Youngster treffen

BVB dominiert SC Verl: Dortmund liefert Tor-Gala im Testspiel

Prince Aning schoss das 5:0 für den BVB gegen Verl.
+
Prince Aning schoss das 5:0 für den BVB gegen Verl.

Der BVB hat dem SC Verl im Testspiel die Grenzen aufgezeigt. Borussia Dortmund überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit.

Aufstellung BVB: Meyer - Passlack (75. Semic), Hummels, Papadopoulos (75. Suver), Aning (59. Bynoe-Gittens) - Dahoud (75. Pfanne), Kamara (75. Michel)- Wolf (75. Bueno), Reus (46. Eberwein), Pohlmann (46. Rothe) - Moukoko (59. Fink)

Endstand: 5:0 (4:0)
Tore: 1:0 Pohlmann (17.), 2:0 Moukoko (28.), 3:0 Dahoud (37.), 4:0 Moukoko (42.), 5:0 Aning (53., FE)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Jörn Schäfer (Iserlohn)

19.58 Uhr: Mats Hummels weiter: „Wir haben Top-Neuzugänge. Das Niveau im Training war schon richtig gut. Der große Konkurrenzkampf beim BVB ist eröffnet. Dann hoffe ich, dass wir uns gegenseitig auf das allerhöchste Niveau treiben.“

19.56 Uhr: „Hat einfach Bock gemacht“, sagt Mats Hummels nach dem Spiel. „Die ersten 65 Minuten waren sehr, sehr gut. Dann wurden die Beine etwas schwer“. Ein besonderes Lob bekommt Alexander Meyer, der mit seinen Pässen den Spielaufbau von hinten heraus bereichert hat.

19.50 Uhr: Schluss! Der BVB besiegt den SC Verl im letzten Testspiel vor dem Trainingslager in Bad Ragaz mit 5:0. Die Mannschaft, die mit Ausnahme von Marco Reus ohne sämtliche Nationalspieler angetreten ist, zeigte sich besonders in der ersten Halbzeit spielfreudig und torhungrig.

BVB dominiert SC Verl: Dortmund liefert Tor-Gala im Testspiel

Schon zur Pause hatten Ole Pohlmann (17.), Youssoufa Moukoko (28. und 42.) und Mo Dahoud (37.) für klare Verhältnisse gesorgt – beim Stand von 4:0 ging es in die Kabine. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff wurde Prince Aning im Strafraum gefoult, schnappte sich den Ball zum Elfmeter und versenkte eiskalt zum 5:0-Endstand.

In der Folge verflachte die Partie durch zahlreiche personelle Wechsel etwas. Der SC Verl erspielte sich die eine oder andere Chance. Dennoch hätte der BVB, inspiriert durch den umtriebigen Jamie Bynoe-Gittens, das Ergebnis auch noch höher gestalten können. Morgen geht es zum Trainingslager in die Schweiz. Dort stehen die Testspiele gegen den FC Valencia (18. Juli, 19 Uhr) und den FC Villarreal (22. Juli, 19 Uhr).

88. Minute: Nach Zuspiel von Bradley Fink hat Jamie Bynoe-Gittens noch einmal die Chance auf das 6:0, trifft aus spitzem Winkel aber das Tor nicht.

84. Minute: Der Ball kommt gefährlich vors Tor von Alexander Meyer. Der BVB-Torwart kommt aus seinem Kasten, muss aber nicht eingreifen, weil Mario Suver eine lupenreine Grätsche auspackt und klärt.

82. Minute: Jamie Bynoe-Gittens setzt zu einem sehenswerten Solo an und lässt zwei Spieler stehen, am Dritten bleibt er dann aber hängen.

80. Minute: Michael Eberwein kommt nach einer Ecke am kurzen Pfosten an den Ball, wird aber gestört und bekommt deshalb die Kugel nicht im Tor unter. Abstoß.

78. Minute: Unter den vielen Wechseln leidet logischerweise ein wenig der Spielfluss. Sehen wir hier trotzdem noch das 6:0 für den BVB?

75. Minute: Der SC Verl wechselt komplett durch und auch der BVB bringt jetzt noch einige Neue: Lion Semic, Mario Suver, Franz Pfanne, Falko Michel und Guille Bueno sind mit dabei. Mo Dahoud, Marius Wolf, Felix Passlack, Abdoulaye Kamara und Antonios Papadopoulos gehen runter.

73. Minute: Aboulaye Kamara bringt einen Ball flach in den Fünfmeterraum, aber kein Mit- oder Gegenspieler kommt da dran.

71. Minute: Das muss eigentlich das 6:0 für den BVB sein. Nach Zuspiel von Tom Rothe schießt Bradley Fink aus fünf Metern den Torwart an.

69. Minute: Auch die Ecken tritt Jamie Bynoe-Gittens. Der Verl-Torwart verschätzt sich, am langen Pfosten bekommen Tom Rothe und Bradley Fink aus kurzer Distanz den Ball nicht über die Linie.

67. Minute: Wieder Jamie Bynoe-Gittens. Er dringt in den Strafraum ein, hat den Ball eigentlich schon am Gegenspieler vorbeigelegt, verstolpert ihn dann aber doch.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Jamie Bynoe-Gittens feiert Saison-Debüt

64. Minute: Chance für den SC Verl. Tom Rothe kann eine Flanke nicht verhindern. Im Strafraum kommt ein Verl-Spieler zum Abschluss, zielt aber recht klar am Tor vorbei. Da war mehr drin.

62. Minute: „JBG“ fügt sich gleich exzellent ein. Jamie Bynoe-Gittens legt für Michael Eberwein ab, der verzieht aber aus aussichtsreicher Position.

59. Minute: Jetzt wechselt Verl den Torhüter aus. Und der BVB bringt Jamie Bynoe-Gittens für Prince Aning sowie Bradley Fink für Youssoufa Moukoko.

55. Minute: Mit der bisherigen Leistung seiner Mannschaft kann Trainer Edin Terzic sehr zufrieden sein. Im Vergleich zum 2:0.Sieg gegen Dynamo Dresden ist ein deutlicher Fortschritt zu erkennen.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Prince Aning versenkt Elfmeter zum 5:0

53. Minute: Prince Aning wird im Strafraum gefoult und bekommt den Elfmeter. Er tritt selbst an und versenkt flach zum 5:0. Der Junge hat Mumm.

53. TOR FÜR DEN BVB!

51. Minute: Jetzt wird es brenzlig im BVB-Strafraum. Passlack fälscht ab, einen Abschluss vom Elfmeterpunkt blockt Papadopoulos.

49. Minute: Mats Hummels trifft für den BVB zum vermeintlichen 5:0, aber das Tor wird wegen Abseits nicht anerkannt.

19.05 Uhr: Weiter gehts in Verl. Ole Pohlmann und Marco Reus sind nicht mehr dabei. Dafür sind Tom Rothe und Michael Eberwein mit von der Partie.

18.50 Uhr: Halbzeit! Der BVB führt zur Pause verdient mit 4:0 beim SC Verl. Die Dortmunder ließen sich von der harten Gangart des Drittligisten nicht beeindrucken, sondern hielten dagegen und spielten ihre sportliche Überlegenheit aus.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Moukoko feiert doppelt – Dahoud mit Traumtor

Die Folge waren die Tore von Ole Pohlmann (17.), Youssoufa Moukoko (28. und 42.) sowie ein sehenswerter Treffer von Mo Dahoud (37.). Moukoko freute sich besonders über seinen Doppelpack, schließlich waren dies seine ersten beiden Saisontore.

43. Minute: Der folgende Konter führt zum 4:0 für den BVB! Marius Wolf schickt Youssoufa Moukoko, der startet an der Mittellinie und läuft völlig frei aufs Tor zu. Er geht am Torwart vorbei und versenkt zum vierten Dortmunder Treffer.

42. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

42. Minute: Mats Hummels verliert den Ball im Strafraum. Antonios Papadopoulos bügelt aus und klärt zur Ecke.

40. Minute: Antonios Papadopoulos wirft sich erfolgreich in einen Distanzschuss, Alexander Meyer verlebt damit weiterhin einen ruhigen Arbeitstag.

38. Minute: Mo Dahoud packt den Hammer aus! Aus knapp 25 Metern haut er einfach mal drauf. Halbhoch schlägt diese Rakete unhaltbar für den Verl-Keeper im Netz ein.

37. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

36. Minute: Marius Wolf kommt im Strafraum frei zum Abschluss, scheitert aber am Torwart, der in der kurzen Ecke per Fußabwehr zur Stelle ist.

35. Minute: Jetzt kommt Prince Aning an der Strafraumgrenze zu Fall. Elfmeter? Nein, der Verl-Verteidiger hatte zwar zur Risiko-Grätsche angesetzt, dabei aber den Ball getroffen.

34. Minute: Für Marius Wolf geht es weiter.

33. Minute: Jetzt liegt Marius Wolf auf dem Boden und hat Schmerzen. Sein Gegenspieler hatte ihm gegen das Bein getreten, dabei aber auch den Ball getroffen.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Youssoufa Moukoko erhöht auf 2:0

31. Minute: Abdoulaye Kamara spielt scharf und flach in die Mitte, Youssoufa Moukoko rautscht per Grätsche heran, kommt aber einen Schritt zu spät.

29. Minute: Ole Pohlmann setzt Youssoufa Moukoko in Szene. Dieser lässt mit einem Blitz-Antritt seinen Gegenspieler stehen und vollendet aus spitzem Winkel im Fallen durch die Beine des Verl-Keepers zum 2:0.

28. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

23. Minute: Wieder einmal wird ein BVB-Profi gefällt, diesmal Ole Pohlmann. Der folgende Freistoß bleibt zunächst folgenlos, ehe Mats Hummels nach einem Zuspiel von Marco Reus plötzlich doch noch einmal viel Platz bekommt. Er geht Richtung Torauslinie und bringt den Ball mit dem Außenrist in die Mitte – in die Arme des Verl-Keepers.

20. Minute: Fast das 2:0 hinterher, aber Prince Aning lässt zuerst zwei aussichtsreiche Gelegenheiten liegen. Nach Zuspiel von Youssoufa Moukoko zielt er aus zehn Metern einen Meter am Tor vorbei.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Dortmund bestraft tretenden Drittligisten – Pohlmann zum 1:0

18. Minute: Ole Pohlmann macht das 1:0! Die Vorlage kommt von Marco Reus, der von hinten umgegrätscht werden soll, aber dennoch den Pass anbringt. Pohlmann versenkt per Flachschuss aus kurzer Distanz zum 1:0.

17. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

15. Minute: Prince Aning zeigt sich wieder ausgesprochen engagiert. Diesmal aber etwas ungestüm, indem er einen Freistoß an der Sechzehner-Kante provoziert. Die Flanke kommt in den BVB-Strafraum und wird von Mats Hummels herausgeköpft.

13. Minute: Auch der SC Verl bekommt seinen ersten Eckball, kann aber nicht für Gefahr sorgen. Derweil muss Antonios Papadopoulos an der Seitenlinie behandelt werden.

11. Minute: Der SC Verl geht für ein Testspiel ziemlich robust zur Sache. Aktuell hat Felix Passlack auf die Socken bekommen, spielt aber ebenfalls nach kurzer Pause weiter.

9. Minute: Abdoulaye Kamara wird am Kopf getroffen und bleibt kurz liegen, spielt dann aber weiter.

6. Minute: Die folgende Ecke bringt nichts ein. Wenig später rollt der nächste BVB-Angriff. Von der Mittellinie spielt Youssoufa Moukoko einen Steilpass auf Ole Pohlmann, der kann diesen Ball aber nicht erreichen.

4. Minute: Ein langer Einwurf segelt in den BVB-Strafraum, Antonios Papadopoulos klärt per Kopf. Ole Pohlmann leitet den Konter ein, Prince Aning startet durch und spielt flach in die Mitte. Da steht aber nur ein Verl-Verteidiger, der die Situation entschärft.

2. Minute: Marius Wolf spielt flach an den langen Pfosten. Dort steht Ole Pohlmann, traut sich aber den Abschluss nicht zu, sondern will noch einmal auf Marco Reus ablegen. Das misslingt.

18.04 Uhr: Anpfiff! Der BVB stößt in Person von Youssoufa Moukoko an.

18.01 Uhr: Jetzt kommen die Mannschaften auf den Platz. Marco Reus führt die Platzwahl durch.

17.56 Uhr: Gleich gehts los bei strahlend blauem Himmel mit einzelnen Wölkchen und 25 Grad. Mit dabei im Stadion ist unter anderem Ex-Borusse Oliver Kirch.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Letztes Testspiel vor Trainingslager in Bad Ragaz startet heute

17.50 Uhr: In zehn Minuten gehts los: Dann pfeift Schiri Jörn Schäfer die Partie in der Sportclub Arena an, einst als Stadion an der Poststraße bekannt.

17.46 Uhr: Für den BVB steigt heute gegen den SC Verl das letzte Testspiel vor dem Trainingslager in Bad Ragaz. Am Freitag (15. Juli) hebt der Flieger in Richtung Schweiz ab. Dort spielen die Borussen zwei weitere Test gegen den FC Valencia (18. Juli, 19 Uhr) und den FC Villarreal (22. Juli, 19 Uhr).

17.40 Uhr: Der SC Verl hat sich in den bisherigen Testspielen gut geschlagen. Zuletzt gab es einen 3:1-Sieg gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo, zuvor eine ziemlich knappe 0:1-Niederlage gegen den FC Schalke 04, ein 2:2 gegen den SC Paderborn und einen 9:1-Sieg gegen den Regionalligisten BSV Rehden.

17.34 Uhr: Emre Can, Donyell Malen und Giovanni Reyna sind heute verletzungsbedingt nicht dabei. Letzterer wird laut Ruhr Nachrichten „weiter behutsam an größere Trainingsumfänge herangeführt“.

17.28 Uhr: Erstmals in dieser Saison im Testspiel-Kader stehen neben Marco Reus und Jamie Bynoe-Gittens auch Franz Pfanne und Mario Suver von der BVB-U23.

17.20 Uhr: Auf der Bank finden sich ausschließlich Nachwuchs-Akteure wieder – Transfer-Kandidat Nico Schulz ist wieder nicht dabei.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Marco Reus ist zurück – Neulinge müssen passen

17.13 Uhr: Wie erwartet sind die A-Nationalspieler – abgesehen von Marco Reus – und die Neuzugänge – abgesehen von Alexander Meyer – heute noch nicht am Start.

17.10 Uhr: Im Sturm geht Youssoufa Moukoko auf Tore-Jagd. In den bisherigen Testspielen zeigte sich der 17-Jährige noch glücklos und blieb ohne Treffer. Das soll sich heute ändern.

17.05 Uhr: BVB-Kapitän Marco Reus kehrt im Testspiel gegen den SC Verl in die Start-Aufstellung zurück. Außerdem bekommen Abdoulaye Kamara und Ole Pohlmann die Chance, sich zu zeigen. Etwas überraschend steht U19-Europameister Jamie Bynoe-Gittens schon wieder im Kader.

17 Uhr: Die Aufstellung ist da! So spielt der BVB heute im Testspiel gegen den SC Verl:

Aufstellung BVB: Meyer - Passlack, Hummels, Papadopoulos, Aning - Dahoud, Kamara - Wolf, Reus, Pohlmann - Moukoko
Auf der Bank: Ostrzinski, Rothe, Bynoe-Gittens, Semic, Michel, Fink, Eberwein, Bueno, Suver, Pfanne

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Alexander Meyer und Prince Aning hinterlassen guten Eindruck

16.48 Uhr: Einen guten Eindruck hat bisher in der Vorbereitung auch Alexander Meyer hinterlassen. Besonders beim Spiel gegen Dynamo Dresden sorgte der Neuzugang von Jahn Regensburg mit starken Paraden dafür, dass der BVB ohne Gegentor blieb.

Er ist in Dortmund künftig als Nummer zwei hinter Torwart Gregor Kobel eingeplant. Der Schweizer wird – wie alle Nationalspieler außer Marco Reus – laut Ruhr Nachrichten auch heute gegen den SC Verl noch nicht eingesetzt.

16.30 Uhr: Einen überraschend starken Eindruck hat bei den bisherigen Testspielen Prince Aning gemacht. Der Neuzugang aus der Jugend von Ajax Amsterdam schoss beim 3:1 gegen den Lüner SV das sehenswerte 1:0. Beim 2:0-Sieg gegen Dynamo Dresden leitete seine Ecke den Führungstreffer durch Mats Hummels ein, das 2:0 legte er persönlich für Antonios Papadopoulos auf.

Der 18-jährige Linksverteidiger wurde bisher von Edin Terzic auf dem offensiven Flügel eingesetzt und überzeugt dort durch seine Unbekümmertheit und Spritzigkeit. Ob er heute wieder von Anfang an ran darf, wird sich etwa in einer halben Stunde zeigen, wenn der BVB die Aufstellung bekanntgibt.

16.15 Uhr: Etwa 5.000 Gäste werden heute beim Testspiel in Verl zu Gast sein. Wie der Drittligist mitteilte, war das Heimkontingent von 3.500 Karten binnen 25 Minuten ausverkauft. Auch die restlichen Karten sind längst vergriffen.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Zwei Testspiel-Siege bislang für Borussia Dortmund

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Testspiels von Borussia Dortmund beim SC Verl. Die BVB-Partie wird heute um 18 Uhr in der Sportclub-Arena in Verl angepfiffen. +++

Verl – Testspiel Nummer drei für den BVB in der Sommervorbereitung steht an. Nach dem 2:0-Sieg von Borussia Dortmund bei Dynamo Dresden sowie dem 3:1 beim Lüner SV wartet nun der Drittligist SC Verl auf die Schwarz-Gelben.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Schlotterbeck, Süle, Özcan, Adeyemi, Haller und Bellingham ins Training eingestiegen

Während sich der BVB noch am Anfang der Vorbereitung befindet – die Neuzugänge Sebastien Haller, Karim Adeyemi, Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Salih Özcan sowie Jung-Star Jude Bellingham sind erst am Montag (11. Juli) ins Training eingestiegen – ist das Testspiel für den SC Verl bereits die Generalprobe für den Drittliga-Auftakt am 23. Juli.

BVB-Trainer Edin Terzic wird gegen den SC Verl wohl noch auf die Neuzugänge verzichten.

Vor einer Woche verlor der SC Verl gegen den BVB-Rivalen FC Schalke 04 mit 0:1 im Testspiel. Jetzt möchten die Ostwestfalen es Borussia Dortmund so schwer wie möglich machen.

BVB gegen SC Verl im Live-Ticker: Die Neuzugänge kommen noch nicht zum Einsatz

Der neue Dortmund-Trainer Edin Terzic steht nun vor der Qual der Wahl. Er kann gegen Verl nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Emre Can und Donyell Malen brauchen noch einige Tage, um voll belastbar zu sein. Ebenso Giovanni Reyna nach seiner langen Verletzungspause.

Allerdings sollen laut Ruhr Nachrichten heute die Nationalspieler und Neuzugänge mit einer Ausnahme noch nicht zum Zuge kommen. Lediglich Kapitän Marco Reus soll in Verl zum Kader gehören. Sebastian Haller, Karim Adeyemi, Niklas Süle und Co. sollen erst im Trainingslager in Bad Ragaz (15. bis 23. Juli) erstmals für den BVB auflaufen. Dort finden Testspiele gegen den FC Valencia und FC Villarreal statt.

Mehr zum Thema