Mittelfeld-Motor fehlt verletzt

Wer ersetzt Axel Witsel? So könnte der BVB gegen Slavia Prag spielen

Im Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag muss der BVB auf den verletzten Axel Witsel (hinten) verzichten.
+
Im Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag muss der BVB auf den verletzten Axel Witsel (hinten) verzichten.

Axel Witsel fällt in der Champions League gegen Slavia Prag verletzt aus. Wie wird BVB-Trainer Lucien Favre ihn ersetzen? So könnte Borussia Dortmund spielen.

  • Heute (10. Dezember, 21 Uhr) trifft Borussia Dortmund im Signal Iduna Park auf Slavia Prag.
  • Mats Hummels kehrt für das Champions-League-Spiel zurück in den BVB-Kader.
  • Julian Weigl könnte den verletzten Axel Witsel ersetzen.

Update, Mittwoch (11. Dezember), 2.35 Uhr: Julian Weigl ersetzte Axel Witsel beim 2:1-Erfolg gegen Slavia Prag (die Einzelkritik und Noten für die BVB-Profis in der Champions League). Im Gegensatz zu Roman Bürki und Julian Brandt konnte er nicht überzeugen.

Apropos: Julian Brandt erinnert beim BVB an Ilkay Gündogan. Sogar ein BVB-Leader setzte zur Lobeshymne an.

Erstmeldung, Dienstag (10. Dezember): Dortmund - Am 6. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase geht es für den BVB heute (10. Dezember, 21 Uhr) gegen Slavia Prag um alles. Ein Sieg ist Pflicht, um die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale zu wahren.

BVB - Slavia Prag: Wie reagiert Borussia Dortmund auf die Verletzung von Axel Witsel?

Trainer Lucien Favre (62) wirkte auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Slavia Prag bestürzt, als er über die schlimme Verletzung von Axel Witsel (30) sprach. Der Mittelfeld-Motor, der bislang keine Minute in der Champions League verpasst hat, musste wegen einer schweren Gesichtsverletzung operiert werden und wird im Jahr 2019 kein Spiel mehr machen.

"Es ist schade für ihn und schade für uns. Er ist ein sehr wichtiger Spieler", so Lucien Favre, der im Mittelfeld neben Axel Witsel auch auf Thomas Delaney (28, Bänderriss) verzichten muss. Am wahrscheinlichsten ist derzeit, dass Julian Weigl (24) in die Startelf rückt und die defensivere Position in der Zentrale übernimmt. 

Julian Brandt (23) sollte nach zuletzt starken Leistungen auf seiner Lieblingsposition als Regisseur eigentlich gesetzt sein. Wie Borussia Dortmund tatsächlich auflaufen wird, ist im Live-Ticker zwischen dem BVB und Slavia Prag nachzulesen.

BVB - Slavia Prag: Mit welcher taktischen Formation läuft Borussia Dortmund auf?

Mit der System-Umstellung kam der Erfolg: Seit Lucien Favre seine Mannschaft in einer 3-4-3-Formation auflaufen lässt, läuft es beim BVB wieder rund. Dennoch will der Schweizer im Vorfeld der Partie gegen Slavia Prag keine Informationen preisgeben. 

"Wir können trotz des Ausfalls von Axel Witsel weiter in dem System der letzten beiden Spiele spielen, können es aber auch schnell wechseln. Welches System wir dann nehmen, werden wir sehen." 

Nach den Siegen gegen Hertha BSC (2:1) und Fortuna Düsseldorf (5:0) ist aber wahrscheinlich, dass Borussia Dortmund erneut mit einer Dreierkette in der Abwehr aufläuft. Die Partie zwischen dem BVB und Slavia Prag wird übrigens live im TV und im Live-Stream übertragen.

Borussia Dortmund: Mats Hummels kehrt gegen Slavia Prag in die BVB-Abwehr zurück

Mats Hummels (30) musste in der Bundesliga nach seinem Platzverweis in Berlin gegen Fortuna Düsseldorf zusehen und wurde von Manuel Akanji (24) als Abwehrchef ersetzt. Gegen die von der Polizei als Risikospiel eingestufte Partie gegen Slavia Prag ist er wieder spielberechtigt und sollte seine gewohnte Rolle übernehmen.

Dan-Axel Zagadou (20) ist zwar aktuell der Mann der Stunde in der BVB-Defensive, Lucien Favre könnte dennoch auf die Erfahrung des Champions-League-erprobten Lukasz Piszczek (34) setzen. Gemeinsam mit Manuel Akanji könnte der Pole die rechte Außenpositionen der Innenverteidigung neben Mats Hummels übernehmen.

BVB: Erhält Paco Alcácer für Borussia Dortmund gegen Slavia Prag den Startplatz?

Knipser Paco Alcácer (26) hatte zuletzt immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. In der Champions League, wo der BVB im Achtelfinale steht, brachte er es bisher nur auf 113 Saisonminuten für Borussia Dortmund. Nach überstandener Knieverletzung kehrte er am vergangenen Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf in den Kader zurück.

Video zu Borussia Dortmund: Roman Bürki verrät: So lief die Team-Aussprache beim BVB

Seine Kollegen machten beim 5:0-Kantersieg ihre Sache in der BVB-Offensive so gut, dass Lucien Favre keine Veranlassung hat, etwas zu verändern. Gleichwohl ist eine belastungsbedingte Rotation nach einer intensiven Hinrunde immer denkbar.

RUHR24 und die Buzz09-App tippen auf folgende Start-Aufstellung von Borussia Dortmund gegen Slavia PragBürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro - Sancho, Reus, Hazard

Mehr zum Thema