Während gemeinsamer Zeit

"Das ist zu viel für mich" - Lewandowski hatte irre Wette mit Klopp beim BVB

Robert Lewandowski (links) und Jürgen Klopp waren maßgeblich am BVB-Erfolg um die frühen 2010er Jahre beteiligt.
+
Robert Lewandowski (links) und Jürgen Klopp waren maßgeblich am BVB-Erfolg um die frühen 2010er Jahre beteiligt.

Bis zu seinem Wechsel zum FC Bayern München im Jahr 2014 verhalf Robert Lewandowski dem BVB mit seinen Toren zu großen Leistung. Mit Trainer Jürgen Klopp hatte der Pole, wie er jetzt verriet, eine interessante Wette laufen.

  • Robert Lewandowski reifte beim BVB zu einem Weltklassestürmer.
  • Seinen Ehrgeiz und Torriecher erkannte vor allem Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp.
  • Der Stürmer berichtet nun von einer irren Wette mit seinem Trainer in gemeinsamen Dortmunder Tagen.

München/Dortmund - Robert Lewandowski reifte beim BVB zu einem Topstürmer heran. Gemeinsam mit Trainer Jürgen Klopp war der Pole ein Erfolgsgarant in Dortmund. Nun erinnert er sich an eine bestimme Anekdote.

Robert Lewandowski und Jürgen Klopp: Vom BVB zur absoluten Welt-Elite

Einer wurde zu einem der besten Stürmer Europas, der andere gilt aktuell als einer der besten Trainer der Welt. Beim BVB (die Einzelkritik und Noten nach dem Auswärtssieg bei Werder Bremen) arbeiteten Robert Lewandowski (31) und Jürgen Klopp (52) von 2010 bis 2014 gemeinsam am Erfolg. Die Ausbeute konnte sich sehen lassen.

Mit insgesamt 74 Toren in 131 Bundesligaspielen für die Dortmunder hatte der Topstürmer erheblichen Anteil an den zwei gewonnen deutschen Meisterschaften und dem Gewinn des DFB-Pokals in der gemeinsamen Zeit. Doch auch persönlich schienen sich Trainer und Stürmer zu Höchstleistungen motivieren zu können.

Video: SPORT1 News Digital: Lewy ist Spieler des Jahres in Polen

BVB: Robert Lewandowski durch Wette mit Jürgen Klopp motiviert

Gegenüber der englischen Zeitung The Guardian sprach der 25-Tore-Mann zuletzt über seinen Weg zur Weltklasse. Dabei sprach er auch über seine Zeit beim BVB, gegen den Robert Lewandowski unglücklicherweise rekordverdächtig trifft. Und sein damaliger Trainer hatte eine besondere Art, den Polen anzuspornen.

Denn Jürgen Klopp, der zuletzt langfristig beim FC Liverpool seinen Vertrag verlängerte, forderte seinen Stürmer auch im Training auf, alles zu geben und bot ihm eine Wette an. "In Dortmund haben wir gewettet, dass Jürgen Klopp mir für jedes zehnte Tor im Training 50 Euro gibt", so der 31-Jährige. Zu Beginn hatte der 52-jährige Fußballlehrer, der zuletzt mit demFC Liverpool die Champions League gewinnen konnte, noch Glück.

Nicht nur beim BVB und Jürgen Klopp: Robert Lewandowski gibt immer alles

Doch wenig später wurde es teuer fürJürgen Klopp. "Zunächst erzielte ich drei, vier Tore pro Einheit", erinnert sich Robert Lewandowski gegenüber The Guardian. Doch nach nur drei Monaten konnte der Wunderstürmer stets mehr als zehn Treffer pro Training erzielen.

Einige Wochen erklärte der Trainer dann jedoch, dass "es zu viel" für ihn sei und er ihn "nicht mehr bezahlen" wolle, wie Robert Lewandowski im Interview erklärt. Doch die Wette habe ihn im Endeffekt verbessert. "Das war Teil meiner Mentalität und sehr hilfreich für mich."

Mehr zum Thema