Neustart der Bundesliga steht bevor

BVB gegen Schalke: Wann das Derby nach der Coronavirus-Pause stattfinden könnte

In der Bundesliga-Hinrunde trennten sich der FC Schalke 04 und der BVB 0:0 unentschieden.
+
In der Bundesliga-Hinrunde trennten sich der FC Schalke 04 und der BVB 0:0 unentschieden.

Wenn die Coronavirus-Pause vorbei ist, findet auch das Derby zwischen dem BVB und S04 statt. Das sind die möglichen Termine.

  • Das Derby BVB gegen S04 sollte eigentlich am 14. März 2020 stattfinden.
  • Wegen der Coronavirus-Krise musste die Partie jedoch verschoben werden.
  • Wann das Spiel zwischen den Ruhrgebiets-Klubs nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Dortmund/Gelsenkirchen - Für Borussia Dortmund und den FC Schalke 04, dessen Derby in der Bundesliga-Rückrunde live von Sky im Free-TV gezeigt wird, hätte es ein spannender Spieltag werden können. Dann kam aber doch alles ganz anders. Was sich in den Tagen zuvor bereits abgezeichnet hatte, wurde am 13. März offiziell: Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat die Fußballbundesliga eine Zwangspause eingelegt - auf unbestimmte Zeit.

Derby BVB gegen S04: Geisterspiel im letzten Moment abgesagt

Damit stand auch fest, dass das Derby zwischen dem BVB und dem S04 am 26. Spieltag nicht stattfinden würde. Zuvor hatte es die Planung gegeben, die Partie als sogenanntes Geisterspiel stattfinden zu lassen. Sprich, das Spiel zwischen den beiden Erzrivalen aus dem Ruhrgebiet wäre ausgetragen worden, jedoch ohne Zuschauer im Stadion.

Seither finden in der Liga keine Spiele statt. Für viele Vereine ist die Pause aufgrund der Coronavirus-Krise eine enorme Belastung. Vor allem finanziell wird es bei einigen Klubs knapp. Schalke 04 droht aktuell sogar die Insolvenz. Wie und ob es mit der Saison, neun Spieltage müssten immerhin noch gespielt werden, nun weitergeht, steht bislang noch nicht fest.

Erste Gespräche über Neustart der Bundesliga - und das Derby BVB gegen S04?

Aktuell ist die Situation folgende: Seit knapp drei Wochen dürfen die Bundesligavereine wieder trainieren. Die Trainingseinheiten wurden allerdings zunächst in Kleingruppen abgehalten, Zweikämpfe und Körperkontakt sollten zudem vermieden werden. Das geben die Vorschriften zum Hygiene- und Infektionsschutz vor.

Der Spielbetrieb ruhte bis über den 30. April hinaus. Am 6. Mai wollen die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel die aktuelle Lage besprechen. Außerdem soll darüber entschieden werden, ob die Bundesliga unter bestimmten Voraussetzungen wieder anlaufen darf.

Derby BVB gegen S04: Möglicher Neustart der Liga im Mai

Am 20. April hatten die Ministerpräsidenten Armin Laschet (NRW) und Markus Söder (Bayern) den 9. Mai als Termin für einen möglichen Neustart der Bundesliga genannt. "Voraussetzung ist, dass es ein durchdachtes Konzept gibt", sagte Laschet.

Das Derby BVB gegen Schalke 2020 wird wohl ohne Zuschauer stattfinden.

Vonseiten der Deutschen Fußball Liga (DFL) sei man dazu bereit, so DFL-Chef Christian Seifert am 24. April auf einer Medienkonferenz. Gleichzeitig richtete er dieFans und Zuschauer aber auch darauf ein, dass es bis zum Frühjahr 2021 wohl ausschließlich Spiele ohne Publikum geben könne. Diese Regel würde auch für das Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 gelten.

Derby zwischen dem BVB und Schalke könnte am 16. Mai stattfinden

Kaum vorstellbar, aber die Partie BVB gegen Schalke - hier bereiten sich die Mannschaften vor dem Derby im Quarantäne-Trainingslager vor - im Signal Iduna Park würde dementsprechend ohne Fans stattfinden. Zwar steht aktuell noch kein Nachholtermin für die Mutter aller Derbys fest. Durch die Aussagen der Ministerpräsidenten und der DFL lässt sich jedoch spekulieren, wann das Spiel des BVB, dessen Hymne für einen Weltrekord von Tom Moore im Kampf gegen das Coronavirus gesorgt hat, stattfinden könnte.

Vorausgesetzt die Liga setzt ihren Betrieb mit dem 26. Spieltag fort, dann stünde das Derby zwischen dem BVB und Schalke, die nun doch nicht wegen einer Sonderregelung auf Ozan Kabak verzichten müssen, ganz oben auf der Liste. Immerhin sollte die Begegnung ursprünglich am 14. März (Samstag) um 15.30 Uhr angepfiffen werden. Der 9. Mai wäre ebenfalls ein Samstag - ein spannender Wiederbeginn der Bundesliga wäre es allemal. Wahrscheinlicher ist mittlerweile aber eher der 16. oder 23. Mai.

Vorfreude auf Derby BVB gegen Schalke durch die Coronavirus-Krise getrübt

Sowohl bei der Austragung des Derbys, bei der BVB-Coach Lucien Favre und S04-Trainer David Wagner Masken tragen müssen, als auch bei allen anderen Spielen ist eines allerdings auch klar: Dass die Partien als Geisterspiele stattfinden, wird nicht die einzige Einschränkung aufgrund des Coronavirus sein. Oberste Priorität müsse laut der DFL immer noch die Gesundheit der Spieler und aller Beteiligten haben.

Bis zum Saisonende errechnete der Fußballverband einen Bedarf von 25.000 Coronavirus-Tests für die 36 Klubs in der Liga. Die Tests würden einem Bericht der Bild zufolge etwa 2,5 Millionen Euro kosten