Platzverweis und Rudelbildung

BVB-Frust pur: Pleite und Aus gegen Sporting – Borussia Dortmund sieht Rot

Der BVB ist aus der Champions League ausgeschieden. In Lissabon verlor Borussia Dortmund gegen Sporting mit 1:3.

Aufstellung Sporting Lissabon: Adan - Goncalo Inacio, Coates, Feddal - Pedro Porro (88. Ugarte), Joao Palhinha, Matheus Nunes, Matheus Reis. (66. Ricardo Esgaio) - Pedro Goncalves (88. Flavio Nazinho), Paulinho (82. Tiago Tomas), Sarabia (66. Nuno Santos)
Aufstellung BVB: Kobel – Meunier, Akanji, Pongracic (66. Zagadou), Schulz (46. Can) – Witsel (66. Dahoud) – Bellingham, Brandt – Reus, Reinier (66. Tigges), Malen

Anstoß: Mittwoch (24. November), 21 Uhr
Endstand: 3:1 (2:0)
Tore: 1:0 Goncalves (30.), 2:0 Goncalves (39.), 3:0 Pedro Porro (81.), 3:1 Malen (90+3)
Platzverweise: Rote Karte Emre Can (72./Tätlichkeit)
Bes. Vorkommnisse: Gregor Kobel hält Elfmeter von Goncalves (81.)
Schiedsrichter: Carlos del Cerro Grande (Spanien)

22.56 Uhr: Schluss! Borussia Dortmund ist aus der Champions League ausgeschieden. Eine von Pleiten, Pech und Pannen geprägte Partie gegen Sporting hat Borussia Dortmund mit 1:3 verloren.

BVB: Champions-League-Aus gegen Sporting – die schwarze Nacht von Lissabon

Weil Raphael Guerreiro kurzfristig mit muskulären Problemen passen musste, rückte Nico Schulz in die Startelf. Dessen schwerer Patzer in Co-Produktion mit Marin Pongracic brachte die Portugiesen nach einer halben Stunde auf die Siegerstraße. Goncalves nutzte die Chance zum 1:0 und legte das 2:0 noch vor der Pause nach (30. und 39.).

Der BVB war in der zweiten Halbzeit zwar bemüht, das Ausscheiden noch abzuwenden. Es fehlte aber an Ideen und einem Zielspieler in der Mitte. Defensiv zeigte sich eine offensiv orientierte BVB-Elf immer wieder anfällig.

Der schwarze Abend nahm seinen Lauf: In der 54. Minute wurde ein Eigentor von Sporting wegen Abseits zurecht nicht gegeben, nach 72 Minuten holte sich Emre Can eine fragwürdige Rote Karte ab. Nach 81 Minuten konnte Gregor Kobel einen Elfmeter von Goncalves parieren, aber ausgerechnet Pedro Porro versenkte im Nachgang zum 3:0. Jener Mann, der den Platzverweis für Emre Can mit seinem Foul provoziert hatte.

Donyell Malen gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer. Der BVB scheidet damit aus der Champions League aus und spielt nach dem finalen Spieltag gegen Besiktas in der Europa League weiter.

90 + 3: Geht doch noch was? Über Julian Brandt und Marco Reus landet der Ball am langen Pfosten bei Donyell Malen. Der Niederländer schiebt zum 3:1 ein.

90 + 3: TOR FÜR DEN BVB!

90. Minute: Hier passiert aktuell nicht mehr viel. Aber es gibt sieben Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Julian Brandt zieht noch einmal ab. Drüber.

85. Minute: Noch fünf Minuten verbleiben in der regulären Spielzeit. Es dürfte aber eine satte Nachspielzeit geben.

83. Minute: Sollte kein Wunder mehr geschehen, ist der BVB heute Abend aus der Champions League ausgeschieden. Der BVB braucht in Unterzahl zwei Tore.

BVB bei Sporting im Live-Ticker: Rot für Emre Can – Lissabon erhöht auf 3:0

81. Minute: Bezeichnend. Gregor Kobel kann den Elfmeter sogar noch parieren und Pedro Porro staubt per Kopf zum 3:0 ab.

81. Minute: TOR FÜR SPORTING!

80. Minute: So ist es. Sporting bekommt den Elfmeter zugesprochen.

79. Minute: Marco Rose sieht die Gelbe Karte, während der Schiri sich die Szene noch mal anschaut. Das wird wohl einen Elfer geben.

77. Minute: Dan-Axel Zagadou tritt Paulinho im Strafraum in die Hacken. Noch gibt es keinen Elfmeter, aber die Szene wird gecheckt.

72. Minute: Die Zeit läuft davon. Der BVB braucht mindestens ein Tor, um im Wettbewerb zu verbleiben. Unterdessen gibt es eine Rudelbildung auf dem Platz. Pedro Porro tritt Emre Can in die Hacken. Der lässt sich das nicht bieten und geht den Portugiesen an. Auch Dan-Axel Zagadou geht dazwischen. Pedro Porro bekommt ebenso wie Dan-Axel Zagadou Gelb, Emre Can sieht die Rote Karte. Sehr fragwürdig.

BVB bei Sporting im Live-Ticker: Zagadou, Dahoud und Tigges jetzt im Spiel

69. Minute: Dan-Axel Zagadou spielt auf Emre Can, dieser auf Steffen Tigges. Im Laufduell mit einem Abwehrspieler zieht der BVB-Stürmer ab, der Verteidiger bekommt aber noch einen Fuß dran. Es gibt wieder eine Ecke, die zum wiederholten Mal keine Gefahr bringt.

68. Minute: Thomas Meunier spielt Donyell Malen im Strafraum an, der steht dabei im Abseits. Der Ballbesitz wechselt wieder.

66. Minute: Als der Wechsel vollzogen wird, erntet Axel Witsel besonders viele Pfiffe. Er hat vor zehn Jahren ein Jahr lang beim Erzrivalen Benfica gespielt.

64. Minute: Der BVB drängt auf einen Treffer, es fehlen aber die Ideen - und ein geeigneter Abnehmer in der Sturmspitze. Möglicherweise wird das Steffen Tigges sein. Er kommt jetzt gemeinsam mit Mahmoud Dahoud und Dan-Axel Zagadou ins Spiel.

62. Minute: Pedro Porro hat einen weiteren Abschluss für Sporting im Gepäck, schießt aber deutlich übers Tor.

60. Minute: Eine halbe Stunde verbleibt dem BVB noch, um mindestens einen Treffer zu erzielen, der das sichere Champions-League-Aus verhindern würde. Jude Bellingham setzt noch einmal einen Flachschuss aus der Ferne ab, Adan hat ihn im Nachfassen.

57. Minute: Julian Brandt setzt Jude Bellingham im Strafraum in Szene. Der BVB-Youngster behauptet sich gegen drei Gegenspieler und zieht aus 15 Metern ab. Sein Schuss wird aber so abgefälscht, dass er für Adan leichte Beute ist.

BVB bei Sporting im Live-Ticker: Lissabon-Eigentor zählt wegen Abseits nicht

54. Minute: Auch das noch! Thomas Meunier schließt im Strafraum flach auf die lange Ecke ab, Adan klärt nach vorne. Ein Abwehrspieler kann nicht mehr ausweichen und drückt den Ball ins eigene Tor. Der Jubel währt nur kurz, denn Thomas Meunier stand bei seinem Schuss im Abseits. Das Tor zählt nicht.

51. Minute: Emre Can schießt Jude Bellingham ab. Nunes kommt im Strafraum erst an den Ball und dann zu Fall. Er fordert Elfmeter und bekommt ihn zurecht nicht.

50. Minute: Wieder kommt ein Zuspiel flach in die Mitte, diesmal von Reinier. Wieder ist kein Abnehmer da.

48. Minute: Dann läuft der Konter. Zwei Portugiesen lassen zwei BVB-Verteidiger per Doppelpass alt aussehen. Gregor Kobel macht sich groß und fährt einen Arm aus, mit dem er den anschließenden Abschluss aus kürzester Distanz sehr stark pariert.

47. Minute: Emre Can setzt sich auf der linken Seite durch, bringt den Ball flach an den Fünfmeterraum, wo Coates zur Ecke klärt. Diese bringt Julian Brandt wieder ungefährlich an den kurzen Pfosten.

46. Minute: Marco Rose hat genug von Nico Schulz gesehen und bringt Emre Can an seiner Stelle. Dann startet die zweite Hälfte.

BVB bei Sporting im Live-Ticker: Borussia Dortmund zur Pause gefordert

21.47 Uhr: In Lissabon führt Sporting zur Pause mit 2:0 gegen den BVB. Weil Raphael Guerreiro sich beim Warmmachen mit muskulären Problemen abmeldete, startete für ihn kurzfristig Nico Schulz. Die Dortmunder kamen anschließend ordentlich in die Partie und kontrollierten eine Begegnung ohne viele Großchancen.

Bis zu jener unheilvollen Situation nach einer halben Stunde, als Nico Schulz einen langen Ball in die Spitze völlig falsch einschätzte und auch Marin Pongracic Goncalves nicht daran hindern konnte, das 1:0 zu erzielen. Goncalves war es auch, der Gregor Kobel mit einem platzierten Distanzschuss zum 2:0 bezwang (39.). Der Zwischenstand bedeutet für den BVB: Ein Tor muss her, sonst ist heute in Lissabon das Ausscheiden aus der Champions League besiegelt.

43. Minute: Aktuell geht es hin und her. Die Stimmung bei den Sporting-Fans ist verständlicherweise ausgelassen.

BVB bei Sporting im Live-Ticker: 2:0 für Lissabon - Donyell Malen verpasst Gegenschlag

41. Minute: Riesenchance für Donyell Malen! Er tankt sich im Strafraum durch und geht auch am Torwart vorbei, scheitert dann aus kurzer Distanz an einem Abwehrspieler. Anschließend kommt Reinier nach einer Ecke zum Kopfball, zielt aber übers Tor.

40. Minute: Der BVB bekommt den Ball nicht weg, Manuel Akanji klärt unzureichend. Aus der zweiten Reihe schließt der völlig ungedeckte Goncalves halbhoch aber platziert mit der Innenseite zum 2:0 ab. Zum aktuellen Zeitpunkt ist der BVB aus der Champions League ausgeschieden.

39. Minute: TOR FÜR SPORTING!

37. Minute: Der Rückstand hat den BVB merklich aus dem Konzept gebracht Die Ungenauigkeiten häufen sich.

34. Minute: Jetzt verliert Julian Brandt den Ball. Einen nächsten ganz gefährlichen Abschluss für Sporting kann Axel Witsel im letzten Moment blocken.

32. Minute: Donyell Malen setzt einen Schuss aus spitzem Winkel und kurzer Distanz an den Pfosten, stand zuvor aber offenbar im Abseits.

30. Minute: Ein dicker Bock von Nico Schulz sorgt für die Führung für Sporting. Nico Schulz schätzt eine lange Flanke falsch ein, Marin Pongracic ist irritiert und Goncalves geht frei auf Gregor Kobel zu und schiebt ihm den Ball zum 1:0 durch die Beine.

30. Minute: TOR FÜR SPORTING!

27. Minute: Julian Brandt gewinnt einen Ball im Mittelfeld, aber Donyell Malen verliert ihn wieder, weil sein Gegenspieler resoult dazwischen geht.

25. Minute: Manuel Akanji spielt einen Fehlpass aus der Abwehr heraus. Axel Witsel muss zu einem Foul greifen, um die Situation zu bereinigen.

22. Minute: Marco Reus wird steil geschickt und bringt den Ball flach in die Mitte, wo wieder Adan zur Stelle ist. Er wird anschließend aber auch wegen angeblichem Abseits zurückgepfiffen.

19. Minute: Die ganz großen Torszenen bleiben bisher aus. Aktuell schieben die BVB-Profis den Ball im eigenen Strafraum hin und her.

17. Minute: Julian Brandt hat nach Zuspiel von Axel Witsel eine gute Umschaltgelegenheit und sucht dann Marco Reus in der zugestellten Mitte, anstatt Nico Schulz auf dem Flügel steil zu schicken. Da war mehr drin.

BVB gegen Sporting im Live-Ticker: Marco Reus und Donyell Malen mit ersten Abschlüssen

14. Minute: Donyell Malen packt einen Flachschuss aus 18 Metern aus. Adan ist rechtzeitig unten und packt zu.

12. Minute: Jetzt gibt es auch die erste Ecke für Sporting. Dieser wird kurz ausgeführt, die folgende Flanke kann Gregor Kobel ganz sicher abfangen.

9. Minute: Julian Brandt tritt die Ecke an den kurzen Pfosten. Da findet er nur einen Gegenspieler, der per Kopf klärt.

9. Minute: Der BVB kommt ganz ordentlich in dieses Spiel. Nico Schulz kommt mit nach vorne und holt eine Ecke heraus.

7. Minute: Jude Bellingham gewinnt einen Ball im Mittelfeld. Julian Brandt wird in der Folge zu Fall gebracht. Den folgenden Freistoß schlägt Marco Reus aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Adan per Faustabwehr die Lage bereinigt.

4. Minute: Donyell Malen geht im Strafraum ins Dribbling und wird von seinem Gegenspieler robust aber regelgerecht vom Ball getrennt.

3. Minute: Marco Reus versucht es mal mit einem Distanzschuss, den packt sich Torwart Adan aber ganz sicher.

BVB gegen Sporting im Live-Ticker: Raphael Guerreiro muss verletzt passen

1. Minute: Anpfiff! Direkt segelt eine Flanke gefährlich in den BVB-Strafraum, daraus kann aber kein Angreifer Kapital schlagen. Raphael Guerreiro fehlt übrigens wegen muskulärer Probleme.

21 Uhr: Das ist bitter für den BVB: Raphael Guerreiro musste das Warmmachen abbrechen, er kann heute nicht spielen. Für ihn startet kurzfristig Nico Schulz.

20.56 Uhr: Die Spieler treten jetzt auf den Rasen. Marin Pongracic streift noch einmal mit der Hand über die Seitenlinie. Das soll offenbar Glück bringen.

20.52 Uhr: Marco Rose erklärte bei DAZN, warum Marin Pongracic heute in der Innenverteidigung aufläuft: „Daxo war mehrere Monate raus. Hat angefangen Spielpraxis zu sammeln. Aber das heute ist noch mal anders als Hallescher FC. Emre Can war noch nicht bereit für 90 Minuten.“

Den überraschenden Startelf-Einsatz von Reinier erklärt der BVB-Trainer wie folgt: „Er ist ein guter Junge und hat es aufgrund unserer personellen Situation verdient zu spielen. Wir wünschen ihm, dass er ein gutes Spiel macht.“

20.46 Uhr: Die Junioren des BVB haben heute Nachmittag bereits mit 3:2 gegen Sporting in der UEFA Youth League verloren. Jamie Bynoe-Gittens und Bradley Fink.

BVB gegen Sporting im Live-Ticker: Marco Rose beschäftigt sich nicht mit möglichem Ausscheiden

20.41 Uhr: „Wir haben uns oft genug über die Situation aufgeregt“, sagt Sebastian Kehl darüber, dass Mats Hummels heute gesperrt fehlt. Man habe bei der UEFA Protest eingelegt, dieser sei aber abgelehnt worden.

20.39 Uhr: Dass eine Niederlage mit zwei Toren Rückstand das vorzeitige Ausscheiden aus der Champions League bedeuten würde, macht Marco Rose keine Angst. „Wir beschäftigen uns nicht damit, dass wir ausscheiden. Sondern wir beschäftigen uns damit, dass wir weiterkommen“, sagte er bei DAZN. Lizenzspielerleiter bezeichnet das Duell mit Sporting als das bisher wichtigste Spiel der Saison. „Und darauf haben wir uns vorbereitet. Heute sind beide Mannschaften sehr emotional, sehr heiß.“

BVB - Sporting im Live-Ticker: Ajax Amsterdam schlägt Besiktas

20.35 Uhr: Die andere Begegnung in der Gruppe ist bereits beendet: Ajax Amsterdam hat gegen Besiktas mit 2:1 gewonnen und zieht als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Besiktas beendet die Gruppe auf Rang 4. Für die Niederländer hat Sebastien Haller einen 0:1-Rückstand in der Türkei noch in einen Sieg gedreht.

20.32 Uhr: Die Spieler des BVB machen sich auf dem Platz warm und absolvieren leichte Passübungen.

20.26 Uhr: Während der BVB zuletzt in zwei Spielen gegen Ajax Amsterdam unterlegen war (0:4 und 1:3), geht Sporting mit Rückenwind in das heutige Spiel. Gegen Besiktas gab es ein 4:0 und ein 4:1. Insgesamt hat die Mannschadt von Trainer Ruben Amorim die jüngsten acht Spiele alle gewonnen.

20.22 Uhr: War Erling Haaland in der vergangenen Saison noch der herausragende Torschütze der Champions League, hat sich in der laufenden Saison noch kein Borusse in der Torjägerliste vorne platzieren können. Der verletzte Norweger traf ebenso einmal wie Marco Reus, Jude Bellingham und Donyell Malen.

20.17 Uhr: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke gibt laut Kicker eine klare Marschroute vor: „Das Thema einfach anpacken, in Lissabon gewinnen, dann ist das durch“. Ein Sieg reicht für die Achtelfinal-Qualifikation aus.

BVB gegen Sporting im Live-Ticker: Hoffnung auch Bellingham, Reus und Malen

20.13 Uhr: Große Hoffnungen ruhen beim BVB auch heute wieder auf Jude Bellingham. Der 18-Jährige zieht schon jetzt die Strippen im Mittelfeld. Offensiv sollen Kapitän Marco Reus und Hinspiel-Torschütze Doynell Malen den weiterhin verletzten Erling Haaland vergessen machen.

20.09 Uhr: Auch die Aufstellung von Sporting liegt vor. So spielen die Portugiesen:

Adan - Feddal, Coates, Goncalo Inacio - Pedro Porro, Matheus Nunes, Joao Palhinha, Matheus Reis, Pedro Goncalves, Sarabia - Paulinho

20.04 Uhr: Im defensiven Mittelfeld soll Axel Witsel mit seiner Routine für Stabilität sorgen. Möglicherweise ist der Belgier heute besonders motiviert, schließlich spielte er schon einmal ein Jahr lang für den Stadtrivalen Benfica. Das ist allerdings schon zehn Jahre her.

20 Uhr: Im BVB-Tor steht wie gewöhnlich Gregor Kobel. Auf den defensiven Flügeln agieren wie gewohnt Thomas Meunier und Raphael Guerreiro. Die Innenverteidigung bildet neben Marin Pongracic der zuletzt so formstarke Manuel Akanji.

19.53 Uhr: Marin Pongracic erhält den Vorzug vor Dan-Axel Zagadou. In der Offensive bekommt Reinier eine seltene Startelf-Chance. Der Brasilianer stand bisher nur im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt (2:0) in der Startelf.

BVB - Sporting (Live-Ticker): Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

19.45 Uhr: Die Aufstellung ist da! So spielt der BVB heute gegen Sporting:

Kobel – Meunier, Akanji, Pongracic, Guerreiro – Witsel – Bellingham, Brandt – Reus, Reinier, Malen

Auf der Bank: Hitz, Ostrzinski - Zagadou, Passlack, Tigges, Can, Schulz, Dahoud, Knauff

19.37 Uhr: In wenigen Minuten gibt der BVB die Aufstellung gegen Sporting bekannt. Spannend unter anderem die Fragen: Startet Dan-Axel Zagadou tatsächlich in der Abwehr? Sind die Rückkehrer Emre Can und Mahmoud Dahoud schon Optionen für die Startelf? Und wer läuft im Sturm auf?

19.30 Uhr: „Wir spielen wie immer auf Sieg“, kündigte Marco Rose auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Sporting an. Der BVB-Trainer weiter: „Wir wissen, um was es morgen geht. Auf Unentschieden zu spielen ist keine Option, das haut nicht hin, funktioniert nicht. Also spielen wir auf Sieg.“

19.24 Uhr: Für den BVB geht es nicht nur um den sportlichen Erfolg, sondern auch um eine Menge Geld. 9,8 Millionen Euro erhalten jene Klubs, die sich für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren.

19.15 Uhr: Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der diesjährigen Champions-League-Gruppenphase konnte Borussia Dortmund mit 1:0 für sich entscheiden. Donyell Malen erzielte damals seinen ersten Treffer im BVB-Trikot.

BVB - Sporting (Live-Ticker): Champions-League-Spiel von großer Bedeutung

Dieses Ergebnis könnte nun zum Zünglein an der Waage werden, nachdem die Dortmunder zweimal gegen Ajax Amsterdam verloren haben (0:4 und 1:3). Nach vier von sechs Spieltagen stehen sowohl der BVB als auch Sporting mit sechs Punkten in der Tabelle da.

Gewinnt der BVB heute, ist er vor dem abschließenden Gruppenspiel wegen des gewonnenen direkten Vergleiches nicht mehr einzuholen. Gewinnt aber Sporting mit mindestens zwei Toren Unterschied, geht der direkte Vergleich der beiden Teams an die Portugiesen und diese sichern sich den Achtelfinaleinzug.

Update, Mittwoch (24. November, 18.58 Uhr): Laut Bild-Zeitung steht bereits fest, wer heute beim BVB den gesperrten Abwehrchef Mats Hummels vertritt: Dan-Axel Zagadou wird demnach nach langer Verletzungspause in der Innenverteidigung auflaufen. Die Alternative wäre Marin Pongracic.

BVB - Sporting (Live-Ticker): Dortmund droht das vorzeitige Aus in der Champions League

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie Sporting Lissabon gegen Borussia Dortmund. Anstoß zu dem Champions-League-Spiel ist um 21 Uhr deutscher Zeit. +++

Lissabon – Wenn heute Abend Sporting Lissabon gegen den BVB (live im TV und Stream) spielt, ist für den BVB tatsächlich alles möglich. Von der sicheren Qualifikation für das Achtelfinale bis hin zum Aus in der Gruppenphase.

BVB - Sporting (Live-Ticker): Dortmund kann vorzeitig ins Champions-League-Achtelfinale einziehen

Wenn das Team um Trainer Marco Rose in Lissabon gegen Sporting gewinnt, ist der Einzug in das Champions-League-Achtelfinale perfekt. Gewinnen die Portugiesen ihr Heimspiel allerdings mit zwei Toren Unterschied, sind die Westfalen schon vor dem abschließenden Gruppenspiel ausgeschieden und dürfen im kommenden Jahr nur in der Europa League weiterspielen.

Trainer Marco Rose hat für das BVB-Spiel in Lissabon gegen Sporting mehrere Probleme.

Es steht also viel (Geld) auf dem Spiel für die Schwarz-Gelben. Entsprechend wird mit viel Spannung erwartet, wie die BVB-Aufstellung gegen Sporting heute Abend tatsächlich aussieht. Denn vor allem bei zwei Positionen muss Marco Rose sich womöglich längere Gedanken machen, als ihm lieb ist.

BVB - Sporting (Live-Ticker): Mats Hummels und Thorgan Hazard vergrößern die Probleme

Denn: Mats Hummels fehlt bekanntlich wegen einer viel diskutierten Rot-Sperre aus dem vergangenen Ajax-Spiel und Thorgan Hazard fällt vorerst wegen eines positiven Corona-Tests aus. Dabei ist Borussia Dortmund insbesondere in der Innenverteidigung sowie in der Offensive sowieso schon personell gebeutelt.

Mats Hummels könnte gegen Sporting durch Dan-Axel Zagadou ersetzt werden, der aber aus einer schweren Verletzung kommt und das bis dato letzte Mal bei den Profis in der Startelf am 6. März stand. Im Sturm kommen als Ersatz für Thorgan Hazard nur noch die U23-Kräfte Steffen Tigges und Ansgar Knauff infrage. Der Trainer ist also nicht zu beneiden.

Apropos: Marco Rose leitete sich vor dem BVB-Spiel gegen Sporting einen peinlichen Mega-Fauxpas. Ob da die anschließend ausgesprochene Entschuldigung und Einladung auf ein Glas Rotwein ausreicht? Für genügend Spannung ist heute auf jeden Fall gesorgt.

Rubriklistenbild: © Patricia de Melo Moreira/AFP