Urteil schon bestätigt

BVB muss nach Pokalspiel doppelt zahlen: Straf-Schlamassel durch Fan

Ist das bitter: Der DFB verhängt eine Strafe gegen den BVB für ein Pokalspiel aus der Vergangenheit.

Dortmund – Ehe es für den BVB gegen Besiktas Istanbul in der Champions League geht, holen den Verein jetzt die Schulden aus einem anderen Wettbewerb ein: Borussia Dortmund soll nach zwei Vergehen im DFB-Pokal gleich eine doppelte Strafe zahlen.

BVB muss Strafe zahlen: DFB spricht Urteil gegen Borussia Dortmund nach Pokalspiel

Der Auftakt im DFB-Pokal verlief mit einem 3:0-Sieg über SV Wehen Wiesbaden für den BVB mehr als gut. Dennoch hat der Erfolg jetzt ein Nachspiel.

Der BVB stimmte dem Urteil vom DFB-Gericht bereits zu.

Denn während des Spiels kam es zu zwei Aussetzern, für die Borussia Dortmund nun büßen muss. Zum einen gab es einen Flitzer im schwarz-gelben Dress, der in der 89. Minute über das Spielfeld lief. Darüber hinaus soll in der Nachspielzeit ein Böller im Gästeblock explodiert sein, wie der DFB in einer Mitteilung erklärt.

BVB: Doppelte Strafe nach Böller und Flitzer im DFB-Pokal

Das sind teure Minuten für den BVB. Das DFB-Sportgericht hat für die beiden „Fälle eines unsportlichen Verhaltens“ am Mittwoch (15. September) eine Strafe in Höhe von insgesamt 4000 Euro verhangen.

Dem Urteil hat Borussia Dortmund bereits zugestimmt, wie der DFB mitteilt. Als Nächstes geht es am 26. Oktober im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt– voraussichtlich im neuen Dress, das die U19 des BVB bereits gegen Besiktas Istanbul präsentierte.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema