Transfer-Gerücht

BVB und Schalke mischen mit: Transfer-Kampf um Supertalent

Der FC Schalke 04 beobachtet ein 18-jähriges Supertalent. Das Problem: Auch der BVB und zahlreiche Top-Vereine sind vor Ort.

Gelsenkirchen/Dortmund – Die Scouts von Borussia Dortmund halten stets die Augen nach jungen Talenten offen. So ergibt sich jetzt ein Zusammentreffen mit den Talentjägern von Schalke 04 und der europäischen Elite.

BVB und Schalke 04 beobachten Bilal El Khannouss vom KRC Genk

Im Zentrum des gemeinsamen Interesses: Bilal El Khannouss. Der 18-jährige Mittelfeldspieler trifft am Sonntag (8. Januar, 13.30 Uhr) mit dem KRC Genk auf den FC Brügge.

Zahlreiche europäische Spitzenklubs haben laut Het Nieuwsblad ihre Beobachter zum Spitzenspiel entsandt. Darunter der BVB, der FC Bayern, PSG, Manchester United, West Ham United, Ajax Amsterdam, die PSV Eindhoven. Und der S04.

Der BVB und Schalke 04 beobachten Bilal El Khannouss.

Schalke-Scout bestätigt: BVB beobachtet Bilal El Khannouss

Schalke-Scout Jan-Pieter Martens erklärt im Gespräch bei der belgischen Tageszeitung: „90 Prozent von ihnen wollen El Khannouss einmal bei einem Spitzenspiel sehen“ (zitiert via transfermarkt.de). Auch der BVB und der S04.

El Khannouss ist Stammspieler in Genk, verpasste nur ein Spiel in der Jupiler Pro League wegen einer Gelb-Rot-Sperre. Für die marokkanische Nationalmannschaft machte er im WM-Spiel um Platz 3 gegen Kroatien sein erstes Länderspiel (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

BVB und Topklubs als übermächtige Konkurrenz: Schalke glaubt nicht an Transfer von El Khannouss

Angesichts der überwältigen Konkurrenz von BVB, FC Bayern und den übrigen Spitzenvereinen ist Martens wenig optimistisch, Bilal El Khannouss (Vertrag bis Sommer 2026) eines Tages nach Gelsenkirchen lotsen zu können. Und dennoch: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

„Am Sonntag sind nur wenige Spieler für uns realistisch. Aber wer weiß, vielleicht hat El Khannouss sein ganzes Leben lang im Schalke-Schlafanzug geschlafen“, sagt der Schalke-Scout lachend. „Ich will nur sagen, dass nichts unmöglich ist. Deshalb verfolgen wir auch solche Spieler“ (alle Transfer-News zum S04 auf RUHR24).

Rubriklistenbild: © Bildbyran/Imago, BVB, Schalke 04, Collage: Nicolas Luik/RUHR24