treffern in drei Spielen etwas Form-Frust von der Seele schießen.

Sportlich waren die Freundschaftsspiele gegen zwei No-Name-Klubs und die Nationalmannschaft Vietnams allerdings vollkommen irrelevant. Für eine Zukunft in Dortmund braucht Donyell Malen starke Auftritte in Pflichtspielen für den BVB. Das nächste steht am 22. Januar (15.30 Uhr) an, wenn der FC Augsburg im Signal Iduna Park gastiert.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema