Bild: dpa

Wie der Kicker berichtet, wird das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke 04 am Samstag (27. April) um 15.30 Uhr live in der ARD gezeigt.

Update, Dienstag (9.April) 10 Uhr: WDR-Sportchef Steffen Simon erklärte jetzt, wie es zu der Live-Übertragung des Revierderbys in der ARD kommt. „Die Kollegen von Sky, die den Großteil der Bundesligaspiele live zeigen, haben die Option, zweimal im Jahr Spiele ins Free-TV zu transferieren.“ Sky habe dann nachgefragt, ob man sich das vorstellen könne.

Für die Ausstrahlung in der ARD wären auch die Begegnungen RB Leipzig gegen die Bayern oder Bayern gegen Eintracht Frankfurt in Frage gekommen. Diese Spiele finden jedoch am 33. und 34. Spieltag statt, dann sei Sky diese Art der Kooperation nicht mehr erlaubt. „Dann blieb eigentlich nur noch das Revierderby Dortmund – Schalke und das wird bestimmt ein großartiges Spiel“, so Simon.

Update, Montag (8. April) 11.53 Uhr:

Sky beginnt um 14 Uhr, ARD überträgt um 15.05 Uhr

Sky hat dieses besondere Arrangement mit der ARD getroffen, um mehr „Aufmerksamkeit für die Bundesliga-Berichterstattung“ zu generieren.

Sky beginnt mit der Übertragung gegen 14 Uhr. Die ARD wird um 15.05 Uhr folgen. Moderator in der ARD wird Alexander Bommes sein, der vom ehemaligen BVB- und Schalke Spieler Chrisoph Metzelder unterstützt wird. Als Reporter ist Steffen Simon vorgesehen.

Erstmeldung, Montag (8. April):

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky sagte: „Es ist toll für alle Fans der Fußball-Bundesliga, dass wir kurz vor Ende der aktuellen Saison noch so eine Top-Begegnung live übertragen können.“

Revierderby zwischen BVB und S04 im Free-TV

Die Tabelle sei im Moment so spannend wie schon lange nicht mehr. An der Spitze gebe es ein ständiges Auf und Ab und auch sonst gehe es heftig um die besten Plätze.

Aktuelle BVB-Themen

Das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke sei unabhängig davon aber immer ein spannungsgeladenes Aufeinandertreffen, so Balkausky.