Elf Wochen nach seinem Mittelfußbruch: BVB-Spieler Achraf Hakimi gibt Comeback

+
Achraf Hakimi im Trikot von Borussia Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa

Ende März zog sich BVB-Spieler Achraf Hakimi einen Mittelfußbruch zu. Kurz vor Beginn des Afrika-Cups ist er nun wieder fit. Jetzt mehr erfahren.

Im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg zog sich BVB-Spieler Achraf Hakimi Ende März einen Mittelfußbruch zu. Kurz vor Beginn des Afrika-Cups ist der marokkanische Nationalspieler nun wieder fit. In einem Testspiel gegen Gambia gab der 20-Jährige sein Comeback.

  • Hakimi brach sich Ende März den Mittelfuß.
  • Anfang Juni konnte er seine Reha erfolgreich beenden.
  • Hakimi steht in Marokkos Afrika-Cup Kader.
  • Im Testspiel gegen Gambia gab er sein Comeback.

BVB-Außenverteidiger Achraf Hakimi ist zurück. Rund elf Wochen nach einer am 30. März erlittenen Fußverletzung stand er heute erstmals wieder bei einem offiziellen Spiel auf dem Rasen. In Marokkos Testpartie gegen Gambia kam Hakimi in der zweiten Halbzeit zum Einsatz.

Hakimi steht in Marokkos 23 Mann-Kader für den Afrika-Cup

Somit dürfte seiner Teilnahme am Afrika-Cup nichts mehr im Wege stehen. Das Turnier findet vom 21. Juni bis 19. Juli in Ägypten statt. Marokko trifft in der Gruppenphase auf Namibia, Südafrika sowie die Elfenbeinküste. Nationaltrainer Hervé Renard berief den 20-Jährigen gestern in den offiziellen 23 Mann-Kader.

Dass Achraf Hakimi bei der Afrikameisterschaft mitwirken kann, war bis zuletzt nicht sicher. Nachdem sich der Außenverteidiger am 27. Spieltag den rechten Mittelfuß gebrochen hatte, endete die Saison für ihn vorzeitig.

Anfang Juni beendet Hakimi seine Reha

Es folgte eine Operation mit anschließender Rehabehandlung in seiner spanischen Heimat. Als Ausfalldauer wurde Anfang April ein Zeitraum von zwei bis drei Monaten genannt.

Etwas mehr als acht Wochen nach dem Eingriff konnte Hakimi seine Reha zu Beginn dieses Monats erfolgreich beenden. Auf Instagram schrieb er: "Sehr zufrieden mit dem Verlauf der Genesung. Vielen Dank an Instituto Innova, die mir jederzeit geholfen haben. Nächster Schritt, die Herausforderung der Auswahl."

Öffnen auf www.instagram.com

Am Abend des 4. Juni traf er im Teamquartier der marokkanischen Nationalmannschaft ein.

In Maamora, rund vierzig Kilometer nördlich von der Hauptstadt Rabat, bereiten sich die Nordafrikaner im Nationalen Trainingszentrum auf das Turnier in Ägypten vor.

Öffnen auf www.instagram.com

Hakimi-Aussagen in spanischen Medien sorgen für Aufregung

Während sich Achraf Hakimi in Spanien für den Afrika-Cup fit machte, sorgte er Anfang Mai mit Aussagen für Aufregung in Dortmund. Gegenüber örtlichen Medien äußerte Hakimi damals den Wunsch, möglichst schnell wieder zu Real Madrid zurückkehren zu wollen.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc stellte allerdings klar, dass es keine vorzeitige Rückkehr zu Real geben wird.

Vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen Fortuna Düsseldorf reiste Hakimi dann wieder nach Dortmund. Sowohl am 33. als auch am 34. Spieltag war er direkt bei der Mannschaft.

Aktuelle BVB-Themen

Nach dem heutigen Testspiel gegen Gambia bestreitet die marokkanische Nationalmannschaft am Sonntag (16. Juni) noch eine Partie gegen Sambia. Anschließend reist die Mannschaft nach Ägypten, wo sie am 23. Juni gegen Namibia in den Afrika-Cup startet.

In der neuen Saison könnte Hakimi dann zusammen mit Nico Schulz das schnellste Außenverteidiger-Duo der Bundesliga bilden. Denn wie Real-Trainer Zidane jetzt bestätigte, bleibt Hakimi beim BVB.