Spielerfrau auf Instagram mit Einblick

„Ich hab damit wirklich Probleme gehabt“: Bürki-Freundin unterzieht sich seltenem Eingriff

BVB-Torwart Roman Bürki und die Influencerin Marlen Valderrama-Alvaréz
+
Marlen Valderrama-Alvaréz hat ihren Liebsten, BVB-Torwart Roman Bürki, ein besonderes Geschenk zum Geburtstag gemacht.

Marlen Valderrama-Alvaréz hat sich nach ihrer Brust-OP wieder unters Messer gelegt. Was die Freundin von Roman Bürki dieses Mal verändert hat, überrascht.

Dortmund – Marlen Valderrama-Alvaréz (24), Freundin von BVB-Torhüter Roman Bürki (30), gibt sich auf Instagram gegenüber ihren Followern stets betont offen und ehrlich. So hat die BVB-Spielerfrau auch nie ein Geheimnis um ihre Brust-Verkleinerung gemacht. Jetzt hat Marlen Valderrama-Alvaréz erneut etwas „an sich machen lassen“.

Marlen Valderrama-Alvaréz: Freundin von Roman Bürki (BVB) gesteht neuen kosmetischen Eingriff

Es ist ein ungewöhnlicher Eingriff, den Marlen Valderrama-Alvaréz am Donnerstag (12. November) hat durchführen lassen – aber er ist für die Influencerin offenbar unabdingbar gewesen. Wer nun glaubt, Marlen Valderrama-Alvaréz ist wie viele Influencer einem gängigen Trend gefolgt und habe sich etwa die Lippen aufspritzen oder Botox injizieren lassen, liegt falsch.

Aber was dann? Wie die Freundin von BVB-Profi Roman Bürki in ihrer Instagram-Story bekannt gegeben hat, hat sich die Influencerin überraschend die Schweißdrüsen der Achseln veröden lassen – um nicht mehr so viel zu schwitzen.

Roman Bürki (BVB): Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz litt offenbar lange an kosmetischem Problem

Sie habe schon seit Längerem unter dem Problem gelitten und sich deshalb zu diesem ungewöhnlichen Schritt entschieden, berichtete die BVB-Spielerfrau ihren Fans.

„Warum ich das gemacht habe, ist nicht zum Spaß. Ich hab damit wirklich Probleme gehabt. Ich hab das hier noch nie so offen kommuniziert, weil (...) vielleicht war es mir unangenehm“, erklärte die BVB-Spielerfrau ihren Fans die ungewöhnliche Entscheidung, sich die Schweißdrüsen veröden zu lassen. .

Roman Bürki und Marlen: Freundin von BVB-Profi lässt sich die Schweißdrüsen veröden

Bei der Prozedur, die nicht-operativ und lediglich unter lokaler Betäubung erfolgt, werden Schweißdrüsen an den Achseln durch Mikrowellen verödet. Dazu wird die Haut zunächst durch ein spezielles Gerät angesaugt, anschließend werden die Drüsen dann verödet.

„Dann sind die inaktiviert und funktionieren nicht mehr“, so Marlen Valderrama-Alvaréz‘ behandelnder Arzt auf Instagram. Doch wie riskant und gefährlich ist eine solche Behandlung? Schließlich sorgen Schweißdrüsen für die Wärmeregulierung im Körper.

Marlen Valderrama-Alvaréz: Wie gefährlich ist der kosmetischer Eingriff der Bürki-Freundin (BVB)?

Der kosmetische Eingriff soll angeblich völlig unproblematisch sein: „Der Körper besitzt im Schnitt mehr als 4 Millionen Schweißdrüsen. Nur etwa 2 Prozent davon befinden sich in den Achselhöhlen. Daher hat die Reduzierung keinen Einfluss auf die Kühlfunktion Ihres Körpers“, heißt es beispielsweise auf der Homepage der Leipziger Schönheitsklinik „Praxisklinik am Markt“.

Größere Nebenwirkungen soll es laut der Klinik außer Haarausfall an den Achseln, geröteter, empfindlicher Haut und möglicherweise geschwollenen oder juckenden Achselhöhlen kurz nach der Anwendung übrigens ebenfalls nicht geben.

Video: Borussia Dortmund: Roman Bürki kritisiert Jadon Sancho für Eskapaden

Roman Bürki (BVB): Freundin Marlen wehrt sich gegen Kritik an verödeten Schweißdrüsen

Die BVB-Spielerfrau zeigte sich nach dem Eingriff auf Instagram deshalb überglücklich, ihr Schweiß-Problem endlich behoben zu haben. Dennoch scheint Marlen Valderrama-Alvaréz auch mit Gegenwind vonseiten ihrer Follower gerechnet zu haben.

In ihrer Instagram-Story stellte die Influencerin deshalb direkt klar: „Leben und Leben lassen. Ich verurteile auch niemanden oder sage irgendjemandem, was er zu tun oder zu lassen hat. Für mich war das einschränkend und deswegen hab ich das gemacht.“ In Zukunft kann Marlen Valderrama-Alvaréz ihren Freund, Roman Bürki, bei Spielen des BVB also völlig schweißfrei anfeuern.