Spielabsagen wegen Corona

Quarantäne-Trainingslager: Schalke 04 und BVB erwarten heftige Maßnahmen

Nach vielen Spielabsagen in der ersten und zweiten Liga hat die Deutsche Fußball-Liga jetzt heftige Maßnahmen beschlossen. Auch der BVB und Schalke 04 sind betroffen.

Dortmund/Gelsenkirchen – Die Inzidenzen steigen in NRW sowie bundesweit immer höher. In Gelsenkirchen lag die Zahl am Donnerstag (22. April) bei 261,1, in Dortmund bei 215,9. Jetzt reagiert die Bundesliga auf das Infektionsgeschehen, auch mit Blick darauf, dass aktuell unter anderem Hertha BSC unter Quarantäne steht. Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 müssen sich abschotten.

NameDeutsche Fußball-Liga (DFL)
Gründung19. Dezember 2000
GründerDeutscher Fußball-Bund (DFB)
StandortFrankfurt
TochtergesellschaftDFL Stiftung

BVB und Schalke 04: Neue Corona-Maßnahmen für alle Bundesligisten

Der BVB bestreitet am 1. Mai sein letztes Spiel unter den aktuellen Corona-Bestimmungen für die Profi-Klubs. Dann treten die Schwarz-Gelben im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel an. Der S04 hat an diesem Wochenende frei. Danach müssen sich aber beide Vereine an neue Maßnahmen halten.

Ab dem 3. Mai dürfen sich Spieler, Trainer und Mannschaftsbetreuer aller 36 Profi-Klubs der ersten und zweiten Liga nur noch im häuslichen Umfeld oder auf dem Trainingsgelände und im Stadion aufhalten, heißt es vonseiten der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in einer Mitteilung am Donnerstag (22. April).

BVB und Schalke 04 auch betroffen: Quarantäne-Trainingslager ab dem 12. Mai

In einem zweiten Schritt müssen alle Klubs sogar ein Quarantäne-Trainingslager beziehen. Somit müssen sich auch der BVB und Schalke 04 ab dem 12. Mai komplett abschotten. Diese Maßnahme sei „bis zum Abschluss der jeweiligen Partie der Klubs am 34. Spieltag verpflichtend“, teilte die DFL mit. Der S04 und Borussia Dortmund bestreiten am 22. Mai ihre letzten Bundesliga-Begegnungen der Saison 2020/21.

Der erste Schritt wurde von der DFL bereits zum Ende der vergangenen Saison praktiziert, als die Bundesliga-Teams nach einer Corona-Spielpause im Mai 2020 wieder den Spielbetrieb aufnahmen.

BVB-Verteidiger Raphael Guerreiro (l.) und Suat Serdar vom FC Schalke 04 müssen mit ihren Klubs in ein Quarantäne-Trainingslager.

BVB und Schalke 04 in Quarantäne: Positive Corona-Fälle häufen sich bei den Bundesligisten

Ein Quarantäne-Trainingslager ist jedoch neu. Bereits im Dezember 2020 hatte die DFL-Mitgliederversammlung diese Möglichkeit beschlossen. Da sich zuletzt die positiven Coronavirus-Fälle auch innerhalb der 36 Profi-Klubs häuften, sodass unter anderem Hertha BSC, Holstein Kiel und Dynamo Dresden in Quarantäne mussten, traf die sogenannte „Kommission Fußball“ beim DFL den Beschluss.

Durch die Quarantäne wurde unter anderem das Bundesliga-Spiel des FC Schalke 04 gegen Hertha BSC abgesagt, das am Samstag (24. April) stattfinden sollte.

BVB: Diese Bundesliga-Spiele stehen im Mai auf dem Programm

Während der ersten Phase ab dem 3. Mai spielt Borussia Dortmund im heimischen Signal Iduna Park am 8. Mai gegen RB Leipzig, Schalke 04 läuft zeitgleich bei der TSG Hoffenheim auf. Vor der Quarantäne bestreitet der BVB sein Pokalspiel gegen Kiel am 1. Mai, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten.

Aus dem Quarantäne-Trainingslager ab dem 12. Mai reist der BVB dann zum Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 am 15. Mai und empfängt Bayer Leverkusen am 22. Mai in Dortmund. Sollten die Borussen das DFB-Pokal-Endspiel erreichen, würde dieses am 13. Mai anstehen, fast direkt nach dem Beginn des zweiten Schrittes.

FC Schalke 04: Zwei Bundesliga-Spiele während der Zeit im Quarantäne-Trainingslager

Der FC Schalke 04 wiederum spielt am 15. Mai in der heimischen Veltins-Arena gegen Eintracht Frankfurt, eine Woche später gastiert der S04 beim 1. FC Köln. Das Nachholspiel gegen Hertha BSC war am Donnerstagmittag (22. April) noch nicht terminiert, könnte aber auch in den Zeitraum ab dem 12. Mai fallen.

Seit Beginn der Pandemie haben sich bereits zahlreiche Bundesliga-Spieler mit dem Coronavirus angesteckt, auch beim BVB und S04.

Maske tragen gehört auch in der Fußball-Bundesliga zum Alltag. Manuel Akanji vom BVB war bereits Corona-positiv.

BVB und Schalke 04: Insgesamt sieben positive Corona-Fälle bei den beiden Bundesliga-Klubs

Vier Spieler von Borussia Dortmund waren betroffen. Bei BVB-Star Axel Witsel hatte die gesamte Familie Corona, er verriet dramatische Details dazu. Der verletzte Belgier musste im März in Quarantäne. Im Jahr 2020 infizierten sich zudem Manuel Akanji (25), Emre Can (27) und Reinier (19).

Beim FC Schalke 04 gab es drei Fälle. Die Sommer-Vorbereitung des S04 versank aufgrund des Coronavirus im Chaos. In Österreich wurde Alessandro Schöpf (27) positiv getestet, woraufhin die „Knappen“ sogar das Testspiel gegen die Würzburger Kickers absagten.

Zudem wurden Amine Harit (23) im September und der mittlerweile verliehene Ahmed Kutucu (21) im November positiv getestet. Um weitere Fälle zu verhindern, soll es ab dem 12. Mai das verbindliche Quarantäne-Trainingslager für alle Erst- und Zweitligisten geben.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa