Zwei Profis fehlen Borussia Dortmund

Wirft Favre die "Rotations-Maschine" an? So könnte der BVB gegen den SC Freiburg spielen

Am 24. Spieltag empfängt der BVB den SC Freiburg.
+
Am 24. Spieltag empfängt der BVB den SC Freiburg.

Der BVB muss gegen den SC Freiburg "nur" auf zwei Spieler verzichten. Lucien Favre denkt gegen den Sport-Club dennoch über Rotation bei Borussia Dortmund nach. 

  • Am Samstag (29. Februar) empfängt Borussia Dortmund am 24. Bundesliga-Spieltag den SC Freiburg
  • Anstoß der Begegnung ist um 15.30 Uhr.
  • Stellt Lucien Favre gegen die Breisgauer die Startelf des BVB um?

Dortmund - Am Samstag (29. Februar) gastiert der SC Freiburg im Dortmunder Signal Iduna Park. Nach zuletzt drei Siegen in Folge (Bundesliga und Champions League) will der BVB gegen die Breisgauer seine Siegesserie weiter ausbauen.

Borussia Dortmund – SC Freiburg: Lucien Favre muss beim BVB zwei Ausfälle verkraften

Personell kann Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg (hier geht es zum Live-Ticker) beinahe aus dem Vollen schöpfen. Derzeit muss Lucien Favre (62) einzig auf Thomas Delaney (28) und auf Marco Reus (30) verzichten.

"Never change a winning team". Frei nach diesem Credo wählte der 62-Jährige in den vergangenen drei Partien seine Anfangsformation aus. Ob der Schweizer im Heimspiel gegen die Freiburger erneut derselben Startformation vertraut, beschäftigte auch die anwesenden Journalisten auf der Pressekonferenz am Donnerstag (27. Februar).

BVB: Lucien Favre denkt gegen den SC Freiburg über Rotation nach

"Ja, wir können klar darüber sprechen, ob wir weiter mit derselben Mannschaft spielen. Das sind natürlich Überlegungen. Allerdings kann ich hierauf noch nicht klar antworten", hielt sich Lucien Favre bedeckt.

Etwas offener schätzte der Schweizer indes die Einsatzmöglichkeiten von Julian Brandt (23) ein: "Er ist definitiv wieder da. Es ist möglich", so beantwortete der BVB-Trainer die Frage, ob der 23-Jährige schon bereit für die vollen 90 Minuten sei. 

Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg: Julian Brandt könnte Thorgan Hazard ersetzen

Julian Brandt ist somit, nach seinem auskuriertem Außenband-Anriss, wieder ein Startelf-Kandidat für Borussia Dortmund. Doch wen könnte der 23-Jährige aus der Startelf des BVB verdrängen?

Am ehesten könnte der 23-Jährige für den zuletzt unauffälligen Thorgan Hazard (26) in die Mannschaft rücken. Einziges Problem: Julian Brandt müsste somit auf dem linken Flügel auflaufen und könnte nicht seine Paraderolle im zentralen Mittelfeld einnehmen. 

Auf dieser Position hat sich nämlich Winter-Neuzugang Emre Can (26) in Abwesenheit des deutschen Nationalspielers festgespielt. Mit sichtbarem Erfolg. 

BVB – SC Freiburg: Emre Can und Axel Witsel verleihen Borussia Dortmund Stabilität

In den vergangenen drei Spielen präsentierte sich der BVB ungewohnt stabil. Lediglich einen Gegentreffer kassierten die Westfalen in den Spielen gegen Eintracht Frankfurt (4:0), Paris Saint-Germain (2:1) und Werder Bremen (2:0). 

Maßgeblichen Anteil daran hatte Emre Can. Der 26-Jährige verhalf zudem Axel Witsel (31) zu einer deutlichen Leistungssteigerung. Deswegen darf bezweifelt werden, dass Lucien Favre sein Erfolgsduo im defensiven Mittelfeld auseinanderreißt. 

Video: Christian Streich warnt vor Jadon Sancho und weiteren: "Müssen sehr wach sein"

Auch in der Dreierkette gibt es zurzeit – aus sportlicher Sicht – keine Gründe, etwas zu verändern. Das Trio bestehend aus Mats Hummels (31), Dan-Axel Zagadou (20) und Lukasz Piszczek (34) leistete sich zuletzt kaum Schnitzer. Selbiges kann man derweil von Manuel Akanji (24) nicht behaupten.

Ganz ohne personelle Fragezeichen kommt der BVB vor dem Spiel gegen den SC Freiburg jedoch nicht aus. Denn unter der Woche mussten zwei Spieler mit dem Training aussetzen: "Ich will darüber nicht sprechen. Ein, zwei Spieler konnten aufgrund von Magenschmerzen nicht trainieren. Normalerweise ist es aber kein Problem für Samstag", wollte sich Lucien Favre nicht in die Karten schauen lassen. 

So könnte der BVB spielen: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Brandt, Sancho - Haaland

Mögliche Aufstellung SC Freiburg: Schwolow - Gulde, Koch, Heintz - Schmid, Günter - Haberer, Höfler - Sallai, Grifo - Höler