Bei S04-Heimspiel

BVB-Sponsor Evonik überrascht plötzlich mit lukrativem Schalke-Engagement

Der FC Schalke 04 hat einen neuen Sponsoren an Land gezogen. Dieser engagiert sich allerdings sonst ausgerechnet beim Erzrivalen aus Dortmund.

Gelsenkirchen/Dortmund – Der FC Schalke 04 konnte für die frisch angelaufene Bundesliga-Spielzeit einige neue Sponsoren-Deals präsentieren. Prominenteste Beispiele sind „Mein-Auto.de“ als neuer S04-Hauptsponsor und Touristik-Unternehmen HRS als Sponsor der königsblauen Trainingsoutfits.

VereinFC Schalke 04
Arena Veltins-Arena
Cheftrainer Frank Kramer
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen

BVB-Sponsor überrascht plötzlich mit lukrativem S04-Engagement

Mit seinem jüngsten Sponsoren-Deal weiß Schalke 04 allerdings durchaus zu überraschen. Schließlich ist das Unternehmen seit Jahren fest bei Borussia Dortmund verwurzelt.

Die Rede ist von BVB-Hauptsponsor Evonik Industries. Der börsennotierte Konzern engagiert sich seit 2006 beim BVB.

BVB-Hauptsponsor Evonik wirbt mit Bandenwerbung bei Schalke 04

Im Bundesliga-Heimspiel des FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) tauchte plötzlich Bandenwerbung des BVB-Hauptsponsors in der Gelsenkirchener Veltins-Arena auf. Dort warb der „Chemie-Riese“ für die Kampagne „True Leadership“.

Die Funke-Mediengruppe hatte zuerst über das Evonik-Engagement beim S04 berichtet: „Evonik hat dem FC Schalke 04 nach der Trennung von seinem vorherigen Hauptsponsor (Gazprom, Anm. d. Red.) im Frühjahr signalisiert, den Verein aufgrund seiner klaren Haltung finanziell unterstützen zu wollen“, erklärt Klubsprecher Marc Siekmann auf Nachfrage des Medienkonzerns.

Im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach überraschte der S04 plötzlich mit BVB-Sponsor Evonik.

Einnahmen von BVB-Sponsor Evonik für Knappenschmiede von Schalke 04

Die Unterstützung erstrecke sich auf die laufende Saison und käme insbesondere der Knappenschmiede, der Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04, zugute. Zur finanziellen Tragweite des Sponsoren-Deals machte der Stabsstellenleiter für Kommunikation keine Angaben.

Weiter bedankt sich der S04 für „die große Solidarität innerhalb des Ruhrgebiets“. Wie die Kollegen der Ruhr Nachrichten berichten, „belaufen sich die finanziellen Zuwendungen auf eine gute sechsstellige Summe.“

Trotz S04-Engagement: Evonik bleibt Hauptsponsor des BVB

Der „Evonik“-Schriftzug schmückt noch mindestens bis 2025 in den Pokalwettbewerben das Trikot des BVB. In der Bundesliga gebührt jenes Privileg Co-Hauptsponsor 1&1.

Der Chemiekonzern hält bei Borussia Dortmund aktuell 8,19 Prozent der Aktien und ist damit zweitgrößter Anteilseigner. Dass der in Essen beheimatete Konzern komplett zur Konkurrenz abwandert, muss beim deutschen Vizemeister aktuell folglich niemand befürchten.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema